ARCHIV
DAN DAVIS
 

                 Artikel, Filme 
                    & Interviews
           
                                                      

Titel

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

g +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ DAN DAVIS +++
++ Besuche die REVOLUTION! +++ HIER KLICKEN! +++ Dan Davis +++ REVOLUTION, BABY! +++ Dan Davis ++

Dan Davis im Interview mit Dieter Broers
Der Bestsellerautor und Physiker über Politik, den "Matrix-Code", Verschwörung & "(R)evoltion 2012"


Dieter Broers im Interview mit Dan Davis: 
"Nur ein unbewusster – bzw. unwissender – 
Mensch kann sich kontrollieren und manipulieren
lassen. Erkennt der Mensch sein wahrhaftiges 
Potenzial, so wird er sich nicht manipulieren 
lassen..."

Dan Davis: „Von Dir ist vor einiger Zeit
ein Buch mit dem Titel "(R)evolution 2012" erschienen. Kannst Du dem Leser ein ein
paar Informationen dazu liefern, um was
 es in dem neuen Werk gehen wird?“

Dieter Broers: „Einen Gesamtüberblick 
zum Thema 2012. Zu diesem Thema möch-
ten natürlich viele Autoren ihre persönlichen 
Ansichten darlegen, wobei sich sehr vieles zu 
wiederholen scheint – jeder nimmt die Situa-
tion aus seiner Perspektive war. Da ich berei-
tseit 13 Jahren explizit an diesem Thema 
forsche, stehe ich sachlich recht stabil in der 
Materie. Wenn ich mir überlege, dass ich be-
reits 1996 in Kranichberg bei Wien ein Wo-
chenendseminar über dieses Thema abhielt,
und mir seinerzeit kaum einer glauben 
schenken wollte, schein ich heute eine Art 
Langzeitpionier auf dem Gebiet zu sein. 

Wenn ich nun feststelle, dass in diesem 
Jahr etwa 150 neue Bücher zum Thema 
 „2012“ erscheinen sollen (Frankfurter 
Buchmesse - Oktober 2009), dürfte der in-
teressierte Leser etwas überfordert sein. Für 
mich stehen die nachweisbaren Zusammen-
hänge zwischen den kosmischen, also elek-
tromagnetischen Strahlen und Feldern und 
unseren psychischen Befinden, im Vorder-
grund meiner Aussage, dass die Menschen
vor einem Evolutionssprung stehen. 

Ich gehe davon aus, dass wir im Jahre 2012 diesen Prozess abgeschlossen haben werden. Tatsächlich befinden
wir uns schon seit einigen Jahren in diesem Wandlungsprozess – was naturwissenschaftlich nachzuweisen ist.

Dan Davis: „Was hat Dich dazu inspiriert diesmal nicht nur ein Buch sondern auch ein Video zu ver-
öffentlichen?“

Dieter Broers: „Dieses Thema ist einfach zu komplex. Und zu wichtig. Hier geht es nicht um eine mehr oder 
weniger spektakuläre Entdeckung, oder gar Theorie. Hier geht es quasi um ALLES. Natürlich hätte ich selbst
das Buch nicht geschrieben, erst recht keinen Film hierzu produziert, wenn ich in den Medien etwas wahrhaft 
Aufklärendes zu den großen Ereignissen gefunden hätte. Was ich fand, erschien mir eher irritierend und irre-
führend als aufklärend. So fasste ich meinen Entschluss in dem Augenblick, als ich von den Hollywood-Pro-
duktionen erfuhr, die sich offenbar mit diesem Thema auffällig einseitig auseinandersetzten. Sämtliche Filme,
die zum Thema 2012 produziert werden – und das sind etliche –, scheinen nur ein Finalereignis zuzulassen,
die totale Apokalypse. Da selbst die NASA sich zum Thema 2012 in weltuntergangsähnlicher Weise äußert,
war es für mich klar, dass ich dieses Buch schreiben würde.“ 

Dieter Broers im Interview mit Dan Davis: 
"In „Matrix-Code“ weise ich meine Leser darauf 
hin, dass unsere so genannte Realität, die wir im 
Wachzustand wahrnehmen, nur eine sekundäre 
Welt ist. Sie entspricht in etwa dem, was Platon
mit seinem Höhlengleichnis ausdrücken wollte 
... Ich halte Platon für den ersten, der auf unsere 
Täuschung hinwies, in der die Menschen die 
„Schattenwelt“ für die Realität halten.

