ARCHIV
DAN DAVIS
 

                 Artikel, Filme 
                    & Interviews
           
                                                      

Titel

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

g +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ DAN DAVIS +++
++ Besuche die REVOLUTION! +++ HIER KLICKEN! +++ Dan Davis +++ REVOLUTION, BABY! +++ Dan Davis ++

Musik-Tipps  /  News & Infos

Finden Sie jetzt


hier News & Infos


zu erwähnenswerten 


Neuerscheinungen aus


dem Musikbusiness!



Was steht an, wer geht ab 


und wer geht auf Tour - 


informative Anregungen, 

 

Einblicke und Details 


jetzt hier im COVER UP! 


Newsmagazine.


Informative Updates und Anregungen aus dem Bereich Musik. Neuerscheinungen, Einblicke, 
Tourdates und Videos. Musiker und Labels können weiterhin ihre CDs und Infos & Tourdates
zur Begutachtung beim Magazin einreichenEine Auswahl, die als erwähnenswert eingeschätzt 
wird, findet sich dann nach wie vor unter Umständen bald hier. Selbstverständlich ist dieser 
Service unverbindlich und damit auch kostenlos für Labels & Bands. Die Endauswahl, wer hier
auf dieser Seite aufgeführt wird, trifft COVER UP! Vielen Dank für die große Resonanz an alle 
Beteiligten!

HELDMASCHINE - Live & Laut-Album veröffentlicht

Die HELDMASCHINE rollt
wieder. Nach ihren bereits
vier Studioalben -mitsamt
etlichen Videoclips dazu-
ist es für die Koblenzer
HELDMASCHINE um
Frontmann René Anlauff
Zeit, auch das hautnahe
Erlebnis eines Live-Kon-
zerts zu dokumentieren.
Sie haben sich von An-
fang an konsequent wei-
terentwickelt und sind in-
zwischen -getragen von
einer stetig wachsenden,
internationalen Fangemei-
nde- aus der deutschen
Festival-Landschaft nicht
mehr wegzudenken. Es
wird definitiv Live + Laut!
Da erwarten uns fetteste 
Industrial-Riffs, charfkan-
tige Elektro-Sounds und 
die gesamte, urtpyische 
Wucht der NDH. 

Frontmann René trifft mit seinen mal zynischen, mal ernsten Anleihen stets genau ins Schwarze, wenn 
Themen wie sexuelle Abhängigkeit, unangenehme Wahrheiten oder auch die Vergänglichkeit besungen 
werden. Dennoch gilt für die Band immer noch: KEIN erhobener Zeigefinger.

Doch HELDMASCHINE wären nicht sie selbst, wenn es nicht auch mit viel Sarkasmus und einer guten 
Portion Augenzwinkern zuginge.  Das wird natürlich – jetzt erst recht - LIVE unter Beweis gestellt !! Der 
wuchtige HELDMASCHINE-Sound und die spektakuläre Lightshow waren bei HELDMASCHINE von 
Anfang an Gesetz - eine amtliche Live-Party ist somit garantiert.

HELDMASCHINE - Weiter ! (OFFICIAL VIDEO)





KELLERKOMMANDO
- Neue Single "Königreich"

Die Franken von KELLER-
KOMMANDO warten mit einer
neuen Single „Königreich“ auf.
Die aus dem Raum Bamberg
stammende Band macht es
sich bereits seit 2009 zu ei-
gen, traditionelle fränkische
Volksmusik mit urbanen Beats
und zeitgemäßen Elementen
aufzupeppen und haben da-
mit bereits rege auf sich auf-
merksam gemacht. Nun gibt
es in Form von „Königreich“
ein neues Lebenszeichen der
Band. 

Wer hat nicht schon mal davon 
geträumt, König (oder Königin) 
zu sein?!

Jetzt macht Kellerkommando das 
scheinbar Unmögliche möglich 
und krönt all seine Fans zu Mo-
narchen, die – leicht übergesch-
nappt – von grenzenlosem Reich-
tum und Bananen fressenden Ein-
hörnern phantasieren dürfen... 

(wonach deren Pupse wohl duften?!). Der partytaugliche Track kratzt thematisch an der Allmacht des Geldes und 
lädt gleichzeitig sirenenhaft zum Tanzen ein. Die neue Single „Königreich“ ist der erste Kellerkommando-Song 
nach dem Relaunch der Franken-Band mit dem schillernden Klanggewand. Weniger Rap, dafür noch moderner, 
aber nach wie vor typisch Kellerkommando. Charakteristisch sind immer noch pumpende Beats, gepaart mit 
modernen Synthiesounds, fetten Blechbläsern und obendrauf ein infiziöser Mitsingrefrain.  Geschrieben wurde 
er von den beiden Köpfen der Band: dem Bamberger Sänger David Saam und dem Kölner Musikproduzenten 
und Basser Sebastian Schubert. Mitproduziert hat ihn Christoph Beyerlein vom Separate Sound Studio (u.a. J.B.O.
Fiddler's Green). Jetzt wird „Königreich“ zum Downloaden und Streamen auf allen bekannten Plattformen 
verfügbar. Live präsentiert das Kellerkommando den neuen Track am gleichen Abend beim „Antistadl Festival“ 
im Erlanger E-Werk. Ein neues Album befindet sich ebenfalls in der Mache – es ist für die zweite Jahreshälfte 
geplant.

Kellerkommando - Mondscheinbrüder (Official Video)



OUL "Antipode" (Golden Church / Eigenvertrieb)

Klarheit und Kälte. In der
immer bunter werdenden
Welt voller Hektik und Un-
klarheit, Orientierungslosig-
keit und Verwirrung, nimmt
OUL uns an die Hand und
führt uns zu uns selbst
zurück. Simple Strukturen
beherrschen das Bild, best-
echende Kompositionen,
eindeutige Melodien und
ergreifende Texte ziehen
uns in den Bann. Es herr-
scht Eindeutigkeit bei OUL,
weil es das Werk und die
Welt eines einzigen Man-
nes ist: Allen B. Konstanz,
im anderen Leben bei The
Vision Bleak und Ewigheim
verpflichtet, tritt er mit OUL
seinen eigenen Weg an. Bei 
OUL hat niemand anders 
die Finger im Spiel als Allen 
B. Konstanz selbst, in Eigen-
regie hat er die Songs kom-
poniert, die Texte verfasst 
und auch alle Instrumente 
persönlich eingespielt. 

Sein Weg ist der OUL-Weg und auf diesem treffen wir auf eine exquisite Auswahl musikhistorischer Schwärze, 
achtziger Tanzbarkeit und eine feinste Auslese an kalten Synthie-Rhythmen und monotonen, aber eingängigen 
Melodien. Vor allem textlich reflektiert OUL das Leben so schönschrecklich wie es ist und begibt sich damit auf 
die Jagd nach kalten Herzen, um diese mit schwarzer Wärme zu erobern. Es wird bewusst auf Komplexität 
verzichtet, einfache Strukturen bestimmen die Gesamterscheinung. Schlagzeug und Percussion sind minimalis-
tisch angelegt und der Gesamtsound von OUL versucht durch Simplizität zu existieren - auf eine fast schon 
dadaistische Weise. „With A Fire" ist nach dem bereits im Internet kursierenden Video zum epischen Song „You 
Are All" der erste Griff nach dem Tanzflur, um diesen zum Beben zu bringen.

OUL - "WITH A FIRE" (CLUB VERSION)




Collide - "Mind & Matter" ab 22. Mai 2018 erhältlich!
(PledgeMusic)

kaRIN & Static von Collide
schickten Dan Davis folgen-
de Info zum neuen Album
für alle Fans der Band:

"Wenn du uns nicht auf
Facebook, Instagram oder
Twitter gefolgt bist, haben
wir jede Menge neuer Fotos
gepostet sowie Features zu
jedem der Remixer und Mit-
wirkenden auf dem Album.

Wir sind so aufgeregt - wir
wissen, dass du es lieben
wirst. "Mind & Matter"
 wird ein Doppel-Remix-
Album mit 29 Songs, da-
runter ein brandneues Col-
lide-Lied, sowie zwei neue 
Cover-Songs. Wir nahmen 
unsere "Winter Kills" von 
Yaz und John Lennons 
"Imagine".

Zu den Remixern gehören
Bret von Blue Stahli, Jason
Slater von Snake River Con-
spiracy, Kevin Kipnis von 
Purr Machine und Wade Alin, 
der Songs von "Beneath the 
Skin" und "Vortex" remixte.

Andere Remixe beinhalten die Gewinner unseres letzten Remix-Wettbewerbs. Wir haben
jede Menge Remixe aus der ganzen Welt erhalten und wir denken, dass dies unser bisher 
bestes Remix-Album ist!

Das Album wird am 22. Mai veröffentlicht.

Danke und Liebe, KaRIN & Statik"

Hörtipp: Tempted by Collide (Conjure One Mix)




FROM SORROW TO SERENITY veröffentlichen neue Single "SUPREMACY"

Nachdem FROM SORROW TO SERENITY ihre Unterschrift bei Long Branch Records verkündet
haben, folgte auch direkt ihre erste neue Single. "Supremacy" ist eine unaufhaltbare Dampfwalze 
mit einem bildgewaltigen Video.

Nach ihrer Gründung 2013, veröffentlichten From Sorrow To Serenity ihr erstes Lebenszeichen mit der EP 
"Antithesis", welches in der UK Tech-Metal-Szene sofort mit Lob überschüttet wurde. Im Anschluss spielte 
die Band als Support für Bands wie Chelsea Grin, Veil Of Maya oder Monuments und trat bei den wichtigen 
Festivals Techabilition und UK Tech-Fest auf. In 2016 veröffentlichte die Band dann ihr erstes Album 
"Remnants Of Humanity" in Eigenregie und tourte im Anschluss mit Fit For An Autopsy. Zum UK Tech-
Fest kehrte man zurück und spielte auf der Hauptbühne. Nachdem sie in Gaz King (vorher Nexilva) einen 
neuen Frontmann gefunden hatten, veröffentlichte FSTS im Jahr 2017 die Single "Golden Age", welche 
zeigte, dass die Band sich von ihren Deathcore-Wurzeln verabschiedet hat und sich fortan mehr in Richtung 
Tech-Metalcore orientiert. Zum Ende des Jahres tourte man als Support für Jinjer durch ausverkaufte Hallen 
in UK. Ein neues Album ist für später im Jahr 2018 geplant.

From Sorrow To Serenity - Supremacy (Official Video)


MAX PROSA
- Akustikalbum erschienen


MAX PROSA – Außergewöhnliches Akustikalbum „Heimkehr" erschienen. 

Max Prosa ist seit fünf Jahren, drei Alben und unzähligen Konzerten fester Bestandteil der 
deutschen Musikszene. Er ist nicht nur klassischer Singer/Songwriter, sondern auch Geschichten-
erzähler und Poet. So verwundert es kaum, dass er dieses Frühjahr mit zwei außergewöhnlichen
Veröffentlichungen aufwartet: Mit seinem Akustikalbum „Heimkehr" und dem Buch „Im Stillen“.

Für „Heimkehr“ ist der Berliner Künstler einen ganz ungewöhnlichen Weg gegangen:  
Prosa schloss sich mit einer Telefunken Bandmaschine aus den siebziger Jahren zuhause ein und nahm seine
Musik genau so auf, wie sie aus ihm heraus kam. So erzählt er packende Geschichten zum Klavier oder zur 
Gitarre und ab und an sind ein paar Freunde mit dabei, am Kontrabass oder Cello. Zwei namenhafte
Wegbegleiterinnen Prosas singen mit: Alin Coen und Dota Kehr.

