ARCHIV
DAN DAVIS
 

                 Artikel, Filme 
                    & Interviews
           
                                                      

Titel

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

g +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ DAN DAVIS +++
++ Besuche die REVOLUTION! +++ HIER KLICKEN! +++ Dan Davis +++ REVOLUTION, BABY! +++ Dan Davis ++

Musik-Tipps  /  News & Infos

Finden Sie jetzt


hier News & Infos


zu erwähnenswerten 


Neuerscheinungen aus


dem Musikbusiness!



Was steht an, wer geht ab 


und wer geht auf Tour - 


informative Anregungen, 

 

Einblicke und Details 


jetzt hier im COVER UP! 


Newsmagazine.


Informative Updates und Anregungen aus dem Bereich Musik. Neuerscheinungen, Einblicke, 
Tourdates und Videos. Musiker und Labels können weiterhin ihre CDs und Infos & Tourdates
zur Begutachtung beim Magazin einreichenEine Auswahl, die als erwähnenswert eingeschätzt 
wird, findet sich dann nach wie vor unter Umständen bald hier. Selbstverständlich ist dieser 
Service unverbindlich und damit auch kostenlos für Labels & Bands. Die Endauswahl, wer hier
auf dieser Seite aufgeführt wird, trifft COVER UP! Vielen Dank für die große Resonanz an alle 
Beteiligten!

VITA AND THE WOOLF - "Tunnels" (Believe)

Vita Sackville-West und Virginia Woolf erschufen das Projekt "Vita and the Woolf" in Philadelphia.  
Sie haben am 16. Juni 2017 ihr lang erwartetes neues Album Tunnels auf Believe Global Label Services 
veröffentlicht.

Das Projekt wurde von vielen Kritikern gefeiert, unter anderem fanden sie einen Fan in M83, der für "USA 
Today" schrieb und kürzlich von Billboard als "Band You Need To See" bezeichnet wurde.Eine dynamische 
und zerebrale Sammlung von Soulful-Pop, das Album berührt durch seine mächtige Dynamik über Bezieh-
ungen und die Gesellschaft sowie sexuelle Erfahrungen und Empowerment.

Vita und die Woolf, die von der hymnischen Stimme der Frontfrau Jennifer Pague und dem dynamischen 
Drumming von Adam Shumski sowie den Gitarrenklängen von Dane Galloway getragen werden, ver-
schmelzen übergreifende Einflüsse in ihrem kraftvollen elektronischen Stil seit ihrer ersten EP aus dem
Jahr 2014.

Die Live-Show der Band hat seitdem sowohl die Bandbreite von Pagues Gesang als auch die überwältigende 
Energie der Musik reflektiert. 2016 und 2017 sind sie mit Rasputina, Clap Your Hands, Say Yeah und Bell X1 
auf US-Tour gegangen. Im Herbst 2017 starten sie ihre erste Europatour.

Vita and the Woolf - Feline (Official Music Video)





SILENT SCREAMS PRÄSENTIEREN NEUE SINGLE
"LOW" - Das neue Album erscheint im Frühjahr 2018!

SILENT SCREAMS
präsentieren heute ihre neue
Single "Low". Diese ist die
erste Auskopplung aus dem
im Frühjahr 2018 erscheinen-
den, noch unbetitelten, Al-
bum.

Silent Screams wurde 2007
von Tom Craig, Sam Varney,
Ozzi Osman, Adam Mallabo-
ne und James Ryan gegrün-
det und begann unverzüglich
die Arbeit an ihrer ersten EP.
Mit der Hilfe von Produzent
Matt Hyde (As I Lay Dying,
Gallows, Funeral for a Friend)
wurde dann im Jahre 2008
"Ghosts" von der Band sel-
bst veröffentlicht. Danach un-
terschrieb die Band bei Ghost Music und veröffentlichte 2011 
ihr erstes Album "When It Rai-
ns" , welches aufgenommen 
und produziert wurde von 
Joey Sturgis (Asking Alexan-
dria, The Devil Wears Prada, 
Miss May I). 

Zu dem Titelsong gab es ein Video, welches der Band große Aufmerksamkeit bescherte. Silent Screams sahen 
sich gezwungen nach dem Debutalbum die Stelle ihres Sänger umzubesetzen und so folgte Joel Heywood auf 
James Ryan im Jahr 2012. Kurz darauf unterschrieb die Band beim US-Label Artery Recordings und veröffentli-
chte 2014 ihr zweites Album "Hope For Now". Mit diesem Album bekam die Band noch größere Aufmerksamkeit 
und stieg in die Liga der besten Metalcore-Bands weltweit auf.

Nach den ausgiebigen Touren für Hope For Now, entschied sich Bassist und Cleansänger Tom die Band aus 
persönlichen Gründen zu verlassen. Er wurde ersetzt von Mikey Scrivens, welcher schon lange ein guter Freund 
der Band war. Mit Mikey veröffentlichte die Band ihre bis dato letzte Single "LOVE//LESS".

Im Anschluss an die folgende Europatour 2017 mit Asking Alexandria entschied sich Mikey allerdings, dass das 
Tourleben nichts für ihn ist und verließ die Band wieder. 

Da die Band immer guten Kontakt zu Tom gehalten hatte, sprach man mit ihm über neue Projekte. Daraus ergab 
sich schlussendlich, dass Tom wieder bei Silent Screams einstieg und seinen ursprünglichen Platz wieder einnahm. 
Seitdem arbeitet die Band an ihrem dritten Longplayer und unterschrieb für dieses Vorhaben bei Long Branch 
Records.

Silent Screams - Low (Official Video)

Die Band wird ab dem 03.10. mit IN HEARTS WAKE und GIDEON auf große Europatour gehen.



BOYTRONIC "Jewel" / Oblivion
/ SPV Release: Ab 3. November 2017 im Handel


Mitunter bedarf es lediglich eines klitzekleinen Funkens, eines kurzen aber besonders inspirierenden
Moments, um ein lautlos vor sich hin schwelendes Feuer neu zu entfachen. Diesen Augenblick erlebten
Hayo Lewerentz und Ingo Hauss vor knapp zwei Jahren, als sie – im Grunde genommen ohne konkrete
Zielsetzung – einen Song mit dem britischen Sänger James Knights aufnahmen. Dabei stellten die drei
Musiker überrascht fest, dass das Resultat dem charakteristischen Sound ihrer Band Boytronic erstaun-
lich nahe kommt. „Wir spürten, dass damit in uns sofort auch eine große Lust aufstieg, wieder ein kom-
plettes Boytronic-Album zu schreiben“, blickt Lewerentz auf die Initialzündung zurück, die jetzt in der
Veröffentlichung des neuen Albums Jewel kulminiert. Als dann kurze Zeit später auch noch das Video
zu besagtem Song – es handelt sich um ´Time After Midnight` – im Internet auf begeisterte Reaktionen
stieß und den Wunsch der Fans nach weiteren neuen Boytronic-Songs befeuerte, war die Entscheidung
gefallen, zehn Jahre nach der letzten Studioscheibe Dependence die Bandaktivitäten wieder zu inten-
sivieren. Lewerentz: „Genaugenommen waren wir eh noch nie eine feste Band im traditionellen Sinne,
sondern mehr ein Projekt mit Musikern, die für gezielte Aktionen zusammenkommen. Da unser bishe-
riger Sänger Holger derzeit nicht zur Verfügung steht und wir mit James den idealen Nachfolger ge-
funden haben, war die perfekte Konstellation für das neue Projekt gefunden.“

Gegründet im Jahr 1983 gehören Boytronic zu den wichtigsten und erfolgreichsten deutschen Electronic Bands
der Achtziger und Neunziger, mit gleich mehreren Hits in verschiedenen Besetzungen und ihrem bekanntesten 
Titel ´You`, der sich acht Wochen lang in den deutschen und internationalen Top 10 hielt. Im Laufe der Jahre 
wurden ein knappes Dutzend Alben und mehr als 20 Singles veröffentlicht, viele davon auch als Videoclip. Die 
erste Auskopplung vom neuen Album Jewel nennt sich ´Mad Love` und könnte mit ihrem magisch-elektronischen 
Sound, dem pulsierenden Beat und der hypnotischen Gesangsmelodien kaum typischer für Boytronic sein. „Bei 
Boytronic geht es immer um Popsongs, tanzbar, eingängig und stets auch ein klein wenig geheimnisvoll. All diese 
Kriterien erfüllt ´Mad Love` und erinnert zudem an den Sound unserer beiden ersten Alben in den frühen Acht-
zigern“, findet Lewerentz, der gemeinsam mit Ingo Hauss und Produzent Alex Christensen auch am Erfolgspro-
jekt U96 (´Das Boot`) beteiligt und zehn Jahre lang Inhaber des Labels ´Major Records` war, auf dem er bekannte 
Szene-Bands wie IAMX, Ladytron oder Nitzer Ebb veröffentlichte. Er sagt: „Als Musiker und Label-Manager habe 
ich mich immer schon für ganz unterschiedliche Bands wie etwa Chemical Brothers, Underworld oder auch das 
House/Dubstep-Duo Knife Party interessiert. Ingo und ich waren noch nie reine Depeche Mode-Devotees, sondern 
künstlerisch deutlich vielseitiger orientiert.“Diese stilistische Vielfalt hört man auf Jewel , auf dem gleich mehrere 
Songs den Rahmen typischer Electronic-Popsongs sprengen. ´The Universe` beispielsweise ist sehr speziell, mehr 
als nur eine einfache Popnummer, sondern ein kleines Opus mit eigenwilligem Arrangement und einem – wie 
Lewerentz es bezeichnet – „Mittelpart im Alice-im-Wunderland-Modus.“ Ungewöhnlich ist auch das langsame 
´Dark Passion` mit seiner musikalisch hintergründigen Note. Und natürlich ´New Year`s Day`, eine Coverversion 
des bekannten U2-Hits. „Die Idee dazu entstand spontan im Studio“, erzählt Lewerentz. „Ingo, James und ich
jammten, plötzlich sang James auf unsere Akkordharmonien den Refrain von ´New Year`s Day`. Nachdem wir 
uns verblüfft angeschaut hatten, wurde entschieden: Wenn schon, dann nehmen wir uns gleich das Original vor.“


Kein Zweifel: Jewel ist in der Boytronic-Historie ein ganz besonderes Album, musikalisch aber auch hinsichtlich
der Texte, bei denen es etwa in ´Share` um das geradezu inflationäre Teilen von Texten und Fotos in den Sozialen
Medien geht. Zudem hat sich Lewerentz in ´Time After Midnight` vom Scorsese-Kinofilm ´Zeit nach Mitternacht`
inspirieren lassen. Dass die Texte perfekt auf die Musik passen, liegt auch an dem englischen Sänger James
Knights. Lewerentz: „Es hat natürlich enorme Vorteile, wenn man einen native speaker an Bord hat, der wirklich
akzentfrei artikuliert. Außerdem ist James ein unfassbar guter Live-Performer, der die Musik total lebt, der das
Publikum mit voller Hingabe besingt und sich dabei auf der Bühne wohlfühlt.“ Fazit: Boytronic sind zurück! Jewel
ist sowohl Neuanfang als auch Fortsetzung der bisherigen Erfolgsgeschichte und hätte kaum bunter und über-
zeugender ausfallen können!

