ARCHIV
DAN DAVIS
 

                 Artikel, Filme 
                    & Interviews
           
                                                      

Titel

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

g +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ DAN DAVIS +++
++ Besuche die REVOLUTION! +++ HIER KLICKEN! +++ Dan Davis +++ REVOLUTION, BABY! +++ Dan Davis ++

Dan Davis im Interview mit "LADY C"
Model Carmen Steger u.a. über Mode, Shootings, Miss-
wahlen, den "Arabischen Herbst" & Überwachungsstaat

Bild oben: LADY C (by Philipp Straschil / photo73.com).

Das Fotomodel sprach im April 2017 mit Autor Dan Davis über ihre Arbeit, Mode, Shootings, Misswahlen,
aber auch über Themen wie den ständigen Ausbau des Überwachungsstaates, den "Arabischen Herbst",
Angela Merkel, die Unzufriedenheit vieler Menschen und im wahrsten Sinne des Wortes "Gott und die
Welt"... Jetzt hier im COVER UP! Newsmagazine.

Exklusiv berichtet Model Carmen Steger ("LADY C") hier darüber, wie alles damals bei ihr angefangen hat, ihre
ersten Misswahlen, an denen sie teilnahm, Shootings, Fotografen und wie sie die Flüchtlingswelle in Deutschland 
und über Angela Merkel denkt. Erfahren Sie hier im Interview, was sie auf eine einsame Insel mitnehmen würde, 
ob sie an Gott glaubt, was sie gar nicht mag und was ihre größte Leidenschaft ist.

Model Carmen Steger im Interview mit Dan Davis:
"Keiner kann alleine die Welt retten, aber wenn alle 
nur ein bisschen achtsamer und rücksichtsvoller 
sein würden, würde dies schon enorm helfen."

Bild rechts: Model LADY C.

Dan Davis: Hallo Carmen. Seit wann 
arbeitest Du als Fotomodel und wie hat
das alles bei Dir damals angefangen?

Carmen: Alles angefangen hat es bei mir
aus Langeweile :-) Ich brauchte eine Heraus-
forderung und meldete mich kurzerhand bei
einer Misswahl an in 2011. Darauf folgten
weitere Shootings, Conteste, TV-Auftritte,
Videodrehs, Modeshows sowie kleinere
Modeljobs.

Dan Davis: Du hast bei verschiedenen
Misswahlen und Contests teilgenom-
men, warst mehrmals bei Misswahlen
im Finale, so zum Beispiel bei Miss Tun-
ing World, Miss Alpenrhein, Miss Rhom-
berg Face usw. Gab es ein paar heraus-
ragende Momente, die Du erzählen kan-
nst? Und wie war es beim ersten Mal,
bei so etwas teilzunehmen?

Carmen: Die erste Misswahl war zwar eher
eine kleinere, die Aufregung jedoch war dort
schon groß (da musste ich sogar vortanzen).
Das größte und aufregendste Erlebnis war
jedoch die Zeit während dem Seastar Con-
test (Unterwasser Modelcontest in Deutsch-
land/Ägypten). Alleine das Casting war me-
ga in der Therme Erding (D), wo wir nebst
Schnuppertauchgängen und Interviews un-
sere Shootingqualitäten unter sowie über
Wasser unter Beweis stellen mussten.

Für die, die weiterkamen, folgte eine Übernachtung im Hotel nebenan und das anspruchsvolle Viertelfinale am
nächsten Tag. Danach stand ein Online-Voting an, woraufhin ich ins Halbfinale nach Ägypten eingeladen wurde.
Dort wurden wir richtig gefordert! Eine Woche lang mussten wir uns unter ständiger Begleitung der VOX-Kame-
ra beweisen und sogar das Tauchbrevet machen. Die Theorie mussten wir schon vorher lernen und die Prüfung
stand direkt am ersten Tag in Ägypten an. Wer diese nicht bestanden hat, musste nachhause. Darauf folgten
viele Tauchgänge bei noch eher kühlen Luft- und vor allem Wassertemperaturen (es war Winter!). Aber nicht nur
der Tauchschein stand auf dem Programm, sondern auch viele Shootings, Interviews und Challenges an Land.
Der Zeitplan der gesamten Woche war von Morgen früh bis Abend spät vollgestopft.

Carmen Steger im Interview auf die Frage, ob
sie den ständigen Ausbau des Überwachungs-
staates bedenklich findet oder ihr das ein 
Gefühl von Sicherheit gibt:
"Ich sehe beide Seiten: einerseits ein Gefühl von Sicherheit – andererseits auch beängstigend... 
(ich frag mich sowieso, wo uns unsere Gesell-
schaft hinführt, wenn das alles so weiter geht...)" 