So ist mit „Heimkehr“ sicherlich ein für die heutige Zeit sehr untypisches Album entstanden, stimmungs-
geladen und intensiv, denn jeder Moment kommt pur und unverfälscht durch die Lautsprecher. Die Lieder 
sind voll von Erinnerungen,Sehnsüchten und der Außeinandersetzung mit den Widersprüchen dieser Welt. 
Es ist eine Reise ins Innere, in die Welt des Max Prosa, die, obwohl so andersartig, doch mitreißt und einlädt, 
sich selbst darin zu sehen und zu lieben.

Auf eine Reise lädt auch Prosas Buch „Im Stillen“ ein – auf eine Reise durch seinen ganz besonderen 
Kosmos. Das Buch enthält zahlreiche Gedichte, Kurzgeschichten und alle bisherigen Songtexte von Max 
Prosa, illustriert vom Leipziger Künstler Lucian Patermann.

Der Hauptstädter Max Prosa ist eine Besonderheit im Deutschpop. Mit seinen lyrischen Texten über 
Sehnsucht und innere Zerrissenheit hat er sich deutschlandweit ein großes Publikum erspielt und zählt zu 
den besten Liedermachern des Landes. Vor drei Jahren hatte Prosa die ungewöhnliche Idee, seinen Fans 
Gedichte und Kurzgeschichten einmal im Monat per Abonnement zukommen zu lassen. Die Resonanz war 
überwältigend, so dass aus der Bitte der Fans, ihnen mehr von diesen lyrischen Werken zu geben, die 
Grundidee zu dem Buch geboren war.

„Mein erstes Gedicht habe ich mit ungefähr 12 Jahren geschrieben“, so Prosa. „Es hatte irgendwas mit 
Urknall zu tun und ich gestaltete die Worte so, wie ich es in etwa aus dem Deutschbuch kannte. Gedichte 
schreiben ist mir ein Lebensinhalt geworden, vielleicht vergleichbar mit Fotos, denn zu jedem Text gibt es 
in meinem Kopf eine korrespondierende Zeit, einen Gefühlszustand oder ein Erlebnis."

Max Prosa mit Alin Coen - Solang ich darf



DIRKSCHNEIDER – neues U.D.O.-Album erscheint
am 31. August 2018

Das zurückliegende 2017 war für
Metal-Legende Udo Dirkschneider
das bislang erfolgreichste Jahr seit
Langem. 58 Shows in drei Monaten,
die ihn mit DIRKSCHNEIDER durch
ganz Russland, die Ukraine und
komplett Europa führten und wäh-
rend  denen er ein Best Of-Pro-
gramm alter Accept-Klassiker zum
Besten gab; eine Vielzahl der Sho-
ws war bereits im Vorfeld restlos
ausverkauft.

Von Februar bis Anfang Mai 2018
ging es weiter auf ausgedehnte Tour
durch die USA und Kanada, auch hier
sind bereits etliche Shows schon sold
out. Derzeit wird an einer Erweiterung
der Tour durch Südamerika und
Australien gearbeitet.

Trotz all der Touraktivitäten arbeiten
Udo Dirkschneider und seine Band
allerdings bereits mit Hochdruck am
neuen U.D.O.-Album, welches am 31. 
August via AFM Records/Soulfood 
Music erscheinen wird – denn nach 
dem Ende der DIRKSCHNEIDER-
Tour, die auf einigen der größten und 
wichtigsten europäischen Rockfestivals 
ihr fulminantes Ende finden wird, geht 
es nahtlos mit U.D.O. weiter.

Keine Frage, dieser Mann ist gefragt wie seit den 80ern nicht mehr - mehr als zwei Drittel aller DIRKSCHNEIDER-
Shows weltweit waren restlos ausverkauft. Die Tour führte ihn dabei durch die seit langem größten Hallen seiner 
Karriere und auch für U.D.O. verspricht es weiter nach vorne zu gehen. „Das Album nimmt bereits konkrete 
Gestalt an“ verrät der Sänger über den Sound der kommenden CD. „Natürlich haben die zurückliegenden 
DIRKSCHNEIDER-Shows und das fast tägliche Spielen der Accept-Nummern beim Songwriting beeinflusst. 
Ich denke, das merkt man den Songs schon deutlich an.“

Mit den alten Accept-Nummern ist nach dem Sommer hingegen definitiv Schluss. Nach Abschluss dieser Tournee 
wird es für Udo DIRKSCHNEIDER dann nur noch Songs seiner aktuellen Band U.D.O. bei den Konzerten geben. 
Mit der Ende der 80er nach seinem Rauswurf bei ACCEPT gegründeten Gruppe gelangen dem Sänger im Laufe 
der langjährigen Karriere zahlreiche Klassiker wie beispielsweise „Animal House“, „Timebomb“ oder „Man And 
Machine“. „So lange es Accept selbst gibt, werde ich die Songs live nicht mehr spielen. Das Kapitel ist für mich 
nach dem Sommer geschlossen.“



CABAL - Das neue Album "Mark Of Rot" + erste Single 
"FALSE LIGHT" (Long Branch Records / SPV)

CABAL präsentieren ihre erste
Single "False Light" aus ihrem
Album "Mark Of Rot", welches
jetzt erschienen ist!

CABAL ist eine der brutalsten und
vielversprechendsten Bands aus
Kopenhagen, Dänemark.

Die Band kreiert eine düstere und
emotionale Atmosphäre, sowohl
mit ihrer Musik als auch mit ihrem
Look. Dank ihrer glasklaren Pro-
duktion und ihren Inspirationen
aus verschiedensten Genres wie
Black- und Death-Metal, Djent
und Hardcore, schaffen es die 5
Dänen eine bedrohliche Kulisse
zu erschaffen.

'Mark Of Rot' ist das Debutalbum
von CABAL und der Nachfolger 
der hochgelobten EP 'Purge' aus
dem Jahr 2016, mit welchem die 
Band einen Award für das beste
Rockmusik Video (High Voltage 
Awards) und... 

...auch Radio-Airplay in der Heimat erhielt. Im Anschluss an die Veröffentlichung der EP spielte die Band 
zahlreiche ausverkaufte Shows, teilte sich die Bühne mit internationalen Top-Acts und tourte quer durch Europa.

Auf 'Mark Of Rot' erweitern CABAL ihren eigenen Sound nochmals um geschickte Tempowechsel und noch 
düsterere Melodien, während Sie dennoch ihrer schädelspaltenden Härte und ihrem erbarmungslosen 
unbehaglichen Stimmung treu bleiben. Auch die beiden Gastsänger CJ McMahon (Thy Art Is Murder) und Filip 
Danielsson (Humanity's Last Breath) lassen keinen Zweifel aufkommen, dass es sich hier um eine Abrissbirne 
aller erster Güte handelt.

Die Texte auf 'Mark Of Rot' sind, ähnlich dem Klangbild, eine Fortsetzung des auf 'Purge' eingeschlagenen Weges. 
Sie handeln weiterhin von einem Totenkult, der fest entschlossen das Ende jedweder Existenz heraufbeschwört. 
'Mark Of Rot' erweitert diesen Kult nun um einen alles verschlingenden Mythos.

'Mark Of Rot' erschien über Long Branch Records.

Das Album wird im Long Branch Records Shop in verschiedenen und sehr seltenen Bundles erhältlich sein. Das 
Highlight bildet hierbei ein Bundle mit einer exklusiven CABAL-Halskette aus .925 Sterling Silber! Nur 10 Stück 
sind erhältlich!

CABAL - False Light (Official Video)

The new single "False Light", taken from the album "Mark Of Rot" out February 23rd, 2018 via Long Branch Records.Get it here: https://Cabal.lnk.to/MarkOfRotProduced, mixed and mastered by Chris Kre...



OST+FRONT
- Neues Album "Adrenalin"

OST+FRONT sind zurück… und voll auf „Adrenalin“! Das neue Album der Berliner erschien als CD, 
Deluxe-2CD, limitiertes Doppel-Vinyl und als limitierte Fan-Box mit Doppel-CD, Bonus-Live-Doppel-
Album „Live in Moskau“, handsigniertem Zertifikat, Aufkleber und OST+FRONT Flagge.„Am Limit 
geboren und zu allem bereit...“ - auf ihrem neuen Album gehen OST+FRONT noch weiter an ihre Grenzen, 
als jemals zuvor. Gemischt und gemastert in den renommierten, schwedischen Fascination Street Studios 
(u.a. Amon Amarth, At The Gates, Arch Enemy, Kreator, uvm.) präsentiert sich „Adrenalin“ in einem 
kompakten Sound, der das effektvolle Wechselspiel zwischen melodischem Bombast und erbarmungsloser 
Härte, zwischen Spaß und Brutalität und zwischen Zerbrechlichkeit und „mitten in die Fresse rein“ perfekt 
auf den Punkt bringt. Musikalisch und textlich immer wieder Grenzen überschreitend, wildern OST+
FRONT in den Extremen der menschlichen Existenz und verpacken die ganze Bandbreite von 
Geschwindigkeitsrausch, Allmachtsfantasien oder Kopulationsorgien auf der Tanzfläche, bis hin zur 
stark unterschätzten Erotik der Alters in derbe-zynische Hymnen mit schamlos ausgelebtem Aggressions-
potential. 

Das Dampfhammer-Metal-Fundament mit starken Melodien, das die Berliner Truppe seit jeher ausmacht, 
wird auf „Adrenalin“  mit jeder Menge musikalischer Extras aufgewertet. Erlaubt ist…? Eigentlich alles! 
Bierzeltpolka und Ballermann-Techno, die Verschmelzung aus NDW und NDH, klassische Choräle und 
orchestraler Bombast, Punkrock und klassischer Heavy-Sound sorgen für allerhand Überraschungen und 
Abwechslung, dienen aber eigentlich allesamt nur dazu, die nächste Breitseite vorzubereiten. Und in „10 
Jahre OST+FRONT“ feiern Herrmann und seine Eroberer auch noch schamlos sich selbst und ihre Fans.
Warum? Weil sie es können! Auch wenn diese Worte eigentlich fast jeder für sein neues Album bemüht, 
kommt man nicht umhin, zu sagen: „Adrenalin“ ist das stärkste Ding, das die Berliner bisher ausgebrütet 
haben!


DARKNESS ON DEMAND - POST STONE AGE
TECHNOLOGY (Album) - "DANCE OR DIE"!

Die drei „DANCE OR DIE“ Musiker Wagner, Falgalas und Chris L. schreiben ihre Geschichte in ihrem 
neuen Projekt “DARKNESS ON DEMAND” fort.

In ihrem altbewährten oldschool EBM Style, kombinieren sie tanzbare Dancefloor-Grooves und eingängige 
Melodien.

Das aktuelle Album POST STONE AGE TECHNOLOGY beschreibt ein Gesamtkunstwerk aus den
charakteristischen Themen wie Eskapismus und düsteren Zukunftsvisionen aber auch eine Abrechnung
mit Ihrer bewegten Vergangenheit.

In Songs wie POST STONE AGE TECHNOLOGY, WHY DON’T U TELL ME, I DON’T BELIEVE und BODY
BLEED werden die dunklen Visionen einer androiden Zukunft in musikalischen Bildern visualisiert.

Unterdessen werden immer wieder Traumwelten und Hoffnungen auf eine bessere Zukunft in Texten wie
CITY OF THE DREAMERS oder TAKE IT FROM THE RICH ins Leben gerufen. CHAIN REAKTION und
WE TAKE REVENGE sind eine klare Auseinandersetzung mit Ihrer Vergangenheit und der aufgehenden 
Zukunft des neuem Materials unter dem unverwechselbaren Namen „DARKNESS ON DEMAND“...

Darkness on Demand - Back to Psychoburbia [HD]

Darkness on Demand - Back to PsychoburbiaDarkness on Demand are:Wagner, Falgalas, Chris L.Video by Pixelstudio.Berlin




Funker Vogt - Aviator Collector's Edition (2 CD + 1 DVD)

Funker Vogt sind zurück mit einer weiteren limitierten Collector's Edition.Diesmal handelt es 
sich um das Album „Aviator" aus dem Jahr 2007,das auf 2 CDs und einer DVD mit viel rarem 
und exklusivem Material angereichert wurde.Diese streng limitierte Collector's Edition beinhaltet 
die raren Kult-Scheiben: Aviator, Club Pilot, White Trash sowie diverses Bonusmaterial.