Einer der größten Hits von BOYTRONIC aus dem Jahr 1983:

BOYTRONIC - You (OFFICIAL VIDEO) 'THE WORKING MODEL REVERSE' Album (HITBOX)


Internationales AC/DC
Fantreffen,
Geiselwind - 13./14.10.2017

Was das unterfränkische Geiselwind und die Rockband AC/DC gemeinsam haben, erschließt sich erst
auf den zweiten Blick: Weder ist die Band dort jemals aufgetreten, noch hat einer der Musiker einen
Bezug zur Gemeinde - aber einmal im Jahr wird Geiselwind für zwei Tage zum Herz der weltweiten
AC/DC-Fangemeinde, wenn das internationale Fantreffen in der MusicHall des Eventzentrums Geisel-
wind stattfindet. Dieses Jahr treffen sich Fans aus aller Welt am 13. und 14. Oktober. An beiden Tagen
dreht sich alles nur um AC/DC - seien es Auftritte von Tribute-Bands oder ein abwechslungsreiches
Rahmenprogramm: "Von Fans für Fans" lautet das Credo der Organisatoren.

International ist das Treffen in jeder Hinsicht: Neben Spellbound aus Deutschland werden dieses Jahr AC/DC
Tribute Nite aus Italien und AC/DC UK aus England live auf der Bühne stehen. Ebenfalls aus aller Herren Länder
reisen jeweils 600 bis 800 AC/DC-Fans für dieses Wochenende an.

Besonders stolz ist das Team darauf, dass man es mit Schlagzeuglegende Chris Slade und dem früheren Bassi-
sten Mark Evans schon zweimal schaffte, ehemalige Bandmitglieder zum Fantreffen einzuladen. Solche Begeg-
nungen in familiärer Atmosphäre lassen die Herzen der Fans natürlich höher schlagen.

2017 wird Robert Ellis aus London Special Guest sein: Kein Musiker, sondern Fotograf, der AC/DC in den 1970er
und 1980er Jahren ständig begleitete und gewiss als "sechstes Bandmitglied" gewertet werden kann. Einige sehr
bekannte Aufnahmen, die unter anderem auf Plattencovern zu sehen sind, stammen von ihm. Lange Zeit "hautnah
dabei" wird er sicher mit einigen interessanten Episoden seines Lebens mit AC/DC aus dem Nähkästchen plau-
dern.Viele Informationen rund um das Treffen gibt's im Internet:


 
FIGURE OF SIX -
Album "Welcome To The Freakshow"

Stil-Schubladen sind für Figure of Six dazu da, ihren Inhalt durcheinander zu werfen. Progressiv? Ja, die Ideen. Eingängig? Ja, die Refrains. Brutal? Ja, die Strophen. Sphärisch? Ja, die Intros. Darüber rast Sänger Alessandro Medri im Highspeed-Gegrunze à la White-Chaple, veitstanzt mit der Suicide- Silence-Hexe oder lustwandelt über glockenreinen Metalcore-Harmonien, die an Bring me the Horizon erinnern. Aus dem Untergrund donnern Djent-Gitarren, durch lichte Höhen fräsen sich Electro-Beats. Und wie aus dem Nichts ergießt sich eine catchy Hook-
line aus den Lautsprechern – immer zur rechten Zeit.

Jetzt erschien ihr viertes Studioalbum, Welcome to the Freak Show, bei Bleeding Nose Records. „Unser Metal ist schon etwas schizophren“ sinniert Matteo Troiano, Bandchef und einer der beiden Gitarristen. „Wir stehen total 
auf Neues, zollen aber unseren musikalischen Wurzeln Respekt.“ Die tatsächlichen Wurzeln der Band reichen bis 
1996 zurück, ihre musikalischen sogar bis in die Sechziger Jahre – zu Jimi Hendrix, Jefferson Airplane und den
Beatles. Einflüsse stammen auch von Led Zeppelin, Guns’N’Roses sowie Metal-Größen á la Iron Maiden, Korn
oder Dimmu Borgir. Gelernt haben Figure of Six von diesen Altmeistern vor allem eines: schlüssiges Songwriting.

Das beweisen die sechs Italiener spätestens mit ihrem ersten, 2005 erschienen Album Step One. Nicht nur sen-
det MTV Holland das Video zum Song Go Away, einzelne Tracks begeistern sogar Iron Maiden- Frontmann Bruce
Dickinson – und er spielt sie in seiner gleichnamigen Radiosendung auf BBC 6. Kritiker loben die „brutalen Riffs,
Samples, Loops, Synthesizer, Growles, Raps und melodischen Chöre“ des Debüts als gelungene „Mischung aus
Linkin Park und Slipknot“, finden aber auch Gemeinsamkeiten mit Static-X, Dope und Index Case. Das zweite
Album Aion (2008) kennzeichnet das deutsche Rock Hard folgendermaßen: „Handwerklicher Anspruch trifft auf ungekünstelte Power und Eingängigkeit“. Der österreichische Stormbringer gerät über das „Gesamtkunstwerk“
der Platte schlicht aus dem Häuschen: „Die Musik erinnert an vergangene Höhepunkte aus dem Hause Soilwork,
klingt aber sehr eigenständig und bietet geniale Momente en masse. Vielleicht die erste Ausnahmescheibe des
Jahres.“ In den deutschen DJ- Charts MRC landet Aion auf Platz 30. Auch das 2012er Brand New Life lobt wieder-
um Rock Hard als „angenehm klischeefrei“: „Übliche Zutaten wie fette Stakkato-Riffs und akzentuierte Double-
bass-Attacken werden mit abwechslungsreichen Vocals und originellen Keyboards aufgelockert.“ Dass das Ganze
auch live funktioniert, hat das Sextett auf mehreren Touren bewiesen: etwa als Italien- Support für die Nu-Metal-
band Dry Kill Logic. Sie begleiteten außerdem die deutsche Trash-Legende Destruction in Italien und der Schweiz, 
spielten unter anderem mit Dillinger Escape Plan, Poison the Well und Hatesphere. Figure of Six rockten das 
Krock Festival und standen beim Festival Eternity of Rock mit den Apokalyptischen Reitern auf der Bühne.

Inzwischen haben die sechs Italiener einen neuen Frontmann, Alessandro Medri, eingearbeitet und gemeinsam 
mit ihm das vierte Album aufgenommen: Welcome to the Freak Show, einem Konzeptalbum. Medri, ein Fan des 
Dekadentismus, des französischen Dichters Arthur Rimbaud sowie Dantes Göttlicher Komödie, thematisiert in 
den Texten der zehn Songs die Anomalie und Monstrosität des menschlichen Wesens. „Du betrittst das Zelt in 
der Erwartung, Missgeburten zu bestaunen. Doch die Manege ist mit Spiegeln ausgestellt und in deren Glas siehst 
du nur – das Monster in dir selbst“ fasst Medri seine Philosophie zusammen. „Truth! Before insanity“ (Wahrheit 
erst! Dann Wahnsinn) grüßt Medri darum in wildem Gegrowl den Hörer im ersten Song namens Welcome to the 
Freak Show.

FIGURE OF SIX - The Mirror's Cage (official music video) | Bleeding Nose Records







GOTHMINISTER "The Other Side" VÖ: 13.10.2017
(AFM Records/Soulfood)

 
 GOTHMINISTER sind zurück!

“Seit dem Debutalbum 'Gothic Electronic Anthems’ aus dem Jahre 2003 fasziniert GOTHMINISTER Bjørn 
Alexander Brem seine Fans mit seinen düsteren Hymnen. Kompositionen, die Gothic, Industrial-Metal und 
Elektro gekonnt miteinander vereinen, wurden zu seinem Markenzeichen.“ (Myk Jung) Mit Songs wie 
“Devil” (Gothic Electronic Anthems 2003), “Monsters” (Empire of Dark Salvation 2005), “Darkside” 
(Happiness In Darkness 2008), “Liar” (Anima Inferna 2011) und “Utopia” (Utopia 2013), der letzten Single 
des Horror Film Konzeptalbums, mit welcher GOTHMINISTER sogar ins Finale des Norwegischen 
Eurovision Contest einzogen, hat die Band über die Jahre eine beachtliche Fangemeinschaft um sich ver-
sammeln können.

Das neue Album „The Other Side“, sowohl produziert, als auch gemixt und gemastert von Henning Verlage 
(Unheilig, Eisbrecher), übertrifft selbst die höchsten Erwartungen. Kraftvolle Metal Riffs gehen einher mit 
bombastischen Orchestereinlagen und himmlisch anmutenden Chören.

Auch der Meister selbst liefert eine mehr als beeindruckende Gesangsleistung ab.

“The Other Side” handelt von spiritistischen Sitzungen und übernatürlichen Erfahrungen. Und wieder 
einmal finden GOTHMINISTER ihre Inspiration im Dunklen und Unbekannten, getreu dem altbewährten 
Motto ‘Happiness in darkness’.

“Cause I have darkness on my mind - It is the sign of the times” (aus “Ich Will Alles”)

GOTHMINISTER - Der fliegende Mann (2017) // official clip // AFM Records

GOTHMINISTER - Der fliegende Mann (2017) // official clip // AFM RecordsSubscribe to AFM Records here: http://bit.ly/1Ag5sAWDirected by Daniel Bones DOP Tor Eigil Scheide


 
EISBRECHER – „#1 AWARD“ – ÜBERGABE GfK

Mit ihrem neuen Album "Sturm-
fahrt" erobern Eisbrecher erst-
mals den Thron der Offiziellen
Deutschen Charts, ermittelt von
GfK Entertainment. Ein toller
Erfolg für die bei Sony Music
(RCA) unter Vertrag stehende
Band, deren Chartplatzierungen
sich von Album zu Album stei-
gerten und die nun die Früchte
ihrer Arbeit erntet.  Am 29.08.
2017 feiern die Offiziellen Deut-
schen Charts ihren 40. Geburts-
tag. An diesem Datum im Jahr
1977 wurden die Charts erstmals
im Auftrag des Bundesverbandes
Musikindustrie ermittelt und er-
hielten somit den Stempel "offizi-
ell". Seit 40 Jahren zeigen die Mu-
sik-Charts welche Musik, welche 
Künstler angesagt sind. In der
Jubiläumswoche führen Eisbre-
cher nicht nur erstmals die Offizi-
ellen Deutschen Charts an, son-
dern wurden für das Album
"Sturmfahrt" mit dem "#1 Award"
im Rahmen einer Release-Party
im Nachtwerk Karlsruhe ausge-
zeichnet.

Nachdem Eisbrecher mit dem Album „Die Hölle muss warten“ auf Platz 3 der Charts einstiegen, schaffte 
der Nachfolger „Schock“ die Nummer 2 – das neue Album „Sturmfahrt“ rauschte nun direkt auf Platz 1. 
Die erste und sehr verdiente Pole-Position von Eisbrecher!

Alex Wesselsky (Eisbrecher): „Im Sturm auf die #1! EISBRECHER dankt allen Fans, Freunden und Partnern 
fürs Schieben! Es bleibt kalt!“

Manfred Rolef (Vice President AOR-Labelgroup GSA): „Nach zwei GOLD-Alben in Folge war das erstma-
lige Erreichen von Platz 1 der deutschen Albumcharts noch ein großes Ziel für die Band und uns. RCA 
DEUTSCHLAND und Sony Music freuen sich sehr und gratulieren EISBRECHER ganz herzlich zu ihrem 
ersten Nummer 1-Album „Sturmfahrt“.