Dazu kam der ständige Druck, besser zu sein als alle anderen – dies wurde einer Halbfinalistin noch zum Ver-
hängnis: ihr platzte das Trommelfell. Doch trotz der anspruchsvollen Zeit war dies für mich ein Hammer Erlebnis,
auf das ich nicht hätte verzichten wollen. Dazu gehörte auch das Apnoetauchen (Freitauchen - also ohne Luft), was
wir zuerst lernen und üben mussten. Denn am Schluss der Woche stand das Hauptshooting an: als Meerjungfrau
nur mit Bikinioberteil und Meerjungfrauenflosse tauchten wir ohne Brille und nur mit Luft der Tauchbegleitung in 
30 Meter (!) Tiefe neben die Schiffsschraube eines Wracks. Für das Bild musste der Taucher dann natürlich aus 
dem Bild schwimmen und uns ohne Sauerstoff am versunkenen Schiff posieren lassen...

Links: "LADY C" (links) im Finale bei der
Miss Tuning World (binpartygeil.de).

Dan Davis: Du bist auch bei verschiede-
nen Modeschauen gelaufen. Welche Mo-
de repräsentierst Du am liebsten? Und
bist Du bei solchen Veranstaltung aufge-
regt oder eher gelassen?

Carmen: Ich bin eigentlich vor jeder Ver-
anstaltung aufgeregt und freue mich gleich-
zeitig auf die Show. Am liebsten präsentiere
ich schöne Outfits, die nicht allzu freizügig 
sind.

Dan Davis: In Ägypten gab es ja in der
Vergangenheit zu Protestbewegungen im
Zuge des „Arabischen Frühlings“, der im
Nachhinein betrachtet kaum etwas verän-
dert zu haben scheint. Da allzu oft ein
Despot gegen einen anderen ersetzt wird
bei solchen Revolutionen. Oder zumindest
gegen eine nicht minder schlechte Regie-
rung. Haben Dich die Ereignisse damals
in Ägypten bei Deinem Verhalten dort mit
beeinflusst oder denkt man da gar nicht
dran?

Carmen: Natürlich macht man sich über alles
Gedanken. Trotzdem versuche ich immer noch
an erster Stelle zu schauen, dass ich für mei-
nen Teil etwas Positives beitragen kann. Keiner
kann alleine die Welt retten, aber wenn alle nur
ein bisschen achtsamer und rücksichtsvoller
sein würden, würde dies schon enorm helfen.

Dan Davis: Die Zeiten sind ja seit dem zum Teil gescheiterten „Arabischen Herbst", äh Frühling, nicht
unbedingt ruhiger geworden. Es scheint eine Art Umbruch in der Welt stattzufinden, was nicht immer
ein Vorteil sein muss, wie das besagte Beispiel aufgezeigt hat. Auch in Europa sind viele Menschen
unzufrieden mit ihren Regierungen. Woran liegt das Deiner Meinung nach? Zu viele falsche Wahlver-
sprechen, Entscheidungen, die Unzufriedenheit stiften?

Carmen: Ich denke, es müsste mal eine neue Denkweise in unsere Gesellschaft gebracht werden bzw. mehr
verbreitet werden. Zu viele Leute/Länder leben meiner Meinung nach noch sehr in der Vergangenheit. Da gäbe
es einiges anzupassen und zu verbessern.

Model Carmen Steger im Interview mit Dan Davis:
"Ich brauchte eine Herausforderung und meldete 
mich kurzerhand bei einer Misswahl an in 2011. 
Darauf folgten weitere Shootings, Conteste, TV-
Auftritte, Videodrehs, Modeshows sowie kleinere 
Modeljobs."

 Bild oben: Model Carmen ("LADY C").


Dan Davis: Bist Du eher pro oder kontra Merkel eingestellt? Was könnte / müsste sie Deiner Meinung
nach besser machen und wo ist Kritik angebracht?

Carmen: Da ich nicht in Deutschland lebe, befasse ich mich nicht so sehr mit der deutschen Politik (ehrlich gesagt
ist die Politik im Allgemeinen nicht mein Thema Nr. 1). Aber wenn ich wählen müsste, dann schon pro Merkel.

Dan Davis: Wer wäre denn für Dich der optimale Bundeskanzler / die optimale Bundekanzlerin?

Carmen: Wahrscheinlich ich selber ;-P

Dan Davis: Kommen wir zurück zur Mode. Wer ist Dein Lieblings-Designer und warum?

Carmen: Die ausgeflippte Art von Moschino mag ich, weil sich das nicht jeder traut zu tragen. Aber einen
Lieblingsdesigner habe ich eigentlich nicht. Dafür fehlt mir auch das Geld :-)


Carmen Steger im Interview mit Dan Davis, ob 
sie an Gott oder etwas Göttliches glaubt, oder 
Atheistin ist:
"Ich glaube ans Universum..."