Besonders die DVD mit den 5.1 Dolby Surround-Sound Versionen ausgesuchter Album Tracks (Hostile 
Waters, Child Soldier, Frozen in Time, City of Darkness and Babylon), einer Photo Gallery und 2 Making-of 
clips.

Komplettiert wird das ganze durch ein detailliertes Booklet, mit allen original Covers der einzelnen Releases 
und zum ersten Mal sind auch die Texte der Bonus-Tracks abgedruckt. Insgesamt 28 Songs plus vier Videos 
und die Surround-Sound Versionen ausgesuchter Albumtracks. Zusätzlich gibt es noch Klingel-und SMS-
Töne (Realtones), die zur Promotion der original Veröffentlichung genutzt wurden. Diese Veröffentlichung 
ist nicht nur für Sammler und alteingesessene Fans von Interesse. Auch die jüngeren Fans von Funker Vogt 
können so ihre Sammlung vervollständigen.



QNTAL – Veröffentlichen neues Album  „VIII – 
Nachtblume“ via Drakkar Records/Soulfood Music

Längst haben sie sich den
Ruf als eines der wohl magi-
schsten und mystischsten
deutschen Musikprojekte
verdient gemacht. Bei QNTAL
verschmelzen mittelalterliche
Melodien mit Electro/Synthie
Sounds zu einer charakter-
vollen Einheit, die den Hörer
sofort in ihren Bann zieht.

Jetzt wurd ihr neues Al-
bum „VIII – Nachtblume“ via
Drakkar Records/Soulfood
Music veröffentlicht. 1992 lan-
deten die frisch gegründeten
QNTAL mit „Ad Mortem Festi-
namus“ einen ersten gewalti-
gen Clubhit. Nach zwei virtuo-
sen wie expressiven Alben –
ungekünstelt als "I" und "II"
betitelt – konzentrierten sich 
die beiden Kreativkräfte, Mi-
chael Popp und Sigrid "Syrah" 
Hausen, vorrangig auf ihr rein 
akustisches Ensemble Estam-
pie, um nach einer achtjährigen 
Pause und mit neuer... 

Mannverstärkung erneut in avantgardistisch-Qntal'sche Kunstwelten einzutauchen. Anno 2014 beginnt für Qntal 
nach einer mehrjährigen Pause eine neue Schaffensperiode. Sarah "Mariko" Newman unterstützte die Band bisher 
nur bei Live-Darbietungen, gehört ab sofort aber fest zum Lineup. Ihr siebtes Studioalbum erscheint, auf dem die 
Band erstmals auch ins 17., 18. Und 19. Jahrhundert vorstößt.

Mit „VIII – Nachtblume“ folgt nun das insgesamt achte Werk. Cover und Tracklist dazu wurden nun bekannt 
gegeben.

Qntal "Von den Elben"




Manic Street Preachers - Das neue Album
"Resistance Is Futile" - JETZT im Handel

Die gelten als eine der
wichtigsten britischen
Rockgruppen: die MANIC
STREET PREACHERS! Sie
werden dem Rock'n'Roll
nicht müde und legen im
Jahr 2018 einen weiteren
Tonträger nach. Das Al-
bum wird am 6. April ver-
öffentlicht werden. Eine
erste Single mit dem Titel
„International Blue“ ist
bereits seit dem 8. De-
zember erhältlich. Pas-
send zum Album-Release
wird die Band natürlich
auch auf Tour gehen. Deut-
schlandtermine werden in
Kürze bekanntgegeben.
Wales gilt seit jeher als
Brutstätte großer Künstler
und Idole. 1986 gründeten 
sich "Betty Blue", eine Rock-
band, die nur wenige Jahre 
später bereits zu den ganz 
großen Namen der 1990er 
Pop-Bewegung sein sollte - 
1992 hatte sich die Band 
bereits in... 

MANIC STREET PREACHERS umbenannt und ihr Erstlingswerk "Generation Terrorists" auf den Markt 
gebracht. Später sorgten Songs wie "Motorcycle Emptiness" oder "If You Tolerate This Your Children Will 
Be Next" für reichlich Furore. Alben wie "This Is My Truth Tell Me Yours" erreichten die Chartspitze in 
Großbritannien und auch in Deutschland konnten einige Charterfolge verzeichnet werden. Auch das 
Verschwinden des vermutlich verstorbenen Gitarristen Richey James Edwards änderte Mitte der 1990er 
nichts an der steilen Erfolgskurve und der Motivation des Trios um James Dean Bradfield. Nach ihrem 
letzten Sensationsalbum "Futurology" kündigen die MANIC STREET PREACHERS nun ihren neuesten 
Langspieler "RESISTANCE IS FUTILE" an, der am 6. April 2018 erscheinen wird. Passend zur 
Ankündigung veröffentlichte die Band auch einen Trailer zum neuen Album.
 

                                   Manic Street Preachers - Resistance Is Futile (Album Trailer)



.



Adam Is A Girl - Chase her down

Im Dezember 2017 ist die neue Single von ADAM IS A GIRL erschienen. Mit „Chase Her Down" ergründet 
die Band ihren Weg jenseits des 08/15 Pop. Der Song begegnet dem Gefühl der Eifersucht in seiner rohesten 
Form. Ganz schön harter Tobak verpackt in ganz schön schöner Musik. ADAM IS A GIRL aus Berlin produ-
zieren seit 2013 Indie Pop, der sich autark zwischen radiotauglicher Eingängigkeit und musikalischem 
Anspruch bewegt. Neugier gegen den Stillstand. Mit bewegender Stimme und süßer Melancholie erreichen 
sie unerwartet die Seele hinter unseren Mauern. ADAM IS A GIRL. Dies sind ihre Geschichten. Dies ist ihre 
Musik.

Adam is a Girl // CHASE HER DOWN (Official Music Video)

.



KINGS in WHITE- "ROAD"-Remixes
Piotr Krompiewski und Tomek Grochola veröffentlichten
neuen Song "ROAD" / Remixe zum Song jetzt erhältlich

Piotr Kromiewski, der u.a. auch hinter dem Projekt EKS-Port die musikalischen Fäden zieht, hat 
unter seinem Side-Project KROMPROOM schon am Soundtrack "Revolution, Baby! - DARKNESS
zum gleichnamigen Science Fiction-Roman von Dan Davis für Aufsehen gesorgt. Das neuste musi-
kalische Klangwerk hört auf den Namen "ROAD" und enstand in Zusammenarbeit mit Tomek 
Grochola unter dem Namen "KINGS IN WHITE". Musikalisch  erinnert der Song an Bands wie 
HAUJOBB und FORMA TADRE in ihren besten Tagen. Jetzt ergänzend auch die REMIXES 
erhältlich!

Nachdem Piotr Krompiewski in Zusammenarbeit mit Jens Esch ("CENTURIO"), Sänger der NDH-Band 
RIEFENSTAHL den 2. Soundtrack zum Science Fiction Roman "Revolution, Baby!" zum Roman von Dan 
Davis fertiggestellt hat und infolge den Soundtrack "ABGRUND" unter seinem Projekt "EKS-Port" als 
Hommage an die Kunst von Daniel Bosch das Licht der Welt erblickte, gibt es jetzt neue Töne des Sound-
tüftlers. "ROAD" erschien als "Radio Edit", als "Extended Version" und als "Instrumental Version". Inter-
view im COVER UP! Newsmagazine, in dem KROMPROOM nähere Infos preisgibt: HIER KLICKEN!

Kings in White - Road (Kromproom Remix)



LEICHTMATROSE "Wenn es Nacht wird in Paris"
Single und Album jetzt erhältlich
(iamsuprised records/ believe digital/soulfood)

Wir befinden uns im Jahre
1922... „Paris", jene sagen-
umwobene Metropole der
Sünde, ist Schauplatz un-
serer Protagonisten. Und
wie sollte es anders sein:
„es wird gehurt und viel
getrunken"! Und mittendrin
unser „Matrose". Die Spie-
lernatur. Der „zügellose"
Lebemann der ersten Stun-
de. Der Romantiker, der es
am eigenen Leibe erlebt:
das alte Lied vom ewigen
Leid der Liebe, von der fal-
schen Frau. (Von der Hure,
die nicht gerettet werden
will. ) Herzlich Willkommen
zu „Wenn es Nacht wird in
Paris", der neuen Single
von „Leichtmatrose", dass
uns in einem außergewöhn--
lichen Video präsentiert 
wird. Der Song selbst ist 
eine Pop-Hymne, ein Chan-
son, ein Drama... 

ja, eine fleischgewordene Hommage an das lasterhafte Leben und an die wilden 20er Jahre...

„Hemmungslos  sind sie wieder mit dabei" - „nicht mal Jesus kann sie retten" – tatsächlich
sind sie alle mit dabei. An den Drums beispielsweise sitzt niemand Geringeres als die Schlag-
zeuger-Legende Mel Gaynor von den Simple Minds. Und auch das Video kann mit prominen-
ter Unterstützung aufwarten, so spielt etwa Charlie Steinberg, der mit „Cubase" die Musik-
produktionen revolutionierte und für einem „Grammy" nominiert wurde, eine wichtige Gast
rolle. Für den Video-Schnitt zeichnet sich zudem Rick J. Jordan (ehemals Scooter) 
verantwortlich...".

Leichtmatrose - Wenn es Nacht wird in Paris






Involved - MESH - retrospective tour 2018

Unangefochten stellen MESH aus Bristol die Speerspitze des Electro-Pop dar. Nach zahlreichen Chart-
erfolgen spielte die Band 2016 ihre bis dato erfolgreichste Tournee (touring skyward).

Zum 25jährigen Bandjubiläum haben sich die 4 Briten etwas ganz besonderes ausgedacht: Sie pärsentieren 
einen bunten Mix aus ihrem bisherigen Schaffen, angefangen Mitte der 90er Jahre mit „Fragile" bis hin zu 
ihrer letzten Single „Runway". Dazu gbt es die allseits beliebten B-Seiten und weiterer Raritäten.

Im Vorfeld ist das Re-Release des beliebten Albums von 1999 „The point at which it falls apart" remastered 
und mit Extras versehen über Dependent (Al!ve) geplant.

„Involved – the MESH retrospective tour 2018" lädt zunächst auf Bühnen in Deutschland ein!

MESH - Friends like these



BLOOD GOD "Rock'n'Roll Warmachine"

3-CD-Compilation (Ltd Digi)

BLOOD GOD "Rock'n'Roll
Warmachine" kommt  als fet-
ter, limitierter  Dreifach-Digi-
pak (inkl. "Thunderbeast",
"Blood is my trademark" und
"No brain but balls" plus 8 
Bonustracks)!

Die Rock'n'Roll Warmachine rollt
wieder – und sie dürstet nach Blu-
t! Etwas anderes hätte aber auch
niemand erwartet, wenn Debau-
chery-Mastermind Thomas Gur-
rath seine Finger im Spiel hat.
Der notorische Grenzgänger ist
bekannt für seine expliziten Büh-
nenshows, blickte uns aufgrund
seines kontroversen Berufsverbo-
ts als Lehrer schon vom Cover der
BILD-Zeitung entgegen und nutzt
seit über zehn Jahren jede ruhige
Minute für Konzerte und Festival-
gigs. Seit 2003 muss die extreme
Musikwelt lernen: Wo er auftau-
cht, sind leichtbekleidete Frauen,
literweise Alkohol und kochende
Konzerthallen nie allzu weit ent-
fernt.