Eisbrecher Snippet 2 - Album "Sturmfahrt"


 
Me The Tiger - Neue Single "Hollow" - Jetzt erhältlich!

Die neue Hit-Single „Hol-
low“ ist der Vorbote zum
kommenden Me The Tiger -
Album “What is beautiful
never dies”. Wieder einmal
demonstrieren „Me The
Tiger“ ihre Fähigkeit Club
Hits zu produzieren: Sie
vereinen treibende Drums,
ergreifende Gesangs-Har-
monien und pochende El-
ectro-Beats zu einer stark-
en Club-Nummer.

Hollow ist ein Song über
Gier, Überkonsum und Selb-
stsucht. Fast jeden Tag kann
man alarmierende Berichte
über das schmelzende Polar-
Eis, Hungersnöte und ver-
schmutzte Meere lesen. Zeit-
gleich werden unsere Politiker 
von den großen Konzernen als Schoßhündchen gehalten um deren Macht aufrecht zu erhal-
ten und wir alle schauen zu 
und konsumieren mehr und mehr, während die Welt 
sprichwörtlich verblutet. 

Es scheint also würden wir gerade zu auf den Untergang zusteuern! Sind wir alle völlig abgestumpft?

Me The Tiger - Hollow - Official Lyric Video





THE HIRSCH EFFEKT melden sich mit neuer Single
"LIFNEJ" zurück und dem 4. Album "ESKAPIST"

Die Hannoveraner Band The
Hirsch Effekt jetzt mit ihrem vier-
ten Album „ESKAPIST" auf die
Plattenteller des Landes zurück.

Nils Wittrock, Ilja John Lappin und
Moritz Schmidt haben ihre musika-
lische Mischung aus Metal, Prog,
Core und düsterer Elektronik weiter
verfeinert. Nach dem Abschluss ihr-
er „Holon"-Trilogie („Holon: Hiberno"
- 2010, „Holon: Anamnesis" - 2012,
„Holon: Agnosie" - 2015) und der
Festigung ihres Rufes als alles in
Schutt und Asche legende Live-Band
vereint „Eskapist" alles, was The Hir-
sch Effekt im Laufe der Jahre hat
reifen lassen, auf einer ganz neuen
Ebene.

Bestes Beispiel: Die erste Single 
"LIFNEJ".

The Hirsch Effekt sind ein Phänomen.
Nach ihrer atemlosen „Holon" Album-
trilogie hat das Hannoveraner Trio mit

„Eskapist" sein wahrscheinlich extremstes, düsterstes und komplexestes Stück Musik in Form gepresst. Ein hyper-
realistisches Stück Sozialkritik, bissig politischer Kommentar, musikalisch überwältigendes Lehrstück in progres-
sivem und alles zerlegendem Metal, Prog und Core – ergänzt und erweitert durch elektronisches Songwriting und 
orchestrale Kulisse. Zu viele Superlative? Das ist erst der Anfang!

Im Anschluss an die ausgedehnte und gefeierte Club-Tour zum Vorgängeralbum „Holon: Agnosie" formierten 
sich Nils Wittrock, Ilja John Lappin und Moritz Schmidt auf eine Weise neu, die jeden der drei vor neue Heraus-
forderungen stellt. Komponiert wurde „Eskapist" von allen Bandmitgliedern in den eigenen vier Wänden, auf 
Laptops und Gitarren. Jeder der drei konnte die gesamte Band zu seinem Vehikel machen. Moritz an der Gitarre, 
Ilja als Songschreiber, die temporäre Aufhebung der festen Rollen brachte andere Farben, tiefere Gitarrenstim-
mungen, neue Komplexität und weitere Spannung in das eh schon engmaschige Songwriting-Gewand. Auch 
textlich wurden neue Wege beschritten. So steuerte Ilja zu einigen Stücken englische Texte bei, die Nils wiederum 
ins Deutsche übersetzte. Mit diesen neuen Herangehensweisen entstanden 12 komplexe, ständig formwandelnde, 
von Prog-, Techund Sludge-Metal durchdrungenen Kompositionen, die in der bewährten Zusammenarbeit mit 
Tim Tautorat (Annen MayKantereit, Turbostaat, In Flames), Max Trieder und diversen Gastmusikern an Streich- 
und Blechblasinstrumenten (Hurricane Horns) im Off The Road Studio Leipzig und in Berlin – im Emil Berliner 
Studio und in Trieders / Tautorats neuem Klangrefugium – auf Band gebracht wurden.

The Hirsch Effekt - INUKSHUK (Official Video)

INUKSHUK is taken from the new ESKAPIST, released on 18/08/2017 via Long Branch Records. Order at https://TheHirschEffekt.lnk.to/EskapistTourdates, Tickets & Merch at http://tickets.thehirscheffekt....




MASSIV IN MENSCH "AM PORT DER GUTEN HOFFNUNG" (KATYUSHA RECORDS, KATACD03) 

Nach vier Jahren erscheint nun endlich
das neue „Massiv in Mensch“-Album „Am
Port der guten Hoffnung“ auf dem jungen
schwedischen Label „Katyusha“. Die Ba-
nd um Daniel Logemann hat sich bei der
Produktion des Albums viel Zeit gelassen
und somit wirkt die Platte auch deutlich
gereifter als die Vorgängeralben.

Thematisch besinnen sich die (türkisen)
Friesen aus Varel mehr denn je auf die
Kernthemen Energie, Wasser und ihre
maritimen norddeutschen Wurzeln. Das
Album ist von deutschen Texten geprägt,
die vor allen Dingen durch Selbstironie
und Reflexion gekennzeichnet sind. Ein
Beispiel hierfür ist sicherlich „Rotto Nave“,
das sich mit den Begleitumständen des
„Costa Concordia“-Unglücks beschäftigt.
Dass „Massiv in Mensch“ jedoch auch
über den Tellerrand hinaus gucken, be-
weisen Titel wie „Sunt Terminat“ oder
„Der schwarze Mann“.

Letzteres ist eine Coverversion eines Kinderliedes von Arend Agthe, der in den frühen 80er Jahren viele Film-
balladen für die „Sesamstraße“ konzipiert hat.

Der Urheber selbst hat sich zur Interpretation folgendermaßen geäußert: „Glückwunsch! Es hat mir großen Spaß
gemacht, Ihre Fassung zu hören. Ehrlich gesagt gefällt sie mir besser als unser damaliges Original.“

Der Sound von „Massiv in Mensch“ hat sich über die Jahre stets durch Diversität ausgezeichnet. Auch „Am Port
der guten Hoffnung“ macht hier keine Ausnahme, so dass eine große stilistische Bandbreite an elektronischer
Musik abgedeckt wird. Und trotzdem eint alle Songs eine gewisse Griffig- und Kompaktheit, die darauf schließen
lassen, dass „Massiv in Mensch“ deutlich songorientierter arbeiten als auf ihren Vorgängerwerken. Die Partizi-
pation der Instrumentalisten Muck Kemmereit (Drums), Marwin Voß (Bass), Jonathan Millat (Gitarre), Thomas
Rauchenecker (Keys) und Tomas Appelhoff (Gesang, Produktion) macht sich deutlich bemerkbar, denn viele 
Songs klingen lebendiger, rauher und manchmal rockiger als auf ihren früheren Werken.

Das Album wird als Doppel-CD erscheinen. Während auf der ersten CD das klassische Studioalbum vorliegt, gibt
es auf der zweiten CD viele Remixe und Zusammenarbeiten, z.B. mit dem „mind.in.a.box“-Nebenprojekt „Thyx“,
„Kontrast“ oder auch der EBM-Legende „Les Berrtas“. Natürlich arbeiten „Massiv in Mensch“ auch wieder mit an-
deren Künstlern und Gastmusikern zusammen. Traditionsgemäß eröffnet Schauspieler und Sprecher Reiner
Schöne („Optimus Prime“, „Darth Vader“) mit seiner Schilderung der „Draupner-Welle“ den Reigen.

Der weibliche Gesang stammt von Sara Peel, die zuletzt auch auf der „Welle:Erdball“-Tour zu hören
war. Honey von „Welle:Erdball“ spicht in Mêlée Island zudem den Eingangsdialog zwischen Guybrush
Threepwood und dem Späher aus dem Amiga-Spieleklassiker „Monkey Island“ und nicht zuletzt Sta-
dionsprecher Heinz Jungclaussen gab sein „Okay“ für die MiM-Hommage an die norddeutsche Metro-
pole Hamburg.

HÖRTIPP zur Band "MASSIV IN MENSCH":

Massiv in Mensch - Transformation (feat. @vx and mind.in.a.box)







FREI.WILD – Melden sich mit neuer Tour und 
neuem Album zurück - Zusammenarbeit mit der Global Concerts Touring bestätigt

Die Südtiroler Erfolgs-Rocker von Frei.Wild melden sich mit neuen Tour-Terminen und neuem Album
zurück. Nachdem sich die Band für zunächst unbestimmte Zeit in eine Schaffenspause verabschiedete,
wird diese im Frühjahr 2018 mit einer erstmals zusammenhängenden Tournee offiziell beendet. Das
neue Album „Rivalen und Rebellen“ kann ab sofort vorbestellt werden und ist ab dem 16.03.2018 im
Handel erhältlich.

Den riesigen Erfolg der letzten Jahre, drei Platinauszeichnungen, sechs Gold-Awards, ein Echo, drei Nummer-
Eins-Alben und seit Jahren permanent ausverkaufte Shows erarbeitete sich die Band in Eigenregie, ohne große
Partner an ihrer Seite. Um die Aufmerksamkeit noch stärker auf die Musik und Kreativität richten zu können,
verstärkt sich Frei.Wild und arbeitet künftig im Live-Bereich mit der Global Concerts Touring GmbH, einer hundertprozentigen Tochter der DEAG, Deutsche Entertainment AG, Berlin, zusammen. Die Band kooperiert
zum ersten Mal mit einem der größten Veranstalter Europas und hat dadurch auch Zugriff auf das breit gefasste 
internationale Netzwerk des Konzerns. Der stetige Aufstieg der Band Frei.Wild hin zu einer der erfolgreichsten 
Rockformationen Deutschlands und die damit verbundenen steigenden Anforderungen in allen Bereichen waren 
die Grundlage für diese langfristig angelegte Zusammenarbeit. „Wir freuen uns sehr, mit Global Concerts Touring 
und der DEAG einen Partner gefunden zu haben, von dessenlangjähriger Erfahrung wir profitieren können, und 
mit dem es außerdem auch menschlich wirklich passt“, so die Band.