Dan Davis: „Dein erstes Buch hatte den Titel " Der Matrix-Code". Kannst Du für jene Leser, die das
Buch nicht kennen, darauf eingehen, wie Du persönlich die Matrix definierst?“

Dieter Broers: „In „Matrix-Code“ weise ich meine Leser darauf hin, dass unsere so genannte Realität, die wir
 im Wachzustand wahrnehmen, nur eine sekundäre Welt ist. Sie entspricht in etwa dem, was Platon mit seinem 
Höhlengleichnis ausdrücken wollte. Ähnlich wie Platon mit seinem „Höhlengleichnis“ auf den Unterschied 
zwischen der „Schattenwelt“ und der Realität hinwies, versucht „Morpheus“ es auf seine Weise. Ich halte Platon 
für den ersten, der auf unsere Täuschung hinwies, in der die Menschen die „Schattenwelt“ für die Realität hal-
ten. Kein Subjekt ohne Objekt. „Das Ding an sich“ – wie Immanuel Kant und Arthur Schopenhauer es nannten, 
entspricht der Tatsächlichkeit. Die wir Menschen offensichtlich ausblenden, bzw. verdrehen. Die Beweislage 
dieser Darstellung ist durch aktuelle Forschungsergebnisse eindeutig. Bedauerlicherweise werden diese
Forschungen im Verborgenen gehalten; oder sie sind bis zur Unkenntlichkeit versteckt, sodass der Suchende die 
eindeutigen Belege nicht zuordnen, nicht erkennen kann. „Morpheus“ möchte also auf diese Zusammenhänge 
hinweisen…“

Dan Davis: „Mich interessiert Deine Meinung zu einem aktuellen Thema: In Deutschland wurden
bei den letzten Wahlen im Jahr 2009 mal wieder von den Parteien oftmals bewusst nicht einhaltbare
Wahlversprechen abgegeben um Wahlen zu gewinnen. Die aber im Nachhinein nicht eingehalten und
vom Tisch gewischt werden. Ein Vorgang, der auch in Deutschland in der Vergangenheit schon öfters 
die Wähler verärgert hat. Dieser bewusste Betrug zur Erlangen der Macht über ein Land wird aber im-
mer noch in der Bevölkerung als Kavaliersdelikt gesehen. Findest Du, dass der Vorgang von Parteien, 
bewusst falsche Wahlversprechen zu geben, um die Staatsgewalt zu erlangen, nicht länger als Kava-
liersdelikt gesehen werden sollte? Mit Folgen für die Parteimitglieder und Annullierung der Wahl?“

Dieter Broers: „Danke für diese Frage! 
Genau das ist der Punkt, den ich in meinen 
Vorträgen besonders hervorhebe. Sokrates 
wies durch seinen Schüler Platon – und na-
türlich auch sehr persönlich - bereits vor 
etwa 2500 Jahren auf diese Verlogenheit 
hin. Was ihm sein Leben kostete. Friedrich
Schiller meinte hierzu:

„Seit Aristoteles haben wir offenbar
nichts dazugelernt. Wir wissen seit Aristo-
teles, was Demokratie ist. Wir wissen, wie
das soziale Gefüge zu verstehen ist. Aber 
letztlich sind wir doch Barbaren geblieben.“ 

Schiller sagte weiter: „Es wird sich erst 
etwas ändern, wenn wir durch das Herz 
den Verstand ausdeuten.“ Meiner Meinung
nach befinden wir uns gerade in dieser Pha-
se. Durch diese verinnerlichte Erkenntnis 
werden wir unsere Handlungen ableiten, 
die uns mit vielen neuen Freiheitsgraden 
ausstatten.

Die uns zu wahrhaft freien Menschen macht. 
Immer mehr Menschen durchschauen diesen 
Betrug. Immer mehr erkennen die Sinnlosig-
keit und Widernatürlichkeit. Hierbei wirken
sich die kosmisch induzierten geomagneti-
schen Felder sehr hilfreich aus. Ganz offen-
sichtlich haben wir einen Schwellenwert 
erreicht.  Meiner Überzeugung nach wird
unser stabil geglaubtes System in Kürze 
zerbrechen. Die Welt als (unser) Wille und 
(unsere) Vorstellung.“

Dan Davis: „In Deinem Buch "Der Matrix-Code" bist Du auch auf die Hintergründeeiner Weltver-
schwörung eingegangen. Glaubst Du tatsächlich, dass wir von einer geheimen Weltregierung kontro-
lliert werden? Und falls ja - was war der Auslöser in deinem Leben für diese Einsicht?“

