ARCHIV
DAN DAVIS
 

                 Artikel, Filme 
                    & Interviews
           
                                                      

Titel

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

g +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ DAN DAVIS +++
++ Besuche die REVOLUTION! +++ HIER KLICKEN! +++ Dan Davis +++ REVOLUTION, BABY! +++ Dan Davis ++

MARTINA KRÄMER: "Ich spreche mit Toten!"
Dan Davis befragt die Autorin Martina Krämer über ihre
Bücher, Erlebnisse und Hintergründe

Das Medium MARTINA KRÄMER behauptet, ähnlich wie JAMES VAN PRAAGH oder auch PAUL MEEK, 
mit den Toten sprechen zu könn-
en. Einige Kritiker bezweifeln solche Behauptungen. Dan Davis wird Mar-
tina etwas näher zu ihren Hintergrün-
den befragen. Gibt es mehr zwischen 
Himmel und Erde, als wir uns vor-
stellen können? Ihr aktuelles Buch
trägt den Titel "Mein neuer Auftrag".
Es beschäftigt sich inhaltlich mit der 
Frage, wo wir nach unserem körperli-
chen Tod hingehen. Zudem hält sie 
Seminare ab, die den Zugang zu den 
eigenen übersinnlichen Fähigkeiten 
schärfen und lehren sollen. Ein in-
teressantes Interview zu ungewöhn-
lichen Themen..

Kann man tatsächlich mit Verstorbenen sprechen? Und wo gehen wir hin, wenn uns das Zeitliche segnet? 
Martina Krämer behauptet, Antworten zu diesem Themen aufgrund ihrer eigenen Erlebnisse zu kennen. Alles
nur Einbildung? Oder sind zumindest hinter einigen der Berichte Fakten zu finden? Der Autor Dan Davis im Interview mit Martina Krämer.

Marina Krämer im Interview mit Dan Davis:
"Ein spezielles „Schlüsselerlebnis“ gab es nicht,
da ich schon als Kind oft Visionen hatte, die Tage 
oder Wochen später Wirklichkeit geworden sind. 
Daher sind diese Dinge nichts Außergewöhnliches 
für mich." 

Bild rechts: Die Autorin und das Medium 
Martina Krämer.

Dan Davis: Hallo Martina. Du hast vor
einigen Jahren das Buch „Ich spreche mit 
Toten“ herausgebracht. Wie muss man 
sich eine solche Kontaktaufnahme vor-
stellen?

Martina Krämer: Ich sehe die Verstorbenen,
so wie ich dich sehe und beschreibe wie sie 
aussehen, den Charakter und die Eigen-
schaften.

Mir werden Bilder aus Lebenssituationen
der Verstorbenen gesendet. Es sind Infos in 
Bildern, Gedanken, Gefühlen und Sprache. 
Oftmals erlebe ich körperlich mit, wie der-
jenige gestorben ist.

Eine Kontaktaufnahme kostet den Verstor-
benen aber auch mich sehr viel Kraft und 
Energie, darum ist es wichtig bei einer 
Kontaktaufnahme bei dem Wesentlichen
zu bleiben. 

Dan Davis: Gab es in Deinem Leben ein Schlüsselerlebnis „übernatürlicher Art“?

Martina Krämer: Ein spezielles „Schlüssel-
erlebnis“ gab es nicht, da ich schon als Kind
oft Visionen hatte, die Tage oder Wochen 
später Wirklichkeit geworden sind. Daher
sind diese Dinge nichts Außergewöhnliches
für mich.

Allerdings hatte ich ein besonderes Erlebnis mit der Seele meines Sohnes. Schon Jahre vorher wusste ich, dass
mein Sohn in einen Unfall verwickelt werden würde, da er verflucht war. Sein Vater hätte dieses rechtzeitig verhindern können, indem er sich seinen persönlichen Dingen gestellt hätte, was leider nicht geschehen ist. So hat der Junge quasi ein teil Karma von ihm übernommen. Als ich gespürt habe, dass es mit dem Unfall soweit ist, habe ich daran gearbeitet, einiges davon abzuwenden. Dadurch ist der Unfall in abgeschwächter Form verlaufen.

Marina Krämer im Interview mit Dan Davis:
"...Ich ein besonderes Erlebnis mit der Seele 
meines Sohnes. Schon Jahre vorher wusste ich, 
dass mein Sohn in einen Unfall verwickelt werden 
würde ... Als ich gespürt habe, dass es mit dem 
Unfall soweit ist, habe ich daran gearbeitet, einiges 
davon abzuwenden. Dadurch ist der Unfall in 
abgeschwächter Form verlaufen."

Als mein Sohn dann seinen Führerschein 
gemacht hatte und ich bei ihm hinten im 
Auto gesessen habe, hat sich seine Seele zu 
mir umgedreht und gesagt: „Mama, das 
muss ich jetzt tun, er kapiert es sonst nicht!“

Drei Wochen später hatte mein Sohn dann 
diesen Verkehrsunfall, den ich schon vor 
Jahren gesehen hatte.