2015 hat der Fronter mit dem neunten Debauchery-Album „Fuck Humanity" noch die extreme Musikwelt in ihre
Einzelteile zerlegt und die deutschen Albumcharts gestürmt. Bei Blood God steht allerdings kein Death Metal auf
dem Speiseplan: Als Nachfolger von Gurraths Hard Rock-Nebenprojekt Big Ball kommen bei Blood God die 
großen Vorlieben des Musikers zusammen: Schweißtreibender, breitbeiniger Heavy Rock, Alkohol und Frauen. 
„Rock'n' Roll Warmachine" ist demzufolge ein äußerst passender Name für eine CD Compilation, die sich ganz 
der Tradition großer Kapellen wie Accept und AC/DC verschrieben hat und eine kristallklare Botschaft in die 
maskulinen, bissigen Songs steckt: Schaltet euer verdammtes Gehirn aus und feiert, als gäbe es kein Morgen!

Zu den drei kompletten Alben No Brain But Balls (2012), Blood is my Trademark (2014) und Thunderbeast (2016)
kommen noch acht Bonus Tracks , wie Coversongs von Accept und AC/DC und das mächtige Painkiller von Judas
Priest. Die Songs sprechen nur eine Sprache: Sex, Drugs & Blood'n'Roll. Titel wie der treibende City of Bones, der Neckbreaker Heavy Metal Monsternaut oder das schwere Blowjob Barbie laden zum Headbangen ein. Hier wird 
den Helden der 80er Jahre gehuldigt: von NWOBHM Gitarren-Melodien, wie in Warhordes of the Underworld, bis 
hin zum straighten Riff Rock, wie dem stampfenden Bullet to the Head. Hier ist der Rock'n'Roll-Traum noch nicht 
zu einem Klischee, zu einer hohlen Phrase verkommen. Blood God ist hochprozentiger Ernst – und der hat noch
nie so viel Spaß gemacht!

BLOOD GOD Super Hot Vampire Lady (official video 2017)



BLUTENGEL - Neue Single "BLACK"

Die Dark-Pop-Hymne
„Black“, vom Top-5-Al-
bum „Leitbild“, ist Titel-
stück und Ausgangspu-
nkt für das neue Mini–
Album von Blutengel,
das unter anderem 5 
komplett neue Songs 
der Berliner Erfolgs-
band enthält. „Black“
erschien auf CD und als
limitiertes Vinyl (ab sofo-
rt erhältlich via Outofline
Music).

Es hat schon fast Tradition,
dass Blutengel einem Album
im Veröffentlichungsjahr im-
mer noch ein  Zusatz-Rele-
ase folgen lassen. Nachdem
sich der hymnische Song 
„Black“ auf der Tour zum 
Album immer mehr zu ei-
nem absoluten Favoriten 
von Band und Fans entwi-
ckelte, erwuchs in Chris 
Pohl die Idee, um dieses 
Stück ein Mini-Album zu 
stricken.

Der Titeltrack erinnert an die Verschmelzung eines Achtzigerjahre-Gothic-Klassikers mit dem typischen Bluten-
gel-Sound und bringt das Lebensgefühl der Berliner perfekt auf den Punkt. Neben der bereits bekannten Album-
Version ist das Stück auch in zwei bis dato unveröffentlichten Fassungen vertreten. Diesen werden 5 neue Songs 
der Band an die Seite gestellt, die vielschichtiger kaum sein könnten. „Der letzte Kampf“ und „Komm zu mir“ 
sind klassisches Blutengel-Hit-Material: Mitreißend, eingängig und atmosphärisch dicht. „Blood Rain“ treibt mit 
peitschender Elektronik und sägenden Gitarrenparts nach vorn, während Blutengel mit dem symphonischen 
Walzer „Seele“ eines ihrer dunkelsten Stücke seit langem abliefern, das auch den perfekten Soundtrack zu einem 
viktorianisch angehauchten Geisterstreifen abgeben könnte. „There's No Place“ rundet den Reigen mit seinem 
starken, minimalistisch-geprägten Electro-Pop-Sound effektvoll ab. Blutengel zeigen, neben dem Ausspielen 
ihrer bewährten Stärken, hier auch immer wieder Mut zu Neuem, was „Black“ zu einem sympathischen Ergän-
zungsstück zum letzten Album der Berliner macht, das auch sehr gut auf eigenen Beinen stehen kann. Every-
thing is black!



STAUBKIND – Live-Album „Immer wenn es anfängt“
/ Out of line Music

Spätestens seit ihrer erfolgrei-
chen Tour mit UNHEILIG ist die
Urban Pop-Formation STAUB-
KIND ein fester Stern am deut-
schsprachigen Musikhimmel.
Mit ihrem am 1. Dezember er-
scheinenden Live-Album „Im-
mer wenn es anfängt“  laden
Louis Manke und Band zu ein-
em akustischen und optischen
Träumefangen ein. Bewegende
Konzertmomente - erhältlich
als Doppel-CD, als 2CD/DVD im
Digipak, als limitiertes Box-Set
und als Blu-Ray.

Immer wenn es anfängt“ - der erste
Moment auf der Bühne, die ersten
Takte der Musik. Gänsehaut und
pures Adrenalin liegt in der Luft - „
denn immer, wenn mein Herz bren-
nt, ist immer, wenn es anfängt“. Ein
Jahr voller Energie, Emotion und vor
allem der besonderen Erlebnisse
liegt hinter Louis Manke, der mit „
An jedem einzelnen Tag“ im März
das fünfte Staubkind-Studioalbum...

...veröffentlichte und damit im Frühjahr quer durch Deutschland tourte. Und wer das Herzensprojekt des Wahl-
Berliners, mit dem er schon im 13. Jahr gefühlvolle Rock-Pop-Klänge mit ehrlich-erdigen, deutschen Texten ver-
bindet, kennt, der weiß, dass Staubkind-Konzerte immer etwas ganz Besonderes sind. Gänsehaut-Momente, 
eingängige Melodien und die charakteristische Reibeisen-Stimme des Sängers und Gitarristen geben Staubkind 
sein Gesicht und entfalten live und auf der Bühne, zusammen mit dem Publikum, erst ihr volles Potential. Dabei 
fängt „Immer wenn es anfängt“ genau das ein, was Staubkind live ausmacht – Leidenschaft für Musik, pure 
Gefühlsdynamik und eine bedingungslose Publikumsnähe. Bild und Klang lassen in jenes ganz besondere Ge-
fühlsbad eintauchen, das jeder, der Staubkind schon einmal live erleben durfte, wohl niemals vergessen wird. 
Der Funke springt über, wenn Louis und seine Band einen Konzertabend mit großen Balladen und rockig-trei-
benden Stücken bieten und gemeinsam mit den Fans feiern. „Immer wenn es anfängt“ – das sind Staubkind-
Live-Momente, wie jeder Fan sie gern festhalten möchte und so immer wieder erleben kann – „An jedem ein-
zelnen Tag“. Ein Konzert-Erlebnis für Zuhause, das euch die Zeit bis zur nächsten Tour definitiv versüßen wird! 
„Immer wenn es anfängt“ erscheint als 2CD, als 2CD/DVD, als Blu-Ray und als edle, limitierte Liebhaber-Fanbox, 
welche die Doppel-CD, den Konzertfilm auf DVD, einen 13-seitigen A5-Staubkind-Fotokalender für 2018, sowie
ein exklusives Schlüsselband mit einer Backstagepass-Replik enthält.

Staubkind - Wunder (official video clip)




Frei.Wild - Veröffentlichen Video "Antiwillkommen"

Vor einigen Wochen meldeten sich die Südtiroler Erfolgsrocker von Frei.Wild offiziell und lautstark mit
neuer DEAG/GlobalPartnerschaft, mit aktuellen Album-News und neuen Tourdaten aus ihrer Pause zu-
rück. Dies war der Beginn eines wahren Runs auf die Konzerttickets: Fast 100.000 Tickets sind inzwisch-
en verkauft, fünf Arenen bereits restlos ausverkauft und einige weitere ziehen nach. Nun kommt die
Band mit der zweiten Single zum Album “Rivalen und Rebellen“ und befeuert die Hörscharen mit dem
dazugehörigen Video. Dabei reflektieren die Deutschrocker auf zutiefst ehrliche und selbstreflektierende
Weise ihren Weg durch Lärm, Erfolge, Business und teils auch knüppelharte Widerstände.

„Im Song „Antiwillkommen" geht es um geteilte Emotionen mit Fans und um, nennen wir sie einfach Antifans. 
Es geht um Momente, um Narben, um Lehren und Bilder, aber ohne dabei zu klagen oder Wehmut zu empfinden. 
Es geht eben um ein Leben zwischen riesiger Akzeptanz und teils noch größerem Widerstand. Und ja, beides ge-
hört für diese Band zum Ton, der unseren Liedern Form und Substanz gibt“ so Sänger und Gitarrist Philipp 
Burger.

„Es stimmt, über so viele Jahre wirklich ehrlich und immer UNSER Ding durchzuziehen, anzuecken, Diskussionen
zu entfachen und gesellschaftliche Gegenwinde zu ertragen, sollte für keinen Künstler dieser Welt eine Strafe sein.
Sondern vielmehr das bedeuten, was Rockmusik schon immer ausgezeichnet hat: Sein Herz- und Gedankenventil
ohne Rücksicht auf Verluste zu öffnen“, so Christian Forer, Drummer der Band 

„Antiwillkommen“ ist ein Song, der sowohl für uns als auch für unsere Fans aufzeigen soll, dass ein Leben bei 
und an Frei.Wild`s Seite neben Freude und Leidenschaft auch immer Herausforderung bedeutet."

„Antiwillkommen“ ist Bandslogan und Schlachtruf zu gleich. Keiner, der nach Krieg oder Feindschaften trachtet,
sondern nach Freundschaft, Lärm und unendlich geilen Shows, welche abseits von klassischen Mainstream-
Lorbeeren stattfinden. Auch soll „Antiwillkommen"

Kraft geben. Kraft, die Frei.Wild in den letzten Wochen auch den beiden Frei.Wild-Fans gewünscht haben, die in
Leipzig von gewalttätigen Autonomen auf offener Straße krankenhausreif geschlagen wurden, weil sie Frei.Wild-
Pullis trugen. Weil diese Geschehnisse eben auch trauriger Teil der „Antiwillkommen“-Kultur sind, die die Karriere
der Band begleitet, haben sie in einigen Szenen des Videoclips ebenso Platz gefunden. Ganz am Ende sind die
beiden betroffenen Fans zu sehen, denen es zum Glück mittlerweile wieder gut geht. 

Die Single „Antiwillkommen“ die mit zwei weiteren Songs (beide nicht auf dem Album) kommt, erschien am
Freitag, 17. November und ist bei allen regulären Download-Portalen erhältlich. Physisch ist sie schon lange
ausverkauft.

Frei.Wild - Antiwillkommen [Offizielles Video]

   



VITA AND THE WOOLF
- "Tunnels" (Believe)

Vita Sackville-West und Virginia Woolf erschufen das Projekt "Vita and the Woolf" in Philadelphia.  
Sie haben jetzt ihr lang erwartetes neues Album Tunnels auf Believe Global Label Services veröffent-
licht.

Das Projekt wurde von vielen Kritikern gefeiert, unter anderem fanden sie einen Fan in M83, der für "USA 
Today" schrieb und kürzlich von Billboard als "Band You Need To See" bezeichnet wurde.Eine dynamische 
und zerebrale Sammlung von Soulful-Pop, das Album berührt durch seine mächtige Dynamik über Bezieh-
ungen und die Gesellschaft sowie sexuelle Erfahrungen und Empowerment.

Vita und die Woolf, die von der hymnischen Stimme der Frontfrau Jennifer Pague und dem dynamischen 
Drumming von Adam Shumski sowie den Gitarrenklängen von Dane Galloway getragen werden, ver-
schmelzen übergreifende Einflüsse in ihrem kraftvollen elektronischen Stil seit ihrer ersten EP aus dem
Jahr 2014.