DEAG-Vorstand-Christian Diekmann dazu: „Die Erfolgsgeschichte der Band beeindruckt mich sehr. Sieht man 
wie kreativ, ambitioniert und professionell Frei.Wild an ihrer Musik und für ihre Fans arbeiten, dann versteht man 
den Erfolg. Wir freuen uns, künftig daran mitzuwirken, gemeinsam den nächsten Level zu erreichen.“

Global Concerts Touring-Geschäftsführerin Andrea Blahetek sieht der Zusammenarbeit ebenfalls positiv entgegen.
„Frei.Wild ist eine sehr spannende Band mit unglaublichen Erfolgen. Wir freuen uns drauf, zukünftig unseren Teil
zum weiteren Erfolg der Story beitragen zu dürfen.“ 

Bislang sind 10 Termine für April 2018 im gesamten Bundesgebiet und in den größten Arenen bestätigt:

10.04. München, Olympiahalle
12.04. Oberhausen, König Pilsener Arena
13.04. Bremen, ÖVB Arena
14.04. Hamburg, Barclaycard Arena
15.04. Berlin, Velodrom
16.04. Leipzig, Arena
18.04. Erfurt Messehalle
19.04. Nürnberg, Arena Nürnberger Versicherung
20.04. Riesa, Sachsenarena
21.04. Frankfurt, Festhalle

Mit Warm Up Shows wird am 31.03. in Pratteln (CH), 01.04. Wien (AT) und 02.04. Brixen (IT) die Tournee begon-
nen. Frei.Wild sind aktuell eine der erfolgreichsten deutschsprachigen Rockbands. Ihre Videos erreichen auf you-
tube bis zu 17,5 Millionen Klicks. Dazu kommen weitere Goldauszeichnungen für den österreichischen Markt. Die
Band veranstaltet mit dem Alpen Flair und Beach Flair jährlich zwei große Festivals und betreibt einen eigenen
Shop mit Adventure-Reisebüro und Tätowierstudio in Brixen.

Tickets gibt es im Internet unter www.frei-wild-hardtickets.com, sowie unter Tel. 01806- 777 111 (0,20€/
Anruf aus dem dt.Festnetz/ max. 0,60€/ Anruf aus dem dt.Mobilfunknetz).

Veranstalter: www.globalconcerts.de




LE FLY – Ab 27. Oktober neues Album „Kopf Aus 
Fuss An“ - Tour vom 17.11. - 22.12.2017

Hamburg – Die St. Paulianer
von LE FLY veröffentlichen
ihr neues Album mit dem
Titel „Kopf Aus Fuss An“
am 27. Oktober via St. Pauli
Tanzmusik/Soulfood Music.
Zwei Wochen später geht die
neunköpfige Band, die für
ihre charismatische „St. Pauli Tanzmusik“ und mitreissen-
den Live-Shows längst Kult-
status errungen hat, auf Tour.

LE FLY ist gelebter Individua-
lismus von Typen, die von ihr-
er Gegensätzlichkeit angezogen 
und gemeinsam zu einem un-
schlagbaren Bunch werden.
Dabei, so Drummer Robert, „
wollten wir nie etwas Bestim-
mtes machen. Wir wollten ein-
fach nur machen. Dass da am 
Ende dann so etwas Eigenstän-
diges steht, hat niemand ernst-
haft beabsichtigt.“

Inzwischen ist man durchaus stolz auf das Erreichte.

Bei LE FLY wird fast alles selber gemacht. DIY als Lebenseinstellung und Gruppen-
Credo. Hier entwickelt jeder seine eigene Perspektive und Lebenshaltung, hier 
schmiedet man sein Glück aus dem Stahl des Individualismus. „Es ist schön wenn 
man mit seinem eigenen Team aus Überzeugung, und weil man es kann, fast alles 
selber macht“, sagen sie. Von der Grafik über das Drehen von Videos, dem Bezahlen 
des Studios und der ganzen Label- und Promotionarbeit für ihre selbst gegründete 
Plattenfirma ‚St. Pauli Tanzmusik’.

Mit „Kopf aus, Fuss an“ bleiben die Hamburger weiter auf ihrem charakterstarken
Kurs.

LE FLY feat. PANTEON ROCOCO - ES GEHT NICHT OHNE (Official Video)




KONTRA K - Neues Album "Gute Nacht"

Ende Mai 2016, die deutschen
Albumcharts: Kontra K steht mit
LABYRINTH auf der Eins. Was für
einen Story! Ein Berliner Rapper,
von der Straße auf die Pole Po-
sition. Genau darum geht’s doch
im HipHop, aus dem Dreck nach
ganz oben kommen, den Neid der
anderen auf sich ziehen. Oder?
„Quatsch!“, sagt Kontra K, der
bürgerlich Maximilian Diehn heißt.
„Platz eins? Mir egal. Kann ich mir
morgen auch nichts für kaufen.“
Wenn sich im Leben von Kontra
K etwas verändert hat, dann das:
Der Hunger ist noch größer gewor-
den. Kein Jahr nach dem Hitalbum
hat Kontra K den Nachfolger fertig.
Kein Aufguss der Erfolgsplatte,
sondern etwas völlig Neues:

18 Tracks, neuer Sound, neues Pro-
duzententeam, neues Label. Erfolg 
macht träge? Da kennt ihr Kontra K 
aber schlecht.   Das Album, sein se-
chstes, heißt „Gute Nacht“ und er-
schien am 28.04. via BMG Rights. 

Warum nennt ein wacher Geist wie Kontra K sein neues Werk ausgerechnet GUTE NACHT? Ein Blick aufs Cover 
reicht, um zu erkennen: Schlafen legen will er sich sicher nicht. Sein GUTE NACHT meint: Wer sich hinlegen will, 
der soll das tun – ich bin aber noch voll da! Im zentralen Track „Mehr als ein Job“ beschreibt er seine Lebensphi-
losophie: „Man ist nur einmal jung, hat nur einmal die Kraft, also halt’ ich das Glück in der Hand.“   Kontra K ist 
ein wahnsinnig guter Boxer, trainiert mit Weltmeistern vom Team Sauerland, Deutschlands wichtigstem Stall für 
Profiboxer. Auf den früheren Alben handelten seine Texte zentral vom Kampfsport. Die neuen Tracks finden 
andere Bilder. Der Song „Glücklichen“ handelt von den Menschen, die blauäugig durch die Welt gehen. „Das 
sind die Glücklichen“, sagt er. „Ich könnte nicht so leben wie sie. Ich weiß zu viel über diese Welt, ich muss mich 
an ihr abarbeiten.“

Aber das lohnt sich: „Die besten Diamanten findet man unter tausend Tonnen Dreck“, heißt die Eingangszeile 
von „Diamanten“, der ersten Single der Platte, die mit ihren peitschenden Beats und der verführerischen Melodie 
sofort zum Fanfavoriten aufstieg.   Als Teenager kam Kontra K in Kontakt mit Drogen, rutschte in die Kriminalität. 
Er lernte die Gestalten der Schattenwelt kennen, beschreibt sie in „Ratten“, dem Auftaktstück des Albums, das 
den Hörer mit seiner düsteren Atmosphäre in die Platte hineinzieht. Mit üblichem Gangsta-Rap-Gefasel hat 
Kontra K nichts am Hut. Er prahlt nicht mit dem Mist, den er früher gebaut hat. Und schon gar nicht macht er 
einen auf dicke Hose, weil er es nach oben geschafft hat. Im Track „Gift“ beschreibt Kontra K den Teufelskreis, 
in den man hineingeraten kann, wenn man sein Leben einfach nur laufen lässt. Der Song ist düster, doch die Bot-
schaft hoffnungsvoll: „Warum lassen wir die Dunkelheit gewinnen?/ Aus dem Schatten ist es nur ein Schritt.“ Zu 
hören ist hier auch die Rap-Crew AK Ausserkontrolle, Berlins berüchtigte Gangsta-Truppe, die sich an der Seite
von Kontra K überraschend reflektiert zeigt. Das vom Dancehall beeinflusste „Plem Plem“ mit RAF Camora und 
Bonez MC von Hamburgs 187 Strassenbande ist dagegen eine astreine Abreibung mit harter Message.   Diese 
Mischung aus Angriff und Reflexion macht Kontra K so einzigartig: Er bietet deutschem Rap eine neue Perspek-
tive. Gerade Leute, die sonst wenig HipHop hören, erkennen die Kraft und Energie, die in diesen Tracks steckt. 
Und Kontra K wird weitermachen, auf Tour gehen, die großen Festivals wie Southside und Hurricane spielen. 
Solange der Hunger noch da ist. Und satt ist er noch lange nicht.

Kontra K - Gute Nacht (Official Video)

Kontra K - "Gute Nacht" // JETZT ÜBERALL ERHÄLTLICH ➤ https://bmg.lnk.to/KontraK------------------------------------------------------------------------------------------------------GUTE NACHTpro...




Funker Vogt – Der letzte Tanz (Maxi-CD)
“Der letzte Tanz” - Maxi-CD “Code of Conduct” - 
Album (RepoRec.)

Als Vorbote zum neuen
Funker Vogt Album „Code
of Conduct“ erscheint be-
reits am 19.05.2017 die
neue Maxi-CD „Der letzte
Tanz“. Hier wird zum ers-
ten mal der neue Front-
mann Chris L. (Agonoize /
The Sexorcist) zu hören
sein. Die 5-Track Maxi-CD
erscheint als streng limi-
tierte Auflage im Digi-File.
Diese Veröffentlichung ist
nicht nur für Sammler ein
muß.

“Der letzte Tanz“ beweist
einmal mehr durch seinen
hymnenhaften Charakter,
dass Funker Vogt ihr Hit-
potential nicht verlernt ha-
ben und verdient zur Speer-
spitze des deutschen Electro 
gehören.Neben den zwei 
hauseigenen Remixen, gibt
es noch zwei großartige In-
terpretationen aus den Hän-
den von Patenbrigade Wolff 
und Winterhart...

...sowie den exklusiven Track "Blut und Schmerz". "Der letzte Tanz" ist eine der heißesten Single-Veröffentlich-
ungen des Jahres. Ein vielverheißender Ausblick auf das kommende Album „Code of Conduct“! Funker Vogt 
2017, vielschichtiger denn je.Tanzbefehl, wenn der Funker kommt!“






CRY EXCESS - Drittes Album “Vision”

 Die Band, die bereits mit Legenden wir Korn, Papa Roach oder Walls Of Jericho die Bühne geteilt hat,
 übertrifft sich mit ihrem neuen Werk „Vision“ dabei exponentiell selbst und drängelt sich im umkämpf-
 ten Metalcore-Genre ganz nach vorn. Die Vorliebe der Turiner für die Extreme wird auch am Drehort für
 das Musikvideo zum Song „Survival“ deutlich - hierfür hat sich die Band auf dem Vulkan „Etna“ versam-
 melt, um den Feel des Songs auf dem berüchtigten Vulkan gleich am eigenen Leib zu spüren und film-
 isch festzuhalten. Nach ihrer Russland-Tour im Februar hat das Quartett zum neuen Release eine Euro-
 pa-Tour im Juni geplant.

 Eine Party der Gegensätze: Metalcore und Electro-Sounds, luftige Intros und dichte Riffs. Bösartige Breakdowns
 und liebliche Hooklines. Dazu growlt Sänger Jaxon Vex in Holzhammer-Manier und säuselt Drummer Brian Nox
 liebliche Harmonien. Cry Excess mischen eine Assemblage feinster Metal-Zutaten und befinden sich damit genau
 am Puls der Zeit. 

 Die Musik erzählt von der rauen Wirklichkeit. Gespielt von jungen Männern, denen das Leben viele Illusionen 
 ge raubt hat. Doch immer wieder wagen sie zu hoffen: Dann durchbrechen zuversichtliche Harmonien das ver-
 zweifelte Geballere, entsteht jene Ambivalenz, die so typisch für Cry Excess ist. Am 24. März 2017 erscheint das 
 dritte Album, Vision, bei Bleeding Nose Records.