Dieter Broers: „Nur ein unbewusster – bzw. unwissender – Mensch kann sich kontrollieren und manipulieren 
lassen. Erkennt der Mensch sein wahrhaftiges Potenzial, so wird er sich nicht manipulieren lassen. Mir scheint es, 
dass gerade an dieser Unbewusstheit gearbeitet wird – einfacher ausgedrückt, ich habe den Eindruck, dass es kein 
Zufall ist, dass wir nur eine einseitig selektive Aufklärung vermittelt bekommen. Auch hier meine ich, dass zu-
nehmend mehr Menschen erkennen, wer sie wahrhaftig sind. Auch hierbei wirken die kosmisch induzierten 
geomagnetischen Felder hilfreich.“

Dieter Broers im Interview mit Dan Davis über 
falsche Wahlversprechen und die Verlogenheit
in der Politik: 
"Danke für diese Frage! Genau das ist der Punkt,
den ich in meinen Vorträgen besonders hervor-
hebe. Sokrates wies durch seinen Schüler Platon
– und natürlich auch sehr persönlich - bereits
vor etwa 2500 Jahren auf diese Verlogenheit
hin. Was ihm sein Leben kostete..."  

Dan Davis: „Hast Du selbst schon mal ein UFO gesehen? Und falls ja - kannst Dudem Leser schildern,
wann das war und was geschah?“

Dieter Broers: „Kein Kommentar. (Bitte um Verständnis)“

Dan Davis: „Dein zweites Buch hatte den Titel " Die Realitätenmacher: Physik des Bewusstseins". 
Kannst Du für jene, die das Buch nicht kennen, mit einigen Stichworten darauf eingehen, um was es in
dem Buch von Dir geht?“

Dieter Broers: „Dieses Buch hat seinen 
Schwerpunkt in der Naturwissenschaft
– ist auch eher für Naturwissenschaftler 
geschrieben. In „Matrix-Code“ sind viele 
Elemente enthalten, die ich eher philoso-
phisch, also subjektiv beschrieben habe. 

Schwachpunkt einer solchen Darstellung
ist immer, dass hier quasi alles behauptet 
werden kann. Aus diesem Grunde unter-
nahm ich den in „Die Realitätenmacher: 
Physik des Bewußtseins“ den Versuch, 
dass subjektive ins objektive zu trans-
portieren.“

Dan Davis: „Kommen wir nochmals
zurück auf Dein Buch "(R)evolution
2012". In welchem Zusammenhang in-
terpretierst Du das Jahr 2012 außer mit
dem Ende des Maya-Kalenders? 

Ich persönlich glaube nicht, dass sich
zum Stichtag 22. Dezember 2012 die 
"Welt verändern" wird. Nimmt man 
das neue Testament heran, so wird 
dort beschrieben, dass den genauen 
Zeitpunkt nur "Gott" kennt. Zumal 
viele ja auch das Datum 2012 an sich 
anzweifeln, da es möglicherweise
einen Rechenfehler geben könnte.
Eventuell ist das Jahr 2012 auch nur
symbolisch zu verstehen? Und den 
wahren Zeitpunkt kennt am Ende 
doch nur "Gott"? 

Der 22.12.2012 also eine Art Stichtag ist, ab wann es "SEIN KANN" - der wahre Zeitpunkt aber
unverhofft kommen wird "wie ein Dieb in der Nacht". Was meinst Du dazu?

Dieter Broers: „Wie ich eben bereits andeutete, für mich ist das kalendarische Jahr 2012 nicht zwingend an ein 
Ereignis, wie beispielsweise ein Evolutionssprung, gebunden. Bereits jetzt vollziehen sich  Wirkprozesse, die
unsere Welt und uns Menschen vollständig verändern werden. 2012 ist jedoch ein Zeitpunkt, welcher von der 
NASA und der US-Regierung als „Das Katastrophenjahr“ beschrieben wird. Hier heißt es beispielsweise, dass
uns 2012 ein „Megaflare“ von unserer Sonne erreichen könnte, wobei hierdurch allein unser Energieversorgungs-
netz über (bis zu 10) Jahre ausfallen würde. Bereits 1859  brannten alle Tele-graphen-Verbindungen durch. 