Die Live-Show der Band hat seitdem sowohl die Bandbreite von Pagues Gesang als auch die überwältigende 
Energie der Musik reflektiert. 2016 und 2017 sind sie mit Rasputina, Clap Your Hands, Say Yeah und Bell X1 
auf US-Tour gegangen. Im Herbst 2017 starten sie ihre erste Europatour.

Vita and the Woolf - Feline (Official Music Video)



WIDUKIND – AVATAR
(Buch & CD) - JETZT!

Carsten Klatte hat das Widu-
kind in sich wiederbelebt und
das nunmehr dritte Album
dieses Projektes realisiert.

AVATAR ist ein mächtiges Werk. 
Immer noch der eigens für Widu-
kind erfundenen Musiksparte
Post Apocalyptic Folk verschrie-
ben, liebäugelt AVATAR mit Bom-
bast, Jazz, Psychedelic, Wave …
Aber Carsten Klatte tobt sich hier
keineswegs nur musikalisch aus:
Widukind ist mehr als ein Musik-
projekt. Wieder begleiten das Al-
bum über 100 Seiten Text. Ein
Essay, das zwischen Philosophie
und Magie, zwischen Gesell-
schaftskritik und -dystopie – eine
sehr abgedrehte wie aufgeladene
Geschichte erzählt, in der neben
Widukind auch Kinski, Seneca,
Schiller und ein paar andere 
Persönlichkeiten auftreten.

Diese limited Edition von AVA-
TAR entstand, wie man sehen
kann, in Zusammenarbeit mit
dem Fotografen Ronny Zeis-
berg (WIEGLAS).

Außerdem sind als Gäste Matt-
hias Eysen und Cellist Martin 
Höfert mit dabei. Ab dem 
2. November 2017 ist das neue 
Klangwerk mit Buch erhältlich.

Tracklist: 01 Avatar Präludium 4:22 /  02 Antianti 3:46 / 03 Caput Draconis 4:15 / 04 Eine Blüte in Japan 2:44
/ 05 Zwei Vögel * 2:48 / 06 Synchron # 4:22 / 07 Galaxien Parcours 4:35 / 08 Hypermarket 4:14 / 09 Pathetique 
5:40 / 10 Rot 5:20 / 11 Tiefenschärfe 2:44 / 12 Hel # 5:38 / 13 Die Lüge 5:12 / 14 Avatar Finale 4:06

Words, music, instruments: Carsten Klatte. Avatar-story written by: Carsten Klatte.

CARSTEN KLATTE: „Widukind – Avatar“,  Buch mit CD, Klappenbroschur 124 S./60 min., 16,5×13,5cm, 
ISBN: 978-3-943412-32-1, GLP: 14,50 € (D)

Widukind - Berlin - Bagdad



SILENT SCREAMS PRÄSENTIEREN NEUE SINGLE
"LOW" - Das neue Album

SILENT SCREAMS
präsentieren heute ihre neue
Single "Low". Diese ist die
erste Auskopplung aus dem
im Frühjahr 2018 erscheinen-
den, noch unbetitelten, Al-
bum.

Silent Screams wurde 2007
von Tom Craig, Sam Varney,
Ozzi Osman, Adam Mallabo-
ne und James Ryan gegrün-
det und begann unverzüglich
die Arbeit an ihrer ersten EP.
Mit der Hilfe von Produzent
Matt Hyde (As I Lay Dying,
Gallows, Funeral for a Friend)
wurde dann im Jahre 2008
"Ghosts" von der Band sel-
bst veröffentlicht. Danach un-
terschrieb die Band bei Ghost Music und veröffentlichte 2011 
ihr erstes Album "When It Rai-
ns" , welches aufgenommen 
und produziert wurde von 
Joey Sturgis (Asking Alexan-
dria, The Devil Wears Prada, 
Miss May I). 

Zu dem Titelsong gab es ein Video, welches der Band große Aufmerksamkeit bescherte. Silent Screams sahen 
sich gezwungen nach dem Debutalbum die Stelle ihres Sänger umzubesetzen und so folgte Joel Heywood auf 
James Ryan im Jahr 2012. Kurz darauf unterschrieb die Band beim US-Label Artery Recordings und veröffentli-
chte 2014 ihr zweites Album "Hope For Now". Mit diesem Album bekam die Band noch größere Aufmerksamkeit 
und stieg in die Liga der besten Metalcore-Bands weltweit auf.

Nach den ausgiebigen Touren für Hope For Now, entschied sich Bassist und Cleansänger Tom die Band aus 
persönlichen Gründen zu verlassen. Er wurde ersetzt von Mikey Scrivens, welcher schon lange ein guter Freund 
der Band war. Mit Mikey veröffentlichte die Band ihre bis dato letzte Single "LOVE//LESS".

Im Anschluss an die folgende Europatour 2017 mit Asking Alexandria entschied sich Mikey allerdings, dass das 
Tourleben nichts für ihn ist und verließ die Band wieder. 

Da die Band immer guten Kontakt zu Tom gehalten hatte, sprach man mit ihm über neue Projekte. Daraus ergab 
sich schlussendlich, dass Tom wieder bei Silent Screams einstieg und seinen ursprünglichen Platz wieder einnahm. 
Seitdem arbeitet die Band an ihrem dritten Longplayer und unterschrieb für dieses Vorhaben bei Long Branch 
Records.

Silent Screams - Low (Official Video)

Die Band wird ab dem 03.10. mit IN HEARTS WAKE und GIDEON auf große Europatour gehen.



BOYTRONIC "Jewel" / Oblivion
/ SPV Release: Jetzt im Handel


Mitunter bedarf es lediglich eines klitzekleinen Funkens, eines kurzen aber besonders inspirierenden
Moments, um ein lautlos vor sich hin schwelendes Feuer neu zu entfachen. Diesen Augenblick erlebten
Hayo Lewerentz und Ingo Hauss vor knapp zwei Jahren, als sie – im Grunde genommen ohne konkrete
Zielsetzung – einen Song mit dem britischen Sänger James Knights aufnahmen. Dabei stellten die drei
Musiker überrascht fest, dass das Resultat dem charakteristischen Sound ihrer Band Boytronic erstaun-
lich nahe kommt. „Wir spürten, dass damit in uns sofort auch eine große Lust aufstieg, wieder ein kom-
plettes Boytronic-Album zu schreiben“, blickt Lewerentz auf die Initialzündung zurück, die jetzt in der
Veröffentlichung des neuen Albums Jewel kulminiert. Als dann kurze Zeit später auch noch das Video
zu besagtem Song – es handelt sich um ´Time After Midnight` – im Internet auf begeisterte Reaktionen
stieß und den Wunsch der Fans nach weiteren neuen Boytronic-Songs befeuerte, war die Entscheidung
gefallen, zehn Jahre nach der letzten Studioscheibe Dependence die Bandaktivitäten wieder zu inten-
sivieren. Lewerentz: „Genaugenommen waren wir eh noch nie eine feste Band im traditionellen Sinne,
sondern mehr ein Projekt mit Musikern, die für gezielte Aktionen zusammenkommen. Da unser bishe-
riger Sänger Holger derzeit nicht zur Verfügung steht und wir mit James den idealen Nachfolger ge-
funden haben, war die perfekte Konstellation für das neue Projekt gefunden.“

Gegründet im Jahr 1983 gehören Boytronic zu den wichtigsten und erfolgreichsten deutschen Electronic Bands
der Achtziger und Neunziger, mit gleich mehreren Hits in verschiedenen Besetzungen und ihrem bekanntesten 
Titel ´You`, der sich acht Wochen lang in den deutschen und internationalen Top 10 hielt. Im Laufe der Jahre 
wurden ein knappes Dutzend Alben und mehr als 20 Singles veröffentlicht, viele davon auch als Videoclip. Die 
erste Auskopplung vom neuen Album Jewel nennt sich ´Mad Love` und könnte mit ihrem magisch-elektronischen 
Sound, dem pulsierenden Beat und der hypnotischen Gesangsmelodien kaum typischer für Boytronic sein. „Bei 
Boytronic geht es immer um Popsongs, tanzbar, eingängig und stets auch ein klein wenig geheimnisvoll. All diese 
Kriterien erfüllt ´Mad Love` und erinnert zudem an den Sound unserer beiden ersten Alben in den frühen Acht-
zigern“, findet Lewerentz, der gemeinsam mit Ingo Hauss und Produzent Alex Christensen auch am Erfolgspro-
jekt U96 (´Das Boot`) beteiligt und zehn Jahre lang Inhaber des Labels ´Major Records` war, auf dem er bekannte 
Szene-Bands wie IAMX, Ladytron oder Nitzer Ebb veröffentlichte. Er sagt: „Als Musiker und Label-Manager habe 
ich mich immer schon für ganz unterschiedliche Bands wie etwa Chemical Brothers, Underworld oder auch das 
House/Dubstep-Duo Knife Party interessiert. Ingo und ich waren noch nie reine Depeche Mode-Devotees, sondern 
künstlerisch deutlich vielseitiger orientiert.“Diese stilistische Vielfalt hört man auf Jewel , auf dem gleich mehrere 
Songs den Rahmen typischer Electronic-Popsongs sprengen. ´The Universe` beispielsweise ist sehr speziell, mehr 
als nur eine einfache Popnummer, sondern ein kleines Opus mit eigenwilligem Arrangement und einem – wie 
Lewerentz es bezeichnet – „Mittelpart im Alice-im-Wunderland-Modus.“ Ungewöhnlich ist auch das langsame 
´Dark Passion` mit seiner musikalisch hintergründigen Note. Und natürlich ´New Year`s Day`, eine Coverversion 
des bekannten U2-Hits. „Die Idee dazu entstand spontan im Studio“, erzählt Lewerentz. „Ingo, James und ich
jammten, plötzlich sang James auf unsere Akkordharmonien den Refrain von ´New Year`s Day`. Nachdem wir 
uns verblüfft angeschaut hatten, wurde entschieden: Wenn schon, dann nehmen wir uns gleich das Original vor.“


Kein Zweifel: Jewel ist in der Boytronic-Historie ein ganz besonderes Album, musikalisch aber auch hinsichtlich
der Texte, bei denen es etwa in ´Share` um das geradezu inflationäre Teilen von Texten und Fotos in den Sozialen
Medien geht. Zudem hat sich Lewerentz in ´Time After Midnight` vom Scorsese-Kinofilm ´Zeit nach Mitternacht`
inspirieren lassen. Dass die Texte perfekt auf die Musik passen, liegt auch an dem englischen Sänger James
Knights. Lewerentz: „Es hat natürlich enorme Vorteile, wenn man einen native speaker an Bord hat, der wirklich
akzentfrei artikuliert. Außerdem ist James ein unfassbar guter Live-Performer, der die Musik total lebt, der das
Publikum mit voller Hingabe besingt und sich dabei auf der Bühne wohlfühlt.“ Fazit: Boytronic sind zurück! Jewel
ist sowohl Neuanfang als auch Fortsetzung der bisherigen Erfolgsgeschichte und hätte kaum bunter und über-
zeugender ausfallen können!


 
FIGURE OF SIX -
Album "Welcome To The Freakshow"

Stil-Schubladen sind für Figure of Six dazu da, ihren Inhalt durcheinander zu werfen. Progressiv? Ja, die Ideen. Eingängig? Ja, die Refrains. Brutal? Ja, die Strophen. Sphärisch? Ja, die Intros. Darüber rast Sänger Alessandro Medri im Highspeed-Gegrunze à la White-Chaple, veitstanzt mit der Suicide- Silence-Hexe oder lustwandelt über glockenreinen Metalcore-Harmonien, die an Bring me the Horizon erinnern. Aus dem Untergrund donnern Djent-Gitarren, durch lichte Höhen fräsen sich Electro-Beats. Und wie aus dem Nichts ergießt sich eine catchy Hook-
line aus den Lautsprechern – immer zur rechten Zeit.