 “Auf Vision erzählen wir Geschichten. Unsere eigenen Geschichten. Geschichten von Verzicht. Von Verrat. Von
 Verlust. Geschichten mitten aus dem Leben.” Seit Gründung der Band 2009 haben Frontmann Jaxon Vex und sei-
 ne vier Jungs genug Hässliches erlebt. Sie, die Cry Excess als ihre Familie und das Zentrum ihrer Welt betrachten,
 mussten innerhalb von zwei Jahren drei Bassisten ersetzen, verloren damit drei Freunde. Haben auf falsche Ver-
 sprechen von Promotern und Labels vertraut. Haben im Versuch, die Band voranzubringen, immer wieder Geld
 verloren."

 Cry Excess verarbeiten ihre Erfahrungen, kotzen all ihre Enttäuschung heraus. Dann rechnen sie ab mit Idioten
 (Immortal), berichten im Song Detroit über eine lange geplante US-Tour, die in letzter Minute ausfiel. In Lost and
 Alone erinnern sie daran, dass du zwar geschlagen sein kannst, aber noch lange nicht verloren haben musst.
 Denn eigentlich, findet Jaxon, käme es nur auf eines an: „Bleib dir treu und verlier nie deine Willensstärke!“ Da-
 her singt Drummer und Clean-Sänger Brian Nox dann auch: „Hold your head high, never stop doing so“ (Halte 
 deinen Kopf hoch, hör niemals damit auf). Mit Zeilen wie diesen erreichen Cry Excess die Seele ihre Zuhörer.

CRY EXCESS - Survival (official music video) | Bleeding Nose Records

CRY EXCESS' official music video for "Survival" from the volcano „Etna“, taken from the album "Vision".SUBSCRIBE to CRY EXCESS' YouTube: http://www.youtube.com/subscription_center?add_user=CryExcess...




EO! "Heile Welt" (Icestorm/Edel)

Wäre es nicht herrlich, wenn es in der synthetischen 
Sphäre des elektronischen Pop jemanden gäbe, der 
wüsste, wovon er spricht? Einen, der genug erlebt 
hat, um Geschichten zu erzählen, die tatsächlich 
etwas mit uns zu tun haben; einen, der Hymnen 
schreibt, die bei aller Pracht einen wahrhaftigen 
Kern in sich tragen? Es gibt ihn: In einer Zeit, in der 
Authentizität und Empathie rare Währungen gewor-
den sind, nimmt EO! uns mit auf seine musikalische 
Suche nach einem glücklichen, echten und unver-
sehrten Leben. Denn – wenn wir ganz ehrlich sind – 
wünschen wir sie uns heute mehr denn je, eine Heile 
Welt.

Dies ist die Geburtsstunde von EO! und der 
Beginn von »Heile Welt«.

»Mein Künstlername steht für ›Entwe-
der-Oder‹. Ich bin jemand, der seine
Entscheidungen zu 100% durchzieht. 

Die Schwarz-Weiß-Optik des Albums unterstreicht diese Haltung genauso wie sie die aktuelle Stimmung wider-
spiegelt. Es ist halt gerade alles nicht besonders bunt. Die Menschen sind auf der Suche nach einer ›heilen Welt‹ 
und auch wenn jeder seinen eigenen Weg gehen muss, frage ich mich auf meinem Album, ob wir sie vielleicht nur 
gemeinsam finden können. Es geht um Eigenverantwortung – aber auch darum, seine Gefühle und Erfahrungen 
ehrlich miteinander zu teilen. Und wenn das dann genug Mut macht, um nicht aufzugeben, habe ich mein größtes
Ziel erreicht.«

Es ist sowohl seiner Herkunft als auch seinem inneren Perfektionisten zuzuschreiben, dass EO! das komplette
Album selbst verantwortet und fast zwei Jahre akribisch an seinem Le
benstraum gearbeitet hat. Die Beats tüftelte er
im Heimstudio aus, stellte die Musiker selbst
zusammen, schrieb nur ein paar der elf Songs auf »Heile Welt« zusam-
men mit handverlese
nen Co-Autoren und produzierte die Platte zum größten Teil im Alleingang. »Viele Künstler
werden ja sozusagen ›gemacht‹, da fehlt mir dann die Seele. Mir war es extrem wichtig, dass alles genauso wird wie
ich es mir vorstelle und ich vollkommen dahinter stehen kann. Ich ha
be meinen Job aufgegeben und konzentriere mich
voll auf die Musik. Mein Vater hat mal ge
sagt: ›Wenn du mit 64 auf deiner Veranda sitzt, willst du dir nicht sagen
müssen, dass du es
nicht versucht hast. Also gib alles!‹ Das habe ich mir immer zu Herzen genommen.«

EO! - Wo bist Du hin?

»WO BIST DU HIN?« jetzt auf allen Streaming- und Download-Portalen:► http://eo.eo-musik.de/WoBistDuHinhttp://eo-musik.dehttps://www.facebook.com/eomusikhttps://www.instagram.com/eo_musik/Video...




RANDOLPH´S GRIN – Neues Album „Intent"
ab 13.10. Via MGMT/Rough Trade

Ein Lächeln erhellt das Ge-
sicht des Fans, das dritte
Album des Electro Duos
Randolph´s Grin ist erschie-
nen. Es heißt „Intent“ und
enthält von schweren Syn-
this bis zu leicht gehauchten
Gesängen ein erstaunliches
Spektrum an faszinierenden
Klängen. Am 13. Oktober
erschien es via MGM/
Rough Trade. 

Thematisch geht es um Un-
besiegbarkeit, dem Ziel des
Kriegers. Einen möglichen
Weg dahin beschreiben die
Bücher von Carlos Castane-
da, die in den 70er Jahren
Millionenauflagen erreichten.
Randolph´s Grin bestehen
aus Adelheid (Heidi) Winkler, 
gelernte Toningenieurin sowie 
Sängerin und Konzeptkünstler-
in sowie dem digitalen Kom-
ponisten Robert Andrew Bow-
man. 

Die Vokalistin nahm ihre Parts mit dem Produzenten des Albums, Chris Harms (von der Band Lord Of The Lost), 
und Tontechniker Benjamin Lawrenz in Hamburg auf. „Die neuen Songs sollten sexy, geheimnisvoll und teilweise 
sogar auch unheimlich sein. Sie sollten eine Menge Synthesizer enthalten und größtenteils songorientiert sein“, 
beschreibt Heidi Winkler den Kurs der Scheibe. Auffällig an „Intent“ sind die starken Melodien, die die Titel 
tragen. „Ohne ein melodisches Element ist ein Song nicht komplett“, meint Robert. Zum ersten Mal trafen sich 
Winkler und Bowman Mitte der 90er Jahre in Detroit. Zusammen nahmen sie 1997 das Album „Melt“ auf. Nach 
der nächsten EP „Details“ machten die beiden eine Pause von einigen Jahren. 2012 kamen sie wieder zusammen 
und spielten das Album „Dragon Road“ ein, das 2015 erschien.

Randolph's Grin - Inorganic [Official video - Ultra-HD/4K] new album "INTENT" out Oct.13, 2017



SEASURFER "under the milkyway... how cares" 
(Saint marie records/ broken silence)

Neues von SEASURFER:
Die deutsche Gruppe veröf-
fentlichte ihre erstes Album
im Jahr 2014. Der Opener
'Tricolore' ist ein voller Angriff
und vielleicht die aufregendste
Sache, die Saint Marie Recor-
ds jemals fveröffentlicht hat.
Es ist ein schlagendes, glor-
reiches Chaos, das mit der
teutonischen Pest infiziert ist.
Sängerin Julia Beyer singt auf
Englisch und Französisch und
sie nimmt einen mit auf einen
Trip, den man so schnell nicht
wieder vergessen wird. Mit ei-
ner Elegie von Fuzz, drama-
tisch, wie ein adrenalisierter
Herzschlag. Man muss es ge-
hört und erlebt haben. Ein
Album, das sein Genre trans-
zendiert. Jetzt kaufen!

‘a massive, moving cloud 
of nocturnal shoegaze...
masters of their chosen field’
 - All music ‘brilliant’ - The
Big Takeover

‘Not some meandering, gauzy shoegaze record, these songs really move and it’s definitely one of
the better records I’ve heard in a while.’ - Dagger Zine

Seasurfer - Stay



STAHLMANN / MCD „Bastard / Nichts Spricht
Wahre Liebe Frei“ jetzt erschienen

Deutschland tickt wieder sil-
ber: „Bastard/Nichts Spricht
Wahre Liebe Frei“ ist erschie-
nen und ist der Titeltrack zum
neuen STAHLMANN-Album
„Bastard“, welcher am 28.
April über AFM Records /
Soulfood Music erschienen
ist.   

Die Göttinger mit der spekta-
kulären Bühnen-Optik präsen-
tieren sich darauf gewohnt
kompromisslos und dennoch
weiterentwickelt. Stoische Gi-
tarren, kalte Elektronik und bra-
chiale Texte machen STAHL-
MANN zu einem der konse-
quentesten und charakterstär-
ksten Vertreter der Neuen Deu-
tschen Härte. Auf „Bastard/Ni-
chts Spricht Wahre Liebe Frei“ 
zeigt die Band um Frontmann 
Mart Soer, dass sie jedoch we-
sentlich mehr kann als das: die 
Songs bewegen sich schonungs-
los nah am Leben und fördern 
eine textliche Härte zutage... 

...die weniger über NDH-typische Sprach-Lautmalerei zustande kommt, als über die ungeschönte Sichtweise 
der Dinge. „Jeder steht am Ende seines Lebens  vor Gott und muss sich dafür verantworten, was er getan hat“, so 
Mart Soer. „Tag des jüngsten Gerichts eben, Tag der Abrechnung. Und irgendwann ist nun mal für jeden von uns 
Schicht.“

Seit Jahren bahnen sich STAHLMANN Schritt für Schritt ihren Weg weiter nach oben. Bereits mit ihrem Debüt
„Stahlmann“ im Jahr 2010 sorgte die Band für Aufsehen. Schon mit ihrem
zweiten Album „Quecksilber“ gelang
der Sprung in die Top40 der Albumcharts. Seitdem hat
die Band die Industrial-Klänge, treibenden Metal-Rhyth-
men und die intensive Gothic-Atmos
phäre mit einer überraschend ehrlichen Bodenständigkeit und textlichen
Tiefe erweitert und
somit die Media Control-, sowie Clubcharts 2017 praktisch schon fest gebucht.



THE SIRENS OF TITAN "Apocalypse Session"
(SMILE / Believe Digital /Soulfood)

Mit dem Song „Jupiter’s Son“
gibt es den allerersten Appetiz-
er aus dem Debüt-Album „Apo-
calypse Sessions“ (VÖ: 07.04.
2017 Smile Records / Soulfood /
Believe Digital) von The Sirens
Of Titan. The Sirens Of Titan si-
nd die musikalische Inkarnation
des Autors, Verlegers und Dich-
ters JohnPaul Pryor dessen De-
büt-Roman „Spectacles“ u.a.
vom Dazed & Confused Maga-
zin als „traumähnliche Vision ei-
ner gesetzlosen Dystopie“ gelobt
wurde, inklusive Vergleichen zu
Arbeiten von solch Underground-
Heroen wie Jean Genet. Textlich
befassen sich die „Apocalypse
Sessions“ vordergründig mit
Melancholie, Sehnsucht und
Grenzüberschreitungen.