Bild rechts: Model Carmen
("LADY C"), by fotofrank.ch.



Dan Davis: Dein Lieblingsfilm ist
zurzeit:

Carmen: Dear John.

Dan Davis: Deine größte Schwä-
che ist?

Carmen: Schokolade.

Dan Davis: Hast Du Dich schon
mal bei einem Shooting über ein
Bild oder einen Fotografen so rich-
tig geärgert? Welche Fotos mach-
en Dir am meisten Spaß?

Carmen: Ich mag keine komplizierten
Fotografen, die womöglich noch schle-
cht gelaunt sind. Das passiert aber
zum Glück eher selten. Am meisten
Spaß macht es mit Visagisten und /
oder professionellen oder auch erfah-
renen Hobby-Fotografen, die spezielle
Shooting-Ideen haben und dabei viele
gute Fotos entstehen. Aktuell liebe ich
Polefitness- sowie Unterwasser-Shoo-
tings.

Dan Davis: Was macht Carmen,
wenn sie nicht als Model arbeitet?

Carmen: Ich arbeite im Marketing, mache nebenbei eine Ausbildung zur Atemtherapeuting und unterrichte 
zudem meine Leidenschaft: Polefitness

Dan Davis: Wenn Shootings gewollt und gebucht wurden, ist das ja eine Sache. Aber wie siehst Du
das mit den Überwachungskameras, die inzwischen gefühlt und an vielen Orten sicher auch real über-
all installiert wurden bzw. werden? Wie siehst Du das Thema bezüglich des Überwachungsstaates, der
ständig ausgebaut wird? Findest Du die Entwicklung zum „Gläsernen Bürger“ bedenklich, denn der
Missbrauch von Macht hat in der deutschen Geschichte ja bereits Tradition, oder gibt sie Dir das Gefühl
von Sicherheit?

Carmen: Ich sehe beide Seiten: einerseits ein Gefühl von Sicherheit – andererseits auch beängstigend...(ich frag
mich sowieso, wo uns unsere Gesellschaft hinführt, wenn das alles so weitergeht...)

Model Carmen Steger im Interview mit Dan Davis:
"Die Zeit während dem Seastar Contest... Eine 
Woche lang mussten wir uns unter ständiger 
Begleitung der VOX-Kamera beweisen und sogar 
das Tauchbrevet machen ... Denn am Schluss der Woche stand das Hauptshooting an: als Meerjung-
frau nur mit Bikinioberteil und Meerjungfrauen-
flosse tauchten wir ohne Brille und nur mit Luft 
der Tauchbegleitung in 30 Meter (!) Tiefe neben 
die Schiffsschraube eines Wracks."

Links: Model Carmen ("LADY C"),
by Philipp Straschil / photo73.com.




Dan Davis: Dein Lieblingsessen ist:

Carmen: Italienisch, egal was – nur kein
Fisch!

Dan Davis: Du hasst Haustiere oder Du
hast Haustiere?

Carmen: Ich LIEBE Haustiere! Am liebsten
hätte ich einen Zoo :-) Leider bietet die Zeit
sowie meine Wohnung aktuell nur Platz für
Jack & Rose, meine zwei süßen Wellen-
sittiche.

Dan Davis: Drei der Dinge, die mit auf
die einsame Insel müssten?

Carmen: Ich würde auf keine einsame Insel
gehen, ich brauche Leute um mich.

Dan Davis: Glaubst Du an Gott oder et-
was Göttliches, oder bist Du Atheistin?

Carmen: Ich glaube ans Universum.

Dan Davis: Was wünschst Du Dir für die
Zukunft?

Carmen: Ein glückliches, erfülltes Leben
mit den richtigen Leuten.

Dan Davis: Deine Pläne für die anstehenden Monate?

Carmen: Weitere Modeljobs – aktuell einige Polefitness-Shootings, Wohnungswechsel & wie immer frischen
Wind ins Leben bringen :-)

Model Carmen Steger im Interview mit Dan Davis:
"Ich denke, es müsste mal eine neue Denkweise in
unsere Gesellschaft gebracht werden bzw. mehr 
verbreitet werden. Zu viele Leute/Länder leben meiner Meinung nach noch sehr in der Vergan-
genheit. Da gäbe es einiges anzupassen und zu 
verbessern."

Dan Davis: Vielen Dank für das Interview!

Weiterführende Informationen zu Model Carmen Steger ("LADY C") - HIER KLICKEN!


                                   Bild oben: Fotomodel Carmen ("LADY C").


(Copyright: by COVER UP! Newsmagazine, 06.04.2017)
(Copyright Bilder: by Carmen ("Lady C")  & wie angegeben)

g +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ DAN DAVIS +++
++ Besuche die REVOLUTION! +++ HIER KLICKEN! +++ Dan Davis +++ REVOLUTION, BABY! +++ Dan Davis ++