Jetzt erschien ihr viertes Studioalbum, Welcome to the Freak Show, bei Bleeding Nose Records. „Unser Metal ist schon etwas schizophren“ sinniert Matteo Troiano, Bandchef und einer der beiden Gitarristen. „Wir stehen total 
auf Neues, zollen aber unseren musikalischen Wurzeln Respekt.“ Die tatsächlichen Wurzeln der Band reichen bis 
1996 zurück, ihre musikalischen sogar bis in die Sechziger Jahre – zu Jimi Hendrix, Jefferson Airplane und den
Beatles. Einflüsse stammen auch von Led Zeppelin, Guns’N’Roses sowie Metal-Größen á la Iron Maiden, Korn
oder Dimmu Borgir. Gelernt haben Figure of Six von diesen Altmeistern vor allem eines: schlüssiges Songwriting.

Das beweisen die sechs Italiener spätestens mit ihrem ersten, 2005 erschienen Album Step One. Nicht nur sen-
det MTV Holland das Video zum Song Go Away, einzelne Tracks begeistern sogar Iron Maiden- Frontmann Bruce
Dickinson – und er spielt sie in seiner gleichnamigen Radiosendung auf BBC 6. Kritiker loben die „brutalen Riffs,
Samples, Loops, Synthesizer, Growles, Raps und melodischen Chöre“ des Debüts als gelungene „Mischung aus
Linkin Park und Slipknot“, finden aber auch Gemeinsamkeiten mit Static-X, Dope und Index Case. Das zweite
Album Aion (2008) kennzeichnet das deutsche Rock Hard folgendermaßen: „Handwerklicher Anspruch trifft auf ungekünstelte Power und Eingängigkeit“. Der österreichische Stormbringer gerät über das „Gesamtkunstwerk“
der Platte schlicht aus dem Häuschen: „Die Musik erinnert an vergangene Höhepunkte aus dem Hause Soilwork,
klingt aber sehr eigenständig und bietet geniale Momente en masse. Vielleicht die erste Ausnahmescheibe des
Jahres.“ In den deutschen DJ- Charts MRC landet Aion auf Platz 30. Auch das 2012er Brand New Life lobt wieder-
um Rock Hard als „angenehm klischeefrei“: „Übliche Zutaten wie fette Stakkato-Riffs und akzentuierte Double-
bass-Attacken werden mit abwechslungsreichen Vocals und originellen Keyboards aufgelockert.“ Dass das Ganze
auch live funktioniert, hat das Sextett auf mehreren Touren bewiesen: etwa als Italien- Support für die Nu-Metal-
band Dry Kill Logic. Sie begleiteten außerdem die deutsche Trash-Legende Destruction in Italien und der Schweiz, 
spielten unter anderem mit Dillinger Escape Plan, Poison the Well und Hatesphere. Figure of Six rockten das 
Krock Festival und standen beim Festival Eternity of Rock mit den Apokalyptischen Reitern auf der Bühne.

Inzwischen haben die sechs Italiener einen neuen Frontmann, Alessandro Medri, eingearbeitet und gemeinsam 
mit ihm das vierte Album aufgenommen: Welcome to the Freak Show, einem Konzeptalbum. Medri, ein Fan des 
Dekadentismus, des französischen Dichters Arthur Rimbaud sowie Dantes Göttlicher Komödie, thematisiert in 
den Texten der zehn Songs die Anomalie und Monstrosität des menschlichen Wesens. „Du betrittst das Zelt in 
der Erwartung, Missgeburten zu bestaunen. Doch die Manege ist mit Spiegeln ausgestellt und in deren Glas siehst 
du nur – das Monster in dir selbst“ fasst Medri seine Philosophie zusammen. „Truth! Before insanity“ (Wahrheit 
erst! Dann Wahnsinn) grüßt Medri darum in wildem Gegrowl den Hörer im ersten Song namens Welcome to the 
Freak Show.

FIGURE OF SIX - The Mirror's Cage (official music video) | Bleeding Nose Records



GOTHMINISTER "The Other Side" / Jetzt erhältlich!
(AFM Records/Soulfood)

 
 GOTHMINISTER sind zurück!

“Seit dem Debutalbum 'Gothic Electronic Anthems’ aus dem Jahre 2003 fasziniert GOTHMINISTER Bjørn 
Alexander Brem seine Fans mit seinen düsteren Hymnen. Kompositionen, die Gothic, Industrial-Metal und 
Elektro gekonnt miteinander vereinen, wurden zu seinem Markenzeichen.“ (Myk Jung) Mit Songs wie 
“Devil” (Gothic Electronic Anthems 2003), “Monsters” (Empire of Dark Salvation 2005), “Darkside” 
(Happiness In Darkness 2008), “Liar” (Anima Inferna 2011) und “Utopia” (Utopia 2013), der letzten Single 
des Horror Film Konzeptalbums, mit welcher GOTHMINISTER sogar ins Finale des Norwegischen 
Eurovision Contest einzogen, hat die Band über die Jahre eine beachtliche Fangemeinschaft um sich ver-
sammeln können.

Das neue Album „The Other Side“, sowohl produziert, als auch gemixt und gemastert von Henning Verlage 
(Unheilig, Eisbrecher), übertrifft selbst die höchsten Erwartungen. Kraftvolle Metal Riffs gehen einher mit 
bombastischen Orchestereinlagen und himmlisch anmutenden Chören.

Auch der Meister selbst liefert eine mehr als beeindruckende Gesangsleistung ab.

“The Other Side” handelt von spiritistischen Sitzungen und übernatürlichen Erfahrungen. Und wieder 
einmal finden GOTHMINISTER ihre Inspiration im Dunklen und Unbekannten, getreu dem altbewährten 
Motto ‘Happiness in darkness’.

“Cause I have darkness on my mind - It is the sign of the times” (aus “Ich Will Alles”)

GOTHMINISTER - Der fliegende Mann (2017) // official clip // AFM Records

GOTHMINISTER - Der fliegende Mann (2017) // official clip // AFM RecordsSubscribe to AFM Records here: http://bit.ly/1Ag5sAWDirected by Daniel Bones DOP Tor Eigil Scheide


 
EISBRECHER – „#1 AWARD“ – ÜBERGABE GfK

Mit ihrem neuen Album "Sturm-
fahrt" erobern Eisbrecher erst-
mals den Thron der Offiziellen
Deutschen Charts, ermittelt von
GfK Entertainment. Ein toller
Erfolg für die bei Sony Music
(RCA) unter Vertrag stehende
Band, deren Chartplatzierungen
sich von Album zu Album stei-
gerten und die nun die Früchte
ihrer Arbeit erntet.  Am 29.08.
2017 feiern die Offiziellen Deut-
schen Charts ihren 40. Geburts-
tag. An diesem Datum im Jahr
1977 wurden die Charts erstmals
im Auftrag des Bundesverbandes
Musikindustrie ermittelt und er-
hielten somit den Stempel "offizi-
ell". Seit 40 Jahren zeigen die Mu-
sik-Charts welche Musik, welche 
Künstler angesagt sind. In der
Jubiläumswoche führen Eisbre-
cher nicht nur erstmals die Offizi-
ellen Deutschen Charts an, son-
dern wurden für das Album
"Sturmfahrt" mit dem "#1 Award"
im Rahmen einer Release-Party
im Nachtwerk Karlsruhe ausge-
zeichnet.

Nachdem Eisbrecher mit dem Album „Die Hölle muss warten“ auf Platz 3 der Charts einstiegen, schaffte 
der Nachfolger „Schock“ die Nummer 2 – das neue Album „Sturmfahrt“ rauschte nun direkt auf Platz 1. 
Die erste und sehr verdiente Pole-Position von Eisbrecher!

Alex Wesselsky (Eisbrecher): „Im Sturm auf die #1! EISBRECHER dankt allen Fans, Freunden und Partnern 
fürs Schieben! Es bleibt kalt!“

Manfred Rolef (Vice President AOR-Labelgroup GSA): „Nach zwei GOLD-Alben in Folge war das erstma-
lige Erreichen von Platz 1 der deutschen Albumcharts noch ein großes Ziel für die Band und uns. RCA 
DEUTSCHLAND und Sony Music freuen sich sehr und gratulieren EISBRECHER ganz herzlich zu ihrem 
ersten Nummer 1-Album „Sturmfahrt“.

Eisbrecher Snippet 2 - Album "Sturmfahrt"




THE HIRSCH EFFEKT melden sich mit neuer Single
"LIFNEJ" zurück und dem 4. Album "ESKAPIST"

Die Hannoveraner Band The
Hirsch Effekt jetzt mit ihrem vier-
ten Album „ESKAPIST" auf die
Plattenteller des Landes zurück.

Nils Wittrock, Ilja John Lappin und
Moritz Schmidt haben ihre musika-
lische Mischung aus Metal, Prog,
Core und düsterer Elektronik weiter
verfeinert. Nach dem Abschluss ihr-
er „Holon"-Trilogie („Holon: Hiberno"
- 2010, „Holon: Anamnesis" - 2012,
„Holon: Agnosie" - 2015) und der
Festigung ihres Rufes als alles in
Schutt und Asche legende Live-Band
vereint „Eskapist" alles, was The Hir-
sch Effekt im Laufe der Jahre hat
reifen lassen, auf einer ganz neuen
Ebene.

Bestes Beispiel: Die erste Single 
"LIFNEJ".

The Hirsch Effekt sind ein Phänomen.
Nach ihrer atemlosen „Holon" Album-
trilogie hat das Hannoveraner Trio mit

„Eskapist" sein wahrscheinlich extremstes, düsterstes und komplexestes Stück Musik in Form gepresst. Ein hyper-
realistisches Stück Sozialkritik, bissig politischer Kommentar, musikalisch überwältigendes Lehrstück in progres-
sivem und alles zerlegendem Metal, Prog und Core – ergänzt und erweitert durch elektronisches Songwriting und 
orchestrale Kulisse. Zu viele Superlative? Das ist erst der Anfang!

Im Anschluss an die ausgedehnte und gefeierte Club-Tour zum Vorgängeralbum „Holon: Agnosie" formierten 
sich Nils Wittrock, Ilja John Lappin und Moritz Schmidt auf eine Weise neu, die jeden der drei vor neue Heraus-
forderungen stellt. Komponiert wurde „Eskapist" von allen Bandmitgliedern in den eigenen vier Wänden, auf 
Laptops und Gitarren. Jeder der drei konnte die gesamte Band zu seinem Vehikel machen. Moritz an der Gitarre, 
Ilja als Songschreiber, die temporäre Aufhebung der festen Rollen brachte andere Farben, tiefere Gitarrenstim-
mungen, neue Komplexität und weitere Spannung in das eh schon engmaschige Songwriting-Gewand. Auch 
textlich wurden neue Wege beschritten. So steuerte Ilja zu einigen Stücken englische Texte bei, die Nils wiederum 
ins Deutsche übersetzte. Mit diesen neuen Herangehensweisen entstanden 12 komplexe, ständig formwandelnde, 
von Prog-, Techund Sludge-Metal durchdrungenen Kompositionen, die in der bewährten Zusammenarbeit mit 
Tim Tautorat (Annen MayKantereit, Turbostaat, In Flames), Max Trieder und diversen Gastmusikern an Streich- 
und Blechblasinstrumenten (Hurricane Horns) im Off The Road Studio Leipzig und in Berlin – im Emil Berliner 
Studio und in Trieders / Tautorats neuem Klangrefugium – auf Band gebracht wurden.