Eckpfeiler, die auch alle anderen 
Werke von Pryor kennzeichnen 
und den Hörer und/oder Leser 
immer in eine rohe, unreine und 
doch poetische Traumzeit entführt.

Aufgenommen wurde das Album in diversen Live-Sessions gemeinsam mit Produzent Andy Strange und Pryors 
Langzeit-Musikbuddies Jez Leather und Sami Salo, die The Sirens Of Titan komplettieren. Zusammen wollte man 
mit „Apocalypse Sessions“ ein Album schaffen, welches als Gegenstück zur Überproduktion heutiger Musik fun-
giert.  Das Video zu „Jupiter’s Son“ erkundet Ideen multipler Identitäten und wurde in Los Angeles gedreht, wo 
der in London geborene Pryor momentan lebt. Unter der Regie von Skyler Wakil, einem aufstrebenden Talent, 
und mit Hauptdarstellerin Lena Gora, fängt das Video die seltsame Traumlogik, die die Grundzutat der redu-
zierten musikalischen Sirens-Of-Titan-Melancholie ist, perfekt ein.

The Sirens Of Titan - Sweet Surrender

Music by The Sirens of Titan from the album Apocalypse SessionsFilm directed by Bonnie Foster(p) 2016 Schubert Music Publishing© 2016 Smile RecordsGet it on iTunes: https://itunes.apple.com/fr/a...







LACRIMOSA"TESTIMONIUM"/ (Hall Of Sermon)

Sänger Thilo Wolff von LACRI-
MOSA" über "TESTIMONIUM":

„Im Jahr 2016 hat die Welt
Abschied nehmen müssen von
zu vielen großen Künstlern –
Schöpfern einzigartiger Mom-
ente für die Ewigkeit!  Mit ihrer
Kunst bin ich aufgewachsen, ihre
Bodenständigkeit, ihr Größenwa-
hn, ihre Einzigartigkeit, ihr ge-
samtes Werk hat meine Kindheit
und Jugend geprägt und war mir
oftmals Vorbild und Leitbild: Die
Kunstverliebtheit und Demut ei-
nes Götz George, die visionäre
Wandlungsfähigkeit eines David
Bowie, die Vielseitigkeit in ihrer
unverwechselbaren Einzigartig-
keit eines Prince, die Tiefe und
Melancholie eines Leonard Co-
hen, sie alle haben Anteil an
dem, was ich sein darf und was
ich mit Lacrimosa seit 27 Jahren
zum Ausdruck bringe! Dieses
Album ist ihnen zum Dank
gewidmet“.

"EIN REQUIEM IN VIER AKTEN IM GEDENKEN AN DIE GROSSEN KÜNSTLER DIE VON UNS 
GEGANGEN SIND" so beschreibt Tilo Wolff sein neues Studioalbum „Testimonium“!

10. Januar 2016: David Bowie ist tot!  
18. Januar 2016: Glenn Frey, der legendäre Gitarrist der Eagles stirbt nach schwerer Krankheit! 
26. Januar 2016: Der Sänger Colin Verncomb alias Black stirbt an den Folgen eines Unfalls!
08. März 2016: Der „fünfte Beatle“, George Martin stirbt in seiner Heimat! 
21. April 2016: Prince ist tot!
19. Juni 2016: Götz George stirbt in Hamburg!
07. November 2016: Leonard Cohen stirbt an den Folgen eines Sturzes!
25. Dezember 2016: George Michael ist tot!
27. Dezember 2016: Carrie Fisher stirbt nach einem Herzanfall! 
28. Dezember 2016: Nur einen Tag nach dem Tod ihrer Tochter Carrie Fisher verstirbt die große Debbie Reynolds!

LACRIMOSA - Nach dem Sturm





 
ROBIN FOSTER "EMPYREAN" (membran/neo)

Bekannt durch Touren mit ARCHIVE und seiner 
Band WE ARE BODIES, veröffentlichte Robin Foster 
nun sein viertes Album „Empyrean". 

Die extrem stimmige Musik des britischen Komponis-
ten, Songwriters und Multi-Instrumentalisten Robin 
Foster steckt voller ungreifbarer Spannungen, aus ci-
nematischen Texturen, elektronischen Loops, schwe-
benden Synthesizer Klängen und meterhohen Gitar-
ren-Wellen. In seinem Sound lassen sich Spuren von
Talk Talk, Sigur Ros, Radiohead, New Order und so-
gar The Smiths finden, die Robin Fosters Musik zwi-
schen Subtilität und Intensität pendeln lassen. Dazu 
kommen Einfl üsse aus der Welt des Kinos und von 
Soundtrack-Größen wie Ennio Morricone, die ein gro-
ßer Einfl uss für den cineastischen Post-Rock auf „Em-
pyrean" waren. Foster hat selber auch schon zahlreiche 
Soundtracks komponiert und seine Musik wurde in vie-
len bekannten Filmen und Serien, wie „One Tree Hill"
und „Criminal Minds" verwendet. 

Außerdem haben renommierte Marken wie Hugo Boss, Cartier und Barclays ihre Kampagnen mit Stücken 
von Robin Foster unterlegt. Nachdem er die französische Band Archive auf diversen Tourneen begleitet hat, 
gründeten Archive-Sänger Dave Pen und Robin die Band We Are Bodies und veröffentlichten im letzten Jahr 
ihr gleichnamiges Debüt-Album. Jetzt kehrt Robin Foster mit zehn neuen, starken Songs zurück. Gemixt 
wurde sein viertes Album „Empyrean" erneut von Jim Spencer und das Mastering hat wieder Franck Ark-
wright in den Abbey Road Studios übernommen.

Robin Foster Feat. Dave Pen "Forgiveness" Live @ DE CONCERT RENNES

Les étudiants ont assuré l'enregistrement, le mixage et la captation vidéo du concert, encadrés par des ingénieurs 

du son de Radio France et des techniciens du CREA.Université Rennes 2 mai 2012full ...





Neuer Song von KROMPROOM feat. Tomek Grochola
Piotr Krompiewski und Tomek Grochola veröffentlichten
neuen Song "ROAD" / Jetzt erhältlich!

Piotr Kromiewski, der u.a.
auch hinter dem Projekt EKS-
Port die musikalischen Fäden
zieht, hat unter seinem Side-
Project KROMPROOM schon
am Soundtrack "Revolution,
gleichnamigen Science Fic-
tion-Roman von Dan Davis
für Aufsehen gesorgt. Das
neuste musikalische Klang-
werk hört auf den Namen
"ROAD" und enstand in Zu-
sammenarbeit mit Tomek Gro-
chola. Musikalisch  erinnert
der Song an Bands wie HAU-
JOBB und FORMA TADRE in
ihren besten Tagen. Jetzt
im Handel erhältlich!

Nachdem Piotr Krompiewski in Zusammenarbeit mit Jens Esch ("CENTURIO"), Sänger der NDH-Band 
RIEFENSTAHL den 2. Soundtrack zum Science Fiction Roman "Revolution, Baby!" zum Roman von Dan 
Davis fertiggestellt hat und infolge den Soundtrack "ABGRUND" unter seinem Projekt "EKS-Port" als 
Hommage an die Kunst von Daniel Bosch das Licht der Welt erblickte, gibt es jetzt neue Töne des Sound-
tüftlers. "ROAD" erschien als "Radio Edit", als "Extended Version" und als "Instrumental Version". In 
wenigen Tagen erscheint ein Interview im COVER UP! Newsmagazine, in dem KROMPROOM nähere 
Infos preisgibt.

Kromproom ft. Tomek Grochola - ROAD - Extended Version



.


BLUTENGEL - Subkultur-Stilikone mit neuem Album
Deutschlands erfolgreichste Düster Pop-Band(Top 4 in 
den Charts) mit neuem Album „Leitbild“ 

Wenn die Formation um den 
charismatischen Frontmann
Chris Pohl, BLUTENGEL, ein
neues Album veröffentlicht,
dann ist das ein Statement.
Ein Statement für Individuali-
tät, für Anderssein und fürpu-
ren Hauptstadt-Pulsschlag.
Regelmäßig landen seine
Alben in den Top 5 der Media
Control Charts, bis zu 12 Mil-
lionen Clicks  sind seine Vi-
deos auf youtube schwer.
Kaum jemand lebt und atmet
die Berliner Subkultur-Szene
wie BLUTENGEL:
charakterstark, sexy, ein 
wenig kühl, morbide im Kern
und schillernd von ihrer Er-
scheinung sind sie der Herz-
schlag einer neuen Popkultur.

Einer Popkultur, die auch die 
dunklen, weniger schönen Seiten 
des (Nacht-)Lebens reflektiert und 
die das Anderssein integriert. Jetzt 
erschien ihr neues Album „Leit-
bild“. 

„In einer Welt, die stark genormt ist und deren Alltag wenig Platz für Individualismus bietet, wollen wir ganz 
bewusst fürs Anderssein stehen“, so Sänger und Mastermind Chris Pohl. „Wir sind gegen Uniformierung jeglich-
er Art... 

Das Leben gehört uns und wir wollen nicht wie die Lemminge Parolen folgen, die die falschen Menschen in die 
Welt schreien. Jeder Mensch kann ein selbständig denkendes Individuum sein, mit eigenen Meinungen und Vor-
stellungen – wenn man mutig genug dafür ist nicht aus Bequemlichkeit in der grauen Masse verschwindet um 
jeglichen Widerstand zu vermeiden. Es spielt dabei keine Rolle, welcher Szene man sich zugehörig fühlt oder 
welchen Kleidungsstil man bevorzugt! Nicht die Äußerlichkeiten zählen sondern der Weg, den wir einschlagen.“

Termine: 29.04. Erfurt, Gewerkschaftshaus 30.04. Halle/Saale, Walpurgisnacht 05.05. CH-Pratteln, Z7 06.05. 
Mannheim, MS Connexion Complex 07.05. Köln, Live Music Hall 12.05. Berlin, Astra 13.05. Berlin, Astrablut

„Leitbild“ ist ein tiefgründiges Werk geworden, das zwischen all seinen treibenden, mitreißenden dunklen Club-
Sounds und seinen Gänsehaut-Hymnen  den textlichen Stoff für alle Großstadt-Gefühlskrieger in sich birgt. Phi-
losophisch, träumerisch, mahnend und realitätsverschmolzen führt das Album textlich durch die (Unter-)Welt.
In der Single „Lebe deinen Traum“ geht es um die individuelle Verwirklichung in einer genormten Welt, in Songs 
wie „Unser Weg“ oder „The Days Of Justice“ spielen Gesellschaftskritik und der Wunsch, anders zu sein, eine 
Rolle -  und auch Nachdenkliches wie Verlust („Der Himmel Brennt“) oder Religion „Wasting The Years“ finden 
ihren Platz auf dem Album. Die erste Single „Complete“ behandelt den Verlust eines Menschen und beschäftigt 
sich damit, wie man damit umgehen sollte. „Man sollte dankbar für die Zeit sein, die man hatte und nicht der
Trauer die Oberhand lassen“, so Pohl. 