Dan Davis: Nun gibt es ja auch andere 
bekannte Medien wie JAMES VAN 
PRAAGH oder PAUL MEEK die ähnliche 
Fähigkeiten für sich beanspruchen und
alle eines gemeinsam haben: Deren Kri-
tiker sehen in ihnen Scharlatane und de-
ren Anhänger sind fasziniert. Wie gehst
Du mit Kritik um, die gegen Personen
wie Dich vorgebracht wird?

Martina Krämer: Mit dieser Kritik kann
ich ganz gelassen umgehen, da es die freie Entscheidung eines jeden Menschen ist, 
was er glauben möchte oder nicht. Ich habe 
aber schon oft die Erfahrung gemacht habe, 
dass diese Kritiker meist durch „Schicksals-
schläge“  oder Erlebnisse wie Krankheit, 
Unfall oder Todesfall wachgerüttelt wer-
den und plötzlich an Dinge glauben, die 
sie vorher als Humbug oder Scharlatanerie 
abgetan haben.

Dan Davis: Gab es ein Erlebnis bei einer Kontaktaufnahme mit Verstorbenen, welches Dich besonders bewegt hat? Und wenn ja – kannst Du etwas näher darauf eingehen?

Martina Krämer im Interview mit Dan Davis:
"Ich hatte einen Termin mit einer Kundin, deren 
Sohn mit drei Monaten an plötzlichem Kindstod 
gestorben war. Dies war mir vor dem Termin 
nicht bekannt. Am Tage des Termins tauchte 
plötzlich ein etwa achtjähriger Junge bei mir im 
Zimmer auf und teilte mir mit, dass seine Mutter 
um 18.00 Uhr einen Termin bei mir hätte..."

Martina Krämer: Ich hatte einen 
Termin mit einer Kundin, deren Sohn
mit drei Monaten an plötzlichem Kinds-
tod gestorben war. Dies war mir vor 
dem Termin nicht bekannt. Am Tage
des Termins tauchte plötzlich ein etwa 
achtjähriger Junge bei mir im Zimmer
auf und teilte mir mit, dass seine Mut-
ter um 18.00 Uhr einen Termin bei mir 
hätte. Ich sagte ihm, dass er bleiben 
könne, wenn er sich ganz ruhig ver-
halten würde. Er blieb den ganzen 
Tag über bei mir.

Wie sich herausstellte, war es die 
Seele des verstorbenen Kindes, die 
nicht weiter konnte, weil die Mutter
ihren verstorbenen Sohn nicht gehen
lassen konnte. Sie lebte seit 8 Jahren
mit der verstorbenen Seele weiter, 
hat z.B. weiterhin bei Tisch auch für
ihren verstorbenen Jungen gedeckt, 
weil sie nicht loslassen konnte. Mit
meiner Hilfe ist es ihr gelungen. 
Dieses Erlebnis hat mich tief 
berührt.

Dan Davis: Worin siehst Du den
Sinn des Lebens im Allgemeinen?

Martina Krämer: Der Sinn des Lebens
im Allgemeinen liegt in der Weiterent-
wicklung eines jeden Menschen. 

In dem Bestreben, möglichst viel von dem umzusetzen, was man sich für dieses Leben vorgenommen hat.

Martina Krämer im Interview mit Dan Davis:
"Ich bin davon überzeugt, dass  dieses 
internationale Logentum im Zusammenhang
mit einer Verschwörung existiert. Ich hoffe 
aber auch, dass meine Arbeit dazu beiträgt, den 
Einfluss dieser Gruppierung zu schwächen und
den Kurs zu korrigieren. Je mehr sich die positive 
Energie auf der Erde verbreitet, desto geringer 
wird der Einfluss dieser Machtmenschen..."
 

Links: Das Medium Martina Krämer
ist von der Existenz einer geheimen Weltregierung überzeugt.

Die Erde ist wie eine große Schule,
wir wachsen durch jede Gelegenheit 
und jede Situation, ob negativ oder 
positiv. Für mich persönlich sehe ich 
den Sinn des Lebens darin, Menschen 
auf ihrem oft beschwerlichen Weg der 
Weiterentwicklung zu unterstützen. 

Dan Davis: Ich selbst hatte zweimal 
in meinem Leben ein äußerst merk-
würdiges Erlebnis, bei dem ich von 
oben auf mich herabgeschaut habe,
was man auch aus Berichten von 
Nahtodeserfahrungen kennt. Ich 
habe in dieser Situation versucht, 
die Lage zu analysieren und war im 
Stande mich darüber zu wundern, 
weil ich in einer Position war, bei 
der mein Körper sich teilweise in 
der Wand hätte befinden müssen. 

Hörst Du solche Geschichten öfters? Und hattest Du ein ähnliches Erlebnis ebenfalls schon?