The Hirsch Effekt - INUKSHUK (Official Video)

INUKSHUK is taken from the new ESKAPIST, released on 18/08/2017 via Long Branch Records. Order at https://TheHirschEffekt.lnk.to/EskapistTourdates, Tickets & Merch at http://tickets.thehirscheffekt....




MASSIV IN MENSCH "AM PORT DER GUTEN HOFFNUNG" (KATYUSHA RECORDS, KATACD03) 

Nach vier Jahren erscheint nun endlich
das neue „Massiv in Mensch“-Album „Am
Port der guten Hoffnung“ auf dem jungen
schwedischen Label „Katyusha“. Die Ba-
nd um Daniel Logemann hat sich bei der
Produktion des Albums viel Zeit gelassen
und somit wirkt die Platte auch deutlich
gereifter als die Vorgängeralben.

Thematisch besinnen sich die (türkisen)
Friesen aus Varel mehr denn je auf die
Kernthemen Energie, Wasser und ihre
maritimen norddeutschen Wurzeln. Das
Album ist von deutschen Texten geprägt,
die vor allen Dingen durch Selbstironie
und Reflexion gekennzeichnet sind. Ein
Beispiel hierfür ist sicherlich „Rotto Nave“,
das sich mit den Begleitumständen des
„Costa Concordia“-Unglücks beschäftigt.
Dass „Massiv in Mensch“ jedoch auch
über den Tellerrand hinaus gucken, be-
weisen Titel wie „Sunt Terminat“ oder
„Der schwarze Mann“.

Letzteres ist eine Coverversion eines Kinderliedes von Arend Agthe, der in den frühen 80er Jahren viele Film-
balladen für die „Sesamstraße“ konzipiert hat.

Der Urheber selbst hat sich zur Interpretation folgendermaßen geäußert: „Glückwunsch! Es hat mir großen Spaß
gemacht, Ihre Fassung zu hören. Ehrlich gesagt gefällt sie mir besser als unser damaliges Original.“

Der Sound von „Massiv in Mensch“ hat sich über die Jahre stets durch Diversität ausgezeichnet. Auch „Am Port
der guten Hoffnung“ macht hier keine Ausnahme, so dass eine große stilistische Bandbreite an elektronischer
Musik abgedeckt wird. Und trotzdem eint alle Songs eine gewisse Griffig- und Kompaktheit, die darauf schließen
lassen, dass „Massiv in Mensch“ deutlich songorientierter arbeiten als auf ihren Vorgängerwerken. Die Partizi-
pation der Instrumentalisten Muck Kemmereit (Drums), Marwin Voß (Bass), Jonathan Millat (Gitarre), Thomas
Rauchenecker (Keys) und Tomas Appelhoff (Gesang, Produktion) macht sich deutlich bemerkbar, denn viele 
Songs klingen lebendiger, rauher und manchmal rockiger als auf ihren früheren Werken.

Das Album wird als Doppel-CD erscheinen. Während auf der ersten CD das klassische Studioalbum vorliegt, gibt
es auf der zweiten CD viele Remixe und Zusammenarbeiten, z.B. mit dem „mind.in.a.box“-Nebenprojekt „Thyx“,
„Kontrast“ oder auch der EBM-Legende „Les Berrtas“. Natürlich arbeiten „Massiv in Mensch“ auch wieder mit an-
deren Künstlern und Gastmusikern zusammen. Traditionsgemäß eröffnet Schauspieler und Sprecher Reiner
Schöne („Optimus Prime“, „Darth Vader“) mit seiner Schilderung der „Draupner-Welle“ den Reigen.

Der weibliche Gesang stammt von Sara Peel, die zuletzt auch auf der „Welle:Erdball“-Tour zu hören
war. Honey von „Welle:Erdball“ spicht in Mêlée Island zudem den Eingangsdialog zwischen Guybrush
Threepwood und dem Späher aus dem Amiga-Spieleklassiker „Monkey Island“ und nicht zuletzt Sta-
dionsprecher Heinz Jungclaussen gab sein „Okay“ für die MiM-Hommage an die norddeutsche Metro-
pole Hamburg.

HÖRTIPP zur Band "MASSIV IN MENSCH":

Massiv in Mensch - Transformation (feat. @vx and mind.in.a.box)


KONTRA K - Neues Album "Gute Nacht"

Ende Mai 2016, die deutschen
Albumcharts: Kontra K steht mit
LABYRINTH auf der Eins. Was für
einen Story! Ein Berliner Rapper,
von der Straße auf die Pole Po-
sition. Genau darum geht’s doch
im HipHop, aus dem Dreck nach
ganz oben kommen, den Neid der
anderen auf sich ziehen. Oder?
„Quatsch!“, sagt Kontra K, der
bürgerlich Maximilian Diehn heißt.
„Platz eins? Mir egal. Kann ich mir
morgen auch nichts für kaufen.“
Wenn sich im Leben von Kontra
K etwas verändert hat, dann das:
Der Hunger ist noch größer gewor-
den. Kein Jahr nach dem Hitalbum
hat Kontra K den Nachfolger fertig.
Kein Aufguss der Erfolgsplatte,
sondern etwas völlig Neues:

18 Tracks, neuer Sound, neues Pro-
duzententeam, neues Label. Erfolg 
macht träge? Da kennt ihr Kontra K 
aber schlecht.   Das Album, sein se-
chstes, heißt „Gute Nacht“ und er-
schien am 28.04. via BMG Rights. 

Warum nennt ein wacher Geist wie Kontra K sein neues Werk ausgerechnet GUTE NACHT? Ein Blick aufs Cover 
reicht, um zu erkennen: Schlafen legen will er sich sicher nicht. Sein GUTE NACHT meint: Wer sich hinlegen will, 
der soll das tun – ich bin aber noch voll da! Im zentralen Track „Mehr als ein Job“ beschreibt er seine Lebensphi-
losophie: „Man ist nur einmal jung, hat nur einmal die Kraft, also halt’ ich das Glück in der Hand.“   Kontra K ist 
ein wahnsinnig guter Boxer, trainiert mit Weltmeistern vom Team Sauerland, Deutschlands wichtigstem Stall für 
Profiboxer. Auf den früheren Alben handelten seine Texte zentral vom Kampfsport. Die neuen Tracks finden 
andere Bilder. Der Song „Glücklichen“ handelt von den Menschen, die blauäugig durch die Welt gehen. „Das 
sind die Glücklichen“, sagt er. „Ich könnte nicht so leben wie sie. Ich weiß zu viel über diese Welt, ich muss mich 
an ihr abarbeiten.“

Aber das lohnt sich: „Die besten Diamanten findet man unter tausend Tonnen Dreck“, heißt die Eingangszeile 
von „Diamanten“, der ersten Single der Platte, die mit ihren peitschenden Beats und der verführerischen Melodie 
sofort zum Fanfavoriten aufstieg.   Als Teenager kam Kontra K in Kontakt mit Drogen, rutschte in die Kriminalität. 
Er lernte die Gestalten der Schattenwelt kennen, beschreibt sie in „Ratten“, dem Auftaktstück des Albums, das 
den Hörer mit seiner düsteren Atmosphäre in die Platte hineinzieht. Mit üblichem Gangsta-Rap-Gefasel hat 
Kontra K nichts am Hut. Er prahlt nicht mit dem Mist, den er früher gebaut hat. Und schon gar nicht macht er 
einen auf dicke Hose, weil er es nach oben geschafft hat. Im Track „Gift“ beschreibt Kontra K den Teufelskreis, 
in den man hineingeraten kann, wenn man sein Leben einfach nur laufen lässt. Der Song ist düster, doch die Bot-
schaft hoffnungsvoll: „Warum lassen wir die Dunkelheit gewinnen?/ Aus dem Schatten ist es nur ein Schritt.“ Zu 
hören ist hier auch die Rap-Crew AK Ausserkontrolle, Berlins berüchtigte Gangsta-Truppe, die sich an der Seite
von Kontra K überraschend reflektiert zeigt. Das vom Dancehall beeinflusste „Plem Plem“ mit RAF Camora und 
Bonez MC von Hamburgs 187 Strassenbande ist dagegen eine astreine Abreibung mit harter Message.   Diese 
Mischung aus Angriff und Reflexion macht Kontra K so einzigartig: Er bietet deutschem Rap eine neue Perspek-
tive. Gerade Leute, die sonst wenig HipHop hören, erkennen die Kraft und Energie, die in diesen Tracks steckt. 
Und Kontra K wird weitermachen, auf Tour gehen, die großen Festivals wie Southside und Hurricane spielen. 
Solange der Hunger noch da ist. Und satt ist er noch lange nicht.

Kontra K - Gute Nacht (Official Video)

Kontra K - "Gute Nacht" // JETZT ÜBERALL ERHÄLTLICH ➤ https://bmg.lnk.to/KontraK------------------------------------------------------------------------------------------------------GUTE NACHTpro...



CRY EXCESS - Drittes Album “Vision”

 Die Band, die bereits mit Legenden wir Korn, Papa Roach oder Walls Of Jericho die Bühne geteilt hat,
 übertrifft sich mit ihrem neuen Werk „Vision“ dabei exponentiell selbst und drängelt sich im umkämpf-
 ten Metalcore-Genre ganz nach vorn. Die Vorliebe der Turiner für die Extreme wird auch am Drehort für
 das Musikvideo zum Song „Survival“ deutlich - hierfür hat sich die Band auf dem Vulkan „Etna“ versam-
 melt, um den Feel des Songs auf dem berüchtigten Vulkan gleich am eigenen Leib zu spüren und film-
 isch festzuhalten. Nach ihrer Russland-Tour im Februar hat das Quartett zum neuen Release eine Euro-
 pa-Tour im Juni geplant.

 Eine Party der Gegensätze: Metalcore und Electro-Sounds, luftige Intros und dichte Riffs. Bösartige Breakdowns
 und liebliche Hooklines. Dazu growlt Sänger Jaxon Vex in Holzhammer-Manier und säuselt Drummer Brian Nox
 liebliche Harmonien. Cry Excess mischen eine Assemblage feinster Metal-Zutaten und befinden sich damit genau
 am Puls der Zeit. 

 Die Musik erzählt von der rauen Wirklichkeit. Gespielt von jungen Männern, denen das Leben viele Illusionen 
 ge raubt hat. Doch immer wieder wagen sie zu hoffen: Dann durchbrechen zuversichtliche Harmonien das ver-
 zweifelte Geballere, entsteht jene Ambivalenz, die so typisch für Cry Excess ist. Am 24. März 2017 erscheint das 
 dritte Album, Vision, bei Bleeding Nose Records.

 “Auf Vision erzählen wir Geschichten. Unsere eigenen Geschichten. Geschichten von Verzicht. Von Verrat. Von
 Verlust. Geschichten mitten aus dem Leben.” Seit Gründung der Band 2009 haben Frontmann Jaxon Vex und sei-
 ne vier Jungs genug Hässliches erlebt. Sie, die Cry Excess als ihre Familie und das Zentrum ihrer Welt betrachten,
 mussten innerhalb von zwei Jahren drei Bassisten ersetzen, verloren damit drei Freunde. Haben auf falsche Ver-
 sprechen von Promotern und Labels vertraut. Haben im Versuch, die Band voranzubringen, immer wieder Geld
 verloren."

 Cry Excess verarbeiten ihre Erfahrungen, kotzen all ihre Enttäuschung heraus. Dann rechnen sie ab mit Idioten
 (Immortal), berichten im Song Detroit über eine lange geplante US-Tour, die in letzter Minute ausfiel. In Lost and
 Alone erinnern sie daran, dass du zwar geschlagen sein kannst, aber noch lange nicht verloren haben musst.
 Denn eigentlich, findet Jaxon, käme es nur auf eines an: „Bleib dir treu und verlier nie deine Willensstärke!“ Da-
 her singt Drummer und Clean-Sänger Brian Nox dann auch: „Hold your head high, never stop doing so“ (Halte 
 deinen Kopf hoch, hör niemals damit auf). Mit Zeilen wie diesen erreichen Cry Excess die Seele ihre Zuhörer.