Als ihr letztes Studioalbum  zeitgleich zum Filmstart von „50 Shades Of Grey“ erschien und auf Platz 4 in die 
Charts einstieg, wurden Stimmen laut, die das Album „Save Us“ als den wahren Soundtrack zum Film hielten. 
Es erschien dazu sogar ein eigenes Parfüm von BLUTENGEL, das sich mit seinem geheimnisvollen, nach Patschu-
li und Orient duftendem Grundton perfekt für alle „Kinder der Nacht“ eignet und im Nu ausverkauft war.  Zeit-
gleich mit dem neuen Studioalbum erscheint auch eine Biografie des Berliners Chris Pohl, in der er als einer der 
einflussreichsten Szene-Künstler der heutigen Zeit tiefe Einblicke in seine Geschichte gibt. Die Autobiografie „Le-
be deinen Traum“ erzählt davon, wie er zu dem wurde, was er heute ist, was ihn bewegt und was seine persön-
lichen Träume hinter BLUTENGEL sind. Wohl kaum hätte sich Chris Pohl jedoch träumen lassen, dass er inner-
halb von nur anderthalb Dekaden zu einem der wichtigsten Acts seines Genres und darüber hinaus entwächst.

Blutengel - Lebe deinen Traum (Official Video Clip)

From the album "Leitbild", buy it here:https://blutengel.lnk.to/LeitbildProduced by Goldendelicious.bizDirected by 

Peter Dommaschk"Leitbild" Tour 2017 - get tickets here:https://www.outoflinesh...







SVBWAY TO SALLY - Veröffentlichen außergewöhnliches
Semi-Akustik-Album NEON

Sie verblüffen einmal mehr
mit Außergewöhnlichem:
Anfang 2017 gingen 2006
SVBWAY TO SALLY erneut
auf „Neon“-Konzertreihe.
Bei der „Ekustik“-Gastspiel-
reise handelte es sich um ein
bislang einzigartiges Kon-
zerterlebnis aus Akustik-
stücken und den elektrisch-
en Inputs von Cop Dickie,
verpackt in eine eindrucks-
volle Bühnenshow. Bereits
am 10.3. erschien das Live-
Album „Neon“ dazu, welch-
es auf der Tour im letzten
Frühjahr mitgeschnitten
wurde. Musiker auf hölzer-
nen Barhockern, Western-
gitarren, Mundharmonikas
im passenden Halter um
den Hals geschnallt?

Ein akustisches Konzert von
Subway To Sally ist sicher 
mehr als das. Sehr viel mehr. 
Die Potsdamer Mittelalterrock-
er haben...

...was Instrumente angeht, mehr Pfeile im Köcher als Nirvana, Bon Jovi und Eric Clapton zusammen. Zu Geige, 
Drehleier, Trumscheit, Dudelsack und Flöte, gesellen sich gewöhnlich noch Geyerleier, Cister, Laute und natürlich 
auch allerlei Akustikgitarren, Bass und Schlagwerk. Was man damit alles anstellen kann, bewiesen sie 2006 und 
2010 auf den ausgedehnten Akustiktouren „Nackt“ und „Nackt II“, deren intime Atmosphäre mit großer Nähe 
zum Publikum jeweils auf DVD gebannt wurde.

Als für 2016 ein Konzept für eine neue Herausforderung erarbeitet wurde, waren sich die Musiker schnell einig, 

dass es kein „Nackt III“ geben würde. Keine Widerkehr des ewig Gleichen, keine bewährten Musikerkonstella-
tionen oder Titellisten aus dem Archiv. Die Band, die 2014 mit dem letzten Studioalbum „Mitgift“ neue musika-
lische Wege beschritten hatte, wollte diesen Geist auch in die kommende Akustikshow tragen. Eine Neu-Nackt 
Tour also, eine Neo-Nackt Tour, kurz: NEON.

Man holte sich mit Cop Dickie einen jungen Soundtüftler ins Boot, der der akustischen Welt von Subway To Sally 
zusätzlich elektrische Impulse verlieh. So entstand eine Mischung, für die gleich noch ein neuer Begriff erfunden 
werden musste: Ekustik. 

Das Ergebnis überraschte Fans und Kritiker und auch die Band selbst, die auf der Bühne gewaltigen Spaß an 
dem Konzept von NEON hatte.

Die komplette Tour wurde mitgeschnitten und die besten Performances herausgefiltert. So konnte die sonst so 
flüchtige Essenz dieses einmaligen Konzerterlebnisses eingefangen werden. Gemixt und gemastert, wird die 
komplette Show ab dem 10.03.2017 auf CD und digital erhältlich sein. Außerdem gibt es die zentralen Songs von 
NEON auf eine Doppel Vinyl LP in limitierter Stückzahl.



RESIST THE OCEAN - Debütalbum der Nürnberger Rockavaria-Contestsieger jetzt erhältlich

Resist the Ocean belegen, dass Metalcore ohne generische Synthie-Intros und schmalzige Klargesänge
funktioniert. Ihre Version besteht aus marschierenden Riffs, schmeichelnden Soli, deftigen Breaks. Dazu
growlt Frontmann Jochen Hofmann fast nonstop, nur unterbrochen durch Gangshouts und gelegentlich
gesprochene Parts. Der Gitarrist steht mitten drin im Circle Pit, stoisch wie ein sturm- und gischtumtoster
Felsen. Seine Riffs feuert er ab wie Salven eines Maschinengewehrs. Hautnaher Fankontakt sind ein
Markenzeichen von Resist the Ocean. Ihr Debütalbums Heart of the Oak mit zehn Songs erschien am
28. April 2017.

Szenen wie die eben beschriebene gibt es oft bei Resist the Ocean. Beim Rockavaria Festival 2016 etwa kletterte
der Bassist während eines Songs ins Publikum, um ein paar Freunde zu begrüßen. Eine Aktion, die „zumindest
an Coolness schwer zu überbieten“ ist, wie die Süddeutsche Zeitung in der Konzertkritik vermerkte. Der Gig beim
Rockavaria ist der bislang bedeutendste im Portfolio der Band. Immerhin teilten sich die Nürnberger das Publikum
mit Iggy Pop, Slayer und Anthrax – und: „In gewisser Weise waren wir die Vorband für Iron Maiden. Die spielten nur 29 Stunden nach uns“ feixt Frontmann Jochen Hofmann. Darüber hinaus standen Resist the Ocean mit Rise of 
the Northstar beim Münchener Free & Easy Festival auf der Bühne und rockten das Küpfel Open Air in Nürnberg 
mit Unearth. Insgesamt hat das Quintett seit seiner Gründung 2012 bereits weit mehr als 100 Gigs gespielt.

Die archaischen, energiegeladenen Liveshows begeistern Publikum und Presse dabei ebenso wie die Mischung
aus ursprünglichem Metalcore à la As I lay dying, Hardcore, Thrash Metal und Pop Punk, die dabei aus dem Box-
en wummert. Jochen Hofmann fasst die Melange zusammen: „Das ist unsere Interpretation von Heavy Metal!“ Einen ersten Vorgeschmack gab Resist the Ocean darauf bereits 2014 mit ihrer selbstverlegten EP Weather the Strom, deren acht Songs begeistert von den Kritikern aufgenommen wurden.

So verlieh das Shoutloud Magazin der EP 8,5 von möglichen zehn Punkten und eine „absolute Empfehlung“ für
„starkes Riffing und melodische Soli“ statt ewigen „Dauerbreakdowns“. „Leider gibt es heute nur wenige neue Bands, welche Old School Metalcore machen, doch Resist the Ocean machen genau das und zwar richtig gut!“ 
Auch das Fuze Magazin hieb in die gleiche Kerbe und feierte die „komplett in Eigenregie entstandene EP“, die 
Lust auf mehr mache. Denn: „Immer wieder wird man an As I Lay Dying zu besten „Shadows Are Security“ 
Zeiten erinnert.“

RESIST THE OCEAN - Heart of the Oak (official music video) | Bleeding Nose Records

RESIST THE OCEAN’s official music video for „Heart of the Oak“, taken from the album "Heart of the Oak".SUBSCRIBE to RESIST THE OCEAN’s YouTube: http://www.youtube.com/subscription_center?add_user= ...





CONTROLLED COLLAPSE "Post-traumatics stress disorder" (Alchera Visions / Machineries / audioglobe)


 CONTROLLED COLLAPSE sind mit neuem Album zurück!

 Auf  "​Post-traumatic stress disorder" finden sich 12 Songs die vom starken Gitarrensound bis hin zu tanz-
 barer elektronischer Musik alles vereinbaren und den starken Sound der  Band besser denn je präsentieren.

 Als Support von COMBICHRIST und AESTHETIC PERFECTION konnte sich die Band in den vergangenen 
 Jahren eine große Fanbase erspielen und wird uns auch in Zukunft zeigen, dass ihre Musik absolute Da-
 seinsberechtigung hat. 

 Zusätzlich haben CONTROLLED COLLAPSE für ihre Fans eine limitierte Auflage von 100 Boxen mit einer 
 Bonus-CD mit B-Seiten und Remixes – exklusiv zu bestellen auf www.controlled-collapse.com vorbereitet!

Controlled Collapse - Lust (Single Version) // Official Audio

Buy your copy @ https://controlled-collapse.bandcamp.com/album/lust !!Lust written by Wojciech Król.Drum programming by Paulina Lewek.Guitar by Jakub Sawicki.Mixed & Mastered By Kamil Łazikowski ...



XTORTYA – Rap im Riffgewitter: selbstbetiteltes 
Album / Via BleedingNose Records/Soulfood Music

Fette Beats, drängende Riffs, stampfender Rhythmus und wummernder Bass. Dazu kotzt sich Rapper Ian
Ronan die Innereien aus dem Leib, löst Gitarrist und Co-Sänger Darran Wright die aufgestaute Aggressi-
on in geshouteten Harmonien auf. Die Mischung aus Metal und Rap nach Art Limp Bizkit gekreuzt mit
(frühen) Linkin Park krallt sich in den Nacken und brennt unter den Fußsohlen.

Das selbstbetitelte Werk „Xtortya“ erscheint am 31.3. Über Bleeding Nose Records/Soulfood Music. Wenn der
Beat pulsiert, während Stakkato-Rap die breitwandigen Gitarren-Riffs zerfurcht, dann performen XtortYa aus Aus-
tralien. Ihre 13 Songs des gleichnamigen Debütalbums vereinen die aggressiven Grooves von Limp Bizkit mit den
walzenden Raps von Linkin Park, heben das subtil Kranke von Korn unter und zuckern alles mit anhaftenden
Refrains. XtortYa erscheint am 31. März bei Bleeding Nose Records.

XtortYa haben einen prominenten Fürsprecher: Ken Lewis, den Produzenten von Eminem, Kayne West oder Lady
Gaga, der bereits 16 Grammys abgeräumt und 63 Platz-Eins-Platzierungen in den Billborad- Charts erreicht hat.
Ken Lewis unterstützt das Five-Pack aus Perth, Australien, seit er es zum ersten Mal gehört hat. Gemeinsam
haben Band und Produzent die Mischung aus Metal und Rap erarbeitet. Übrigens ordnen sich XtortYa selbst wie
ihre Vorbilder von Limp Bizkit und Linkin Park dem Nu-Metal zu.