Seinerzeit gab es keine Computer, kein GPS usw. Allein dieses Ereignis in unsere Gegenwart transportiert, 
würde bedeuten, dass unsere (vollelektronisierte) Welt in sich zusammenbrechen würde. Wenn nun die NASA 
prognostiziert, dass wir zwischen ende 2012 und Mai 2013 mit einen vergleichbaren Solarsturm rechnen müssten, 
sollten wir diese Angelegenheit sehr ernst nehmen. Allerdings liegt meine Studie ihren Schwerpunkt auf die Wechselwirkungen der durch die Sonnenstürme hervorgerufenen geomagnetischen Feldanomalien und den 
psychischen Auffälligkeiten der Menschen. In diesem Fachbereich bin ich seit 1980 zuhause. Hierdurch komme
ich zu meiner Schlussfolgerung, dass die Menschen sich inmitten eines Transformationsprozesses befinden. 
Ein Prozess, der 2012 seinen Finalpunkt erreicht haben sollte. Hierbei setze ich allerdings voraus, dass die Leser 
darüber informiert sind, dass wir bereits seit einigen Jahren unter immer intensiveren Einflüssen zunehmend 
stärkerer geomagnetischer Anomalien befinden. Die (Wechsel-)Wirkungen hiervon erkennen wir an unseren 
zunehmenden psychischen Auffälligkeiten. Aggressionen, Depressionen, Halluzinationen usw., wären hier zu 
nennen.

Dieter Broers im Interview mit Dan Davis
über den Ausbau des Überwachungsstaates
und "Big Brother is watching you": 
"Meine Schlussfolgerung ist, dass sich die 
meisten Menschen in einem erweiterten Schlaf-
zustand befinden ... Wie befinden uns quasi im
Ausnahmezustand. Sind soweit von uns entfernt, 
dass wir nun an einem Schwellenbereich ange-
kommen sind. 

Hier können uns nur zwei Dinge geschehen: 
aufwachen oder untergehen..."

Dan Davis: „Eine Frage zum Thema Überwachungsstaat. Findest Du die Blauäugigkeit der Bevöl-
kerung beängstigend, mit der sie sich auf einfachste Weise immer weiter zum gläsernen Bürger 
degradieren lässt, ohne das Kommando in irgendeiner Form zu hinterfragen?“

Dieter Broers: „Vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun“, wäre meine erste Antwort auf diese Frage.
Meine Schlussfolgerung ist, dass sich die meisten Menschen in einem erweiterten Schlafzustand befinden. In 
meinem tiefsten Inneren nehme ich gern das Beispiel von betrunkenen „Oktoberfestbesuchern“. Nachdem diese 
Betrunkenen ihren Suff-Rausch abgelegt haben, erinnern sich nur wenige an die Dinge, die sie unter Alkohol-
einfluss angestellt haben. Ihr handeln war ausgesprochen selektiv. Ebenso ist die Angst eine Eigenschaft, die uns 
zu entsprechend eingeschränkten Wahrnehmungen und Handlungen führt. Nur in einer ausgeglichenen Lage –
in seiner Mitte – sind wir überhaupt in der Lage, einigermaßen klar zu operieren. Wie befinden uns quasi im
Ausnahmezustand. Sind soweit von uns entfernt, dass wir nun an einem Schwellenbereich angekommen sind. 
Hier kann das System, hier kann die Welt, hier können uns nur zwei Dinge geschehen: aufwachen oder
untergehen. Ich wünsche mir, dass möglichst viele Schöpfergötter aufwachen und erkennen, wer sie tatsächlich 
sind. Riesen (Götter), denen man eingetrichtert hat, dass sie Zwerge (Sklaven) sind. (Robert Anton Wilson leicht 
modifiziert)“

Dan Davis: „Interpretierst Du den Ausspruch aus der Bibel, `Jesus würde am Ende der Tage mit den
Wolken erscheinen" in einem außerirdischen Zusammenhang?“

Dieter Broers: „Ich sehe keine Hilfe von oben, oder von außen. Was ich sehe, sind innere Wandlungsprozesse,
die uns erkennen lassen, wer wir wahrhaftig sind. Quasi unser göttliches Erbe erkennen. Unsere Göttlichkeit.
Über diese fundamentale Selbst-Erkenntnis, wird unsere Weltenordung insofern wieder hergestellt, als das wir 
wissen, dass wir alle Wirk-Aspekte eines kosmischen Ganzen sind. Hieraus erwächst sich naturgemäß ein wahr-
haft soziales Handeln, welches sich aus gelebter Freude ergibt. Diese Freude nenne ich „Liebe in Aktion“…“

Dan Davis: Vielen Dank für Deine Ausführungen.


(R)Evolution 2012 - Vortrag von Dieter Broers

(Copyright by Cover UP! Newsmagazine, 2010)

g +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ DAN DAVIS +++
++ Besuche die REVOLUTION! +++ HIER KLICKEN! +++ Dan Davis +++ REVOLUTION, BABY! +++ Dan Davis ++