CRY EXCESS - Survival (official music video) | Bleeding Nose Records

CRY EXCESS' official music video for "Survival" from the volcano „Etna“, taken from the album "Vision".SUBSCRIBE to CRY EXCESS' YouTube: http://www.youtube.com/subscription_center?add_user=CryExcess...




RANDOLPH´S GRIN – Neues Album „Intent"
Jetzt Via MGMT/Rough Trade

Ein Lächeln erhellt das Ge-
sicht des Fans, das dritte
Album des Electro Duos
Randolph´s Grin ist erschie-
nen. Es heißt „Intent“ und
enthält von schweren Syn-
this bis zu leicht gehauchten
Gesängen ein erstaunliches
Spektrum an faszinierenden
Klängen. Am 13. Oktober
erschien es via MGM/
Rough Trade. 

Thematisch geht es um Un-
besiegbarkeit, dem Ziel des
Kriegers. Einen möglichen
Weg dahin beschreiben die
Bücher von Carlos Castane-
da, die in den 70er Jahren
Millionenauflagen erreichten.
Randolph´s Grin bestehen
aus Adelheid (Heidi) Winkler, 
gelernte Toningenieurin sowie 
Sängerin und Konzeptkünstler-
in sowie dem digitalen Kom-
ponisten Robert Andrew Bow-
man. 

Die Vokalistin nahm ihre Parts mit dem Produzenten des Albums, Chris Harms (von der Band Lord Of The Lost), 
und Tontechniker Benjamin Lawrenz in Hamburg auf. „Die neuen Songs sollten sexy, geheimnisvoll und teilweise 
sogar auch unheimlich sein. Sie sollten eine Menge Synthesizer enthalten und größtenteils songorientiert sein“, 
beschreibt Heidi Winkler den Kurs der Scheibe. Auffällig an „Intent“ sind die starken Melodien, die die Titel 
tragen. „Ohne ein melodisches Element ist ein Song nicht komplett“, meint Robert. Zum ersten Mal trafen sich 
Winkler und Bowman Mitte der 90er Jahre in Detroit. Zusammen nahmen sie 1997 das Album „Melt“ auf. Nach 
der nächsten EP „Details“ machten die beiden eine Pause von einigen Jahren. 2012 kamen sie wieder zusammen 
und spielten das Album „Dragon Road“ ein, das 2015 erschien.




SEASURFER "under the milkyway... how cares" 
(Saint marie records/ broken silence)

Neues von SEASURFER:
Die deutsche Gruppe veröf-
fentlichte ihre erstes Album
im Jahr 2014. Der Opener
'Tricolore' ist ein voller Angriff
und vielleicht die aufregendste
Sache, die Saint Marie Recor-
ds jemals fveröffentlicht hat.
Es ist ein schlagendes, glor-
reiches Chaos, das mit der
teutonischen Pest infiziert ist.
Sängerin Julia Beyer singt auf
Englisch und Französisch und
sie nimmt einen mit auf einen
Trip, den man so schnell nicht
wieder vergessen wird. Mit ei-
ner Elegie von Fuzz, drama-
tisch, wie ein adrenalisierter
Herzschlag. Man muss es ge-
hört und erlebt haben. Ein
Album, das sein Genre trans-
zendiert. Jetzt kaufen!

‘a massive, moving cloud 
of nocturnal shoegaze...
masters of their chosen field’
 - All music ‘brilliant’ - The
Big Takeover

‘Not some meandering, gauzy shoegaze record, these songs really move and it’s definitely one of
the better records I’ve heard in a while.’ - Dagger Zine

Seasurfer - Stay



THE SIRENS OF TITAN "Apocalypse Session"
(SMILE / Believe Digital /Soulfood)

Mit dem Song „Jupiter’s Son“
gibt es den allerersten Appetiz-
er aus dem Debüt-Album „Apo-
calypse Sessions“ (VÖ: 07.04.
2017 Smile Records / Soulfood /
Believe Digital) von The Sirens
Of Titan. The Sirens Of Titan si-
nd die musikalische Inkarnation
des Autors, Verlegers und Dich-
ters JohnPaul Pryor dessen De-
büt-Roman „Spectacles“ u.a.
vom Dazed & Confused Maga-
zin als „traumähnliche Vision ei-
ner gesetzlosen Dystopie“ gelobt
wurde, inklusive Vergleichen zu
Arbeiten von solch Underground-
Heroen wie Jean Genet. Textlich
befassen sich die „Apocalypse
Sessions“ vordergründig mit
Melancholie, Sehnsucht und
Grenzüberschreitungen.

Eckpfeiler, die auch alle anderen 
Werke von Pryor kennzeichnen 
und den Hörer und/oder Leser 
immer in eine rohe, unreine und 
doch poetische Traumzeit entführt.

Aufgenommen wurde das Album in diversen Live-Sessions gemeinsam mit Produzent Andy Strange und Pryors 
Langzeit-Musikbuddies Jez Leather und Sami Salo, die The Sirens Of Titan komplettieren. Zusammen wollte man 
mit „Apocalypse Sessions“ ein Album schaffen, welches als Gegenstück zur Überproduktion heutiger Musik fun-
giert.  Das Video zu „Jupiter’s Son“ erkundet Ideen multipler Identitäten und wurde in Los Angeles gedreht, wo 
der in London geborene Pryor momentan lebt. Unter der Regie von Skyler Wakil, einem aufstrebenden Talent, 
und mit Hauptdarstellerin Lena Gora, fängt das Video die seltsame Traumlogik, die die Grundzutat der redu-
zierten musikalischen Sirens-Of-Titan-Melancholie ist, perfekt ein.

The Sirens Of Titan - Sweet Surrender

Music by The Sirens of Titan from the album Apocalypse SessionsFilm directed by Bonnie Foster(p) 2016 Schubert Music Publishing© 2016 Smile RecordsGet it on iTunes: https://itunes.apple.com/fr/a...



LACRIMOSA"TESTIMONIUM"/ (Hall Of Sermon)

Sänger Thilo Wolff von LACRI-
MOSA" über "TESTIMONIUM":

„Im Jahr 2016 hat die Welt
Abschied nehmen müssen von
zu vielen großen Künstlern –
Schöpfern einzigartiger Mom-
ente für die Ewigkeit!  Mit ihrer
Kunst bin ich aufgewachsen, ihre
Bodenständigkeit, ihr Größenwa-
hn, ihre Einzigartigkeit, ihr ge-
samtes Werk hat meine Kindheit
und Jugend geprägt und war mir
oftmals Vorbild und Leitbild: Die
Kunstverliebtheit und Demut ei-
nes Götz George, die visionäre
Wandlungsfähigkeit eines David
Bowie, die Vielseitigkeit in ihrer
unverwechselbaren Einzigartig-
keit eines Prince, die Tiefe und
Melancholie eines Leonard Co-
hen, sie alle haben Anteil an
dem, was ich sein darf und was
ich mit Lacrimosa seit 27 Jahren
zum Ausdruck bringe! Dieses
Album ist ihnen zum Dank
gewidmet“.

"EIN REQUIEM IN VIER AKTEN IM GEDENKEN AN DIE GROSSEN KÜNSTLER DIE VON UNS 
GEGANGEN SIND" so beschreibt Tilo Wolff sein neues Studioalbum „Testimonium“!

10. Januar 2016: David Bowie ist tot!  
18. Januar 2016: Glenn Frey, der legendäre Gitarrist der Eagles stirbt nach schwerer Krankheit! 
26. Januar 2016: Der Sänger Colin Verncomb alias Black stirbt an den Folgen eines Unfalls!
08. März 2016: Der „fünfte Beatle“, George Martin stirbt in seiner Heimat! 
21. April 2016: Prince ist tot!
19. Juni 2016: Götz George stirbt in Hamburg!
07. November 2016: Leonard Cohen stirbt an den Folgen eines Sturzes!
25. Dezember 2016: George Michael ist tot!
27. Dezember 2016: Carrie Fisher stirbt nach einem Herzanfall! 
28. Dezember 2016: Nur einen Tag nach dem Tod ihrer Tochter Carrie Fisher verstirbt die große Debbie Reynolds!

LACRIMOSA - Nach dem Sturm


 
ROBIN FOSTER "EMPYREAN" (membran/neo)

Bekannt durch Touren mit ARCHIVE und seiner 
Band WE ARE BODIES, veröffentlichte Robin Foster 
nun sein viertes Album „Empyrean". 

Die extrem stimmige Musik des britischen Komponis-
ten, Songwriters und Multi-Instrumentalisten Robin 
Foster steckt voller ungreifbarer Spannungen, aus ci-
nematischen Texturen, elektronischen Loops, schwe-
benden Synthesizer Klängen und meterhohen Gitar-
ren-Wellen. In seinem Sound lassen sich Spuren von
Talk Talk, Sigur Ros, Radiohead, New Order und so-
gar The Smiths finden, die Robin Fosters Musik zwi-
schen Subtilität und Intensität pendeln lassen. Dazu 
kommen Einfl üsse aus der Welt des Kinos und von 
Soundtrack-Größen wie Ennio Morricone, die ein gro-
ßer Einfl uss für den cineastischen Post-Rock auf „Em-
pyrean" waren. Foster hat selber auch schon zahlreiche 
Soundtracks komponiert und seine Musik wurde in vie-
len bekannten Filmen und Serien, wie „One Tree Hill"
und „Criminal Minds" verwendet. 

Außerdem haben renommierte Marken wie Hugo Boss, Cartier und Barclays ihre Kampagnen mit Stücken 
von Robin Foster unterlegt. Nachdem er die französische Band Archive auf diversen Tourneen begleitet hat, 
gründeten Archive-Sänger Dave Pen und Robin die Band We Are Bodies und veröffentlichten im letzten Jahr 
ihr gleichnamiges Debüt-Album. Jetzt kehrt Robin Foster mit zehn neuen, starken Songs zurück. Gemixt 
wurde sein viertes Album „Empyrean" erneut von Jim Spencer und das Mastering hat wieder Franck Ark-
wright in den Abbey Road Studios übernommen.

Robin Foster Feat. Dave Pen "Forgiveness" Live @ DE CONCERT RENNES

Les étudiants ont assuré l'enregistrement, le mixage et la captation vidéo du concert, encadrés par des ingénieurs 

du son de Radio France et des techniciens du CREA.Université Rennes 2 mai 2012full ...





CONTROLLED COLLAPSE "Post-traumatics stress disorder" (Alchera Visions / Machineries / audioglobe)


 CONTROLLED COLLAPSE sind mit neuem Album zurück!

 Auf  "​Post-traumatic stress disorder" finden sich 12 Songs die vom starken Gitarrensound bis hin zu tanz-
 barer elektronischer Musik alles vereinbaren und den starken Sound der  Band besser denn je präsentieren.

 Als Support von COMBICHRIST und AESTHETIC PERFECTION konnte sich die Band in den vergangenen 
 Jahren eine große Fanbase erspielen und wird uns auch in Zukunft zeigen, dass ihre Musik absolute Da-
 seinsberechtigung hat. 

 Zusätzlich haben CONTROLLED COLLAPSE für ihre Fans eine limitierte Auflage von 100 Boxen mit einer 
 Bonus-CD mit B-Seiten und Remixes – exklusiv zu bestellen auf www.controlled-collapse.com vorbereitet!

Controlled Collapse - Lust (Single Version) // Official Audio

Buy your copy @ https://controlled-collapse.bandcamp.com/album/lust !!Lust written by Wojciech Król.Drum programming by Paulina Lewek.Guitar by Jakub Sawicki.Mixed & Mastered By Kamil Łazikowski ...



XTORTYA – Rap im Riffgewitter: selbstbetiteltes 
Album / Via BleedingNose Records/Soulfood Music