Martina Krämer: Ja, während einer schweren Erkrankung, die zum Tode hätte führen können. Als ich am Tiefpunkt meiner Krankheit war, hatte meine verstorbene Mutter Kontakt zu mir aufgenommen. Ich habe meine verstorbene Mutter gefragt, ob ich mit ins Jenseits gehen solle. Meine Zeit war aber noch nicht gekommen. 

Martina Krämer im Interview mit Dan Davis:
"Ich habe aber schon oft die Erfahrung gemacht habe, dass diese Kritiker meist durch „Schicksals-
schläge“ oder Erlebnisse wie Krankheit, Unfall
oder Todesfall wachgerüttelt werden und plötzlich an Dinge glauben, die sie vorher als Humbug oder Scharlatanerie abgetan haben."
    

Dieses Ereignis gab mir die Kraft, den
großen Umbruch vorzunehmen und mein 
Leben komplett zu ändern.


Dan Davis: Was ist Deine Interpretation
von Himmel und Hölle? Jesus sagte ja 
„Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten
Stein“. Gibt es den „Perfekten Menschen“ 
überhaupt?

Martina Krämer: Den perfekten Menschen
gibt es nicht, denn er ist ja gerade hier in 
diesem Leben, um zu lernen. Jeder Mensch
hat sowohl „positive“ als auch „negative“ 
Eigenschaften in sich. Viele Menschen 
vergessen das. Für mich gibt es kein "100% 
positiv".

Dan Davis: Du gibst auch Seminare. 
Was erwartet die Interessierten dort und 
welche Themen und Dinge bietest Du
dort an?

Martina Krämer: Diese Frage lässt sich am 
besten mit einem Blick auf meine Internet-
seite www.martina-kraemer.de beantwor-
ten. Auf alle Fälle fahren die Seminarteil-
nehmer mit vielen interessanten und be-
eindruckenden, oftmals aber auch tief be-
wegenden Erfahrungen wieder nach 
Hause. 

Mein Spezialgebiet sind Energieumstellungen in Wohnungen und Häusern und Menschen von Flüchen zu 
befreien. Oder ihnen zumindest Werkzeuge an die Hand zu geben, um diese auflösen zu können. 

Dan Davis: Wie denkst Du über das Thema Weltverschwörung? Glaubst Du, dass tatsächlich illustre
Gruppen in Form einer geheimen Weltregierung unter Leitung des internationalen Logentums die Welt 
regieren? Oder ist Deiner Meinung nach diese Einschätzung eher nicht korrekt?

Martina Krämer im Interview mit Dan Davis:
"Als ich am Tiefpunkt meiner Krankheit war, 
hatte meine verstorbene Mutter Kontakt zu mir 
aufgenommen. Ich habe meine verstorbene 
Mutter gefragt, ob ich mit ins Jenseits gehen 
solle. Meine Zeit war aber noch nicht gekommen. 
Dieses Ereignis gab mir die Kraft, den großen 
Umbruch vorzunehmen und mein Leben 
komplett zu ändern."

Links: Umschlag des Buchs 
"Mein neuer Auftrag" von der
Autorin Martina Krämer.

Martina Krämer: Ich bin davon 
überzeugt, dass es dieses interna-
tionale Logentum im Zusammen-
hang mit einer Verschwörung 
existiert. Ich hoffe aber auch, dass 
meine Arbeit dazu beiträgt, den 
Einfluss dieser Gruppierung zu 
schwächen und den Kurs zu kor-
rigieren. Je mehr sich die positive 
Energie auf der Erde verbreitet, 
desto geringer wird der Einfluss 
dieser Machtmenschen. Aber bis 
dahin gibt es noch viel zu tun.  

Dan Davis: Dein aktuelles 
Buch trägt den Titel „ Mein
neuer Auftrag“. Um was geht
es darin?

Martina Krämer: Es handelt sich um eine Fortsetzung des ersten Buches. Hauptsächlich mit Berichten, wie es im Jenseits aussieht, welche verschiedenen Ebenen es gibt und Interviews mit Selbstmördern.

Martina Krämer im Interview mit Dan Davis:
"Den perfekten Menschen gibt es nicht, denn er
ist ja gerade hier in diesem Leben, um zu lernen. Jeder Mensch hat sowohl „positive“ als auch „negative“ Eigenschaften in sich. Viele Menschen vergessen das."

Dan Davis: Deine Pläne für die nächsten Monate?

Martina Krämer: Zunächst einmal habe ich einen Umzug zu bewältigen und dann werde ich natürlich weitere Seminare abhalten und den Ratsuchenden mit meinen Fähigkeiten weiterhelfen und beiseite stehen.

Geplant ist auch ein Seminar in Brasilien.

Weitere Seminare in verschiedenen Städten in Deutschland sind ebenfalls geplant. 

Dan Davis: Vielen Dank für das Interview.

(COVER UP! Newsmagazine, 07.06.2010)

g +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ DAN DAVIS +++
++ Besuche die REVOLUTION! +++ HIER KLICKEN! +++ Dan Davis +++ REVOLUTION, BABY! +++ Dan Davis ++