Wie der Grammy-Gewinner Ken Lewis erkannten auch die Musiker von Ill Niño das Potenzial der Band und 
nahmen Xtortya im Jahr 2015 auf ihre Europa-Tournee mit. Gemeinsam mit Ektomorf begleiten die Australier 
auch die aktuelle Europa-Tour „15 years anniversary of Revolution Revolución“ der amerikanischen Latin-Metal-
Größe. Daneben supporteten XtortYa die kalifornischen Rap-Rocker Hed PE auf ihrer Europa-Tour und eröffneten 
in Österreich die Shows für Avatar und The Defiled.

Seit ihrer Gründung 2003 haben XtortYa zahllose Gigs in Australien sowie mehrere eigene Touren durch die USA
und Europa gespielt. Längst sind sie ein eingespieltes Team, das weiß, wie es die Fans begeistert: Mit peitschen-
den Reime über deftigen Metal-Riffs, dargeboten von schwitzenden Körpern. Ihre ansteckende Live-Energie haben
XtortYa bisher auf eine EP gebannt, ebenfalls XtortYa genannt (2006). Das australische Online-Magazin Tripple-
junearthed.com nannte das Ergebnis begeistert einen „stürmischen Angriff, der dich geschafft, aber sehr lebendig
zurücklässt.“

Nun haben die Fünf mit ihrem ersten Album trotz der fetten Produktion nichts von ihrer ungestümen und urtüm-
lichen Macht eingebüßt. Die 13 Songs kleiden Metal in ein modernes, elektronisch anmutendes Gewand und ma-
chen einen großen Bogen um generischen Einheits-Metalcore. “Mit diesem Album erzählen wir euch, wer wir 
sind, woran wir glauben, wie wir fühlen. XtortYa ist der beste Weg, wie wir das tun können”, erklärt Rapper und 
Frontmann Ian Ronan und fährt fort: „Wir haben ganz natürlich die Stile und Sounds miteinander vermischt, die 
uns selbst am meisten begeistern.“.

Xtortya - Can't Take This



Rick Rubin, Cillian Murphy, Nils Frahm, Ólafur 
Arnalds und andere Erased Tapes Künstler & Freunde 
helfen Allred & Broderick Wege zu finden.

Bild oben: David Allred

Peter Broderick kehrt mit Allred & Broderick zurück – einem Duo-Projekt zwischen ihm und seinem
musikalischen Partner David Allred – und bekommt ein überraschendes Geburtstagsgeschenk, das
helfen soll ihre Botschaft von Liebe, Freundschaft und Hoffnung zu verbreiten.

The Ways wurde unter der Regie von Erased Tapes Labelgründer Robert Raths produziert, der hierfür um die
Welt reiste um viele der Personen die sie verbindet selbst zu besuchen und zu filmen. Peter Liversidge wurde
damit beauftragt Pappschilder mit Zeilen aus dem Songtext zu bemalen und an die Leute zu verschicken, die er
nicht rechtzeitig selbst besuchen konnte.

Das Video zeigt viele bekannte Gesichte des Erased Tapes Kosmos, wie unter anderem Nils Frahm, Ólafur
Arnalds, Adam Wiltzie und Dustin O’Halloran, Greg Haines, Rival Consoles, Mitglieder von Efterklang
und Balmorhea, Peters Vater Steven und seine Schwester Heather Woods Broderick, Brigid Mae Power,
Produzent Rick Rubin, Schauspieler Cillian Murphy, Mary Anne Hobbs vom BBC und viele andere, die mit-
helfen die Botschaft des Duos von Liebe, Freundschaft und Hoffnung zu verbreiten. In den eigenen Worten des
Regisseurs:

„Für mich transportiert dieses Lied eine unwahrscheinlich kraftvolle und universelle Botschaft von Hoffnung,
Liebe, Freundschaft, Güte und Menschlichkeit. Die Tatsache, dass es ein reines A Capella-Stück ist, in dem
nur zwei Stimmen Harmonien singen, vermittelt ein gemeinschaftliches Gefühl, ähnlich wie ein Gospel. Es lässt
Dich gänzlich auf Davids Text zu diesem Song fokusieren, der in diesen turbulenten Zeiten nicht relevanter
erscheinen könnte. Es ist sehr selten, über einen Song zu stolpern, der so viel mit so wenig Worten ausdrückt.
Als mir klar wurde, dass Peters Geburtstag auf die Amtseinführung des neuen amerikanischen Präsidenten fällt,
fühlte ich das unbedingte Bedürfnis dieses Videoprojekt zu starten und so viele Freunde wie nur möglich zu involvieren, die helfen sollten die positive Botschaft des Lieds zu verbreiten. So beauftragte ich meinen Künstler-
Freund Peter Liversidge 35-40 handgemalte Pappschilder zu gestalten – je eins pro Textzeile – um diese an so
viele Menschen wie möglich zu schicken. Ich machte eine Liste an Leuten, mit denen wir alle irgendwie verbunden
oder die Freunde des Labels sind, und die helfen könnten diese Nachricht zu verbreiten. Ich bat sie, ihr Schild an
dem Ort an dem sie sich gerade befinden hochzuhalten und dies zu filmen. Ich hatte die Gelegenheit einige davon
auf meinen Reisen nach Tokyo, Berlin und Los Angeles selbst zu treffen und zu filmen. Ich kann nur hoffen, dass
das Video helfen wird die Botschaft des Songs zu verstärken und es verdeutlicht, dass wir alle einander mehr
helfen sollten. Alles gute zum Geburtstag, Peter!” – Robert Raths

Durch das Zusammenbringen unserer Freunde von den unterschiedlichsten Orten der Welt, für ein Lied das so
eloquent die Probleme unserer heutigen Welt anspricht, insbesondere an einem Tag wie diesem, stehen wir
zusammen in Solidarität und sagen “Wir sind alle gleich!”






ERDLING veröffentlichten ihr 2. Album
“SUPERNOVA“ – erstes Lyric-Video veröffentlicht

Hamburg – Die St. Paulianer
von LE FLY veröffentlichen
ihr neues Album mit dem
Titel „Kopf Aus Fuss An“
am 27. Oktober via St. Pauli
Tanzmusik/Soulfood Music.
Zwei Wochen später geht die
neunköpfige Band, die für
ihre charismatische „St. Pauli 
Tanzmusik“ und mitreissen-
den Live-Shows längst Kult-
status errungen hat, auf Tour.

LE FLY ist gelebter Individua-
lismus von Typen, die von ihrer
Gegensätzlichkeit angezogen
und gemeinsam zu einem un-
schlagbaren Bunch werden.
Dabei, so Drummer Robert, 
„wollten wir nie etwas Bestim-
mtes machen.

Wir wollten einfach nur machen. Dass da am Ende dann so etwas Eigenständiges steht, hat 
niemand ernsthaft beabsichtigt.“ Inzwischen ist man durchaus stolz auf das Erreichte.“

Bei LE FLY wird fast alles selber gemacht. DIY als Lebenseinstellung und Gruppen-Credo.
Hier entwickelt jeder seine eigene Perspektive und Lebenshaltung, hier schmiedet man sein
Glück aus dem Stahl des Individualismus. „Es ist schön wenn man mit seinem eigenen Team
aus Überzeugung, und weil man es kann, fast alles selber macht“, sagen sie. Von der Grafik
über das Drehen von Videos, dem Bezahlen des Studios und der ganzen Label- und Promo-
tionarbeit für ihre selbst gegründete Plattenfirma ‚St. Pauli Tanzmusik’.

Mit „Kopf aus, Fuss an“ bleiben die Hamburger weiter auf ihrem charakterstarken Kurs.

Erdling - Mein Element (Official Lyric Video)

Get the Song here/Holt euch den Song hier:https://itunes.apple.com/album/mein-element-single/id1177519169https://www.amazon.de/dp/B01MXM825C/ref=sr_1_1?s=dmusic&ie=UTF8&qid=1480694449&sr=1-1-mp3-al... 




AWN HEIST - Electro Metal mit dem Album „Yugen“
/ Via Bleeding Nose Records

Erneut dehnen Dawn Heist den mo-
dernen Metal weit auf und schieben
ihm auf dem zweiten Fullsize- Studio-
album namens Yugen abgefahrene
Klangwelten unter. Wie schon auf
dem ersten Album webt das Trio aus
Sydney feinmaschige atmosphärische
Dichte. Dawn Heist brechen wieder
einmal mit gelernten Hörgewohnhei-
ten und entführen den Hörer in unbe-
kannte Sphären. Die Band wurde
mehrfach mit Größen wie Tesseract
und Uneven Structure verglichen,
doch das neue Album Yugen nimmt
eher die Stoßrichtung der sphärisch-
en Passagen der Architects und bis-
weilen auch von Muse auf: Die zwölf
Songs sind äußerst elektrolastig und
geprägt vom cleanen Gesang. Den
dicht gewebten Hintergrund durch-
bohren immer wieder harte Djent-
Gitarren sowie gelegentlich herz-
hafte Growls von Frontmann und
Boss Patrick. Yugen erschien beim
Label Bleeding Nose Records.

Flächige Synthesizer, häckselnde Djent-Gitarren, schmeichelnder Gesang und heftige Screams: Dawn Heist
dehnen den Metal weit über traditionelle Genres hinaus. Das Trio aus Sydney beschreibt den eigenen Sound
als Elektro-Metal; Ähnlichkeiten mit Tesseract und Uneven Structure waren auf den drei letzten Veröffentlichun-
gen erkennbar. Ihr neuestes Werk Yugen, das zweite Studio-Album, erinnert dagegen an die sphärischen Pas-
sagen der Architects, zuweilen sogar an Muse. Yugen erschien am 28.10.2016. "Es ist schwer, Unterstützer
im Musikgeschäft zu finden, wenn du nicht wie der soundsovielte Aufguss von Meshuggah oder Trivium klingst",
resümiert Bandchef und Frontmann Patrick. Obwohl Labels und Veranstalter offensichtlich zu sehr dem Altbe-
kannten verhaftet sind, ziehen neue Klänge durchaus viele Liebhaber an: Schon ihre erste Single Nine Worlds
(2010) erreichte innerhalb des ersten Jahres bei Youtube mehr als 100.000 Views.Anders als viele aktuelle Bands
gehen Dawn Heist nicht durchgestylt auf die Bühne. "Wir hatten nie ein anderes Konzept als 'maximalen Spaß
haben und die tighteste Show abliefern, die wir hinkriegen'", scherzt Patrick. Wenn der Frontmann also mit Gitar-
rist Lee und Drummer Antonio hemdsärmelig die Bühne einnimmt, sich alle drei gegenseitig burschikose Witze
um die Ohren pfeffern, hört das Publikum gebannt zu - ebenso, wenn die vielschichtigen Kompositionen aus den
Boxen fließen. Dazu schreibt das Webmagazin Metal Recusants: "Die australischen Schwergewichte Dawn Heist
übernahmen sofort die Bühne (...) liefen sofort auf Hochtouren. Sie haben damit zweifellos vielen die Augen ge-
öffnet." Vielen die Augen öffnen werden Dawn Heist auch mit ihrem zweiten Album Yugen. Wie schon die voran-
gegangenen Veröffentlichungen verfolgt auch diese Platte ein Konzept; die zwölf Songs befassen sich durchge-
hend mit dem Thema Verlust und dem Umgang des Menschen damit. So setzt sich der groovige Track Forfeit mit
dem Scheitern auseinander, wenn Patrick etwa singt "When I choose to fall, it reminds me / That I'm only left with
what I am." (Wenn ich beschließe zu verlieren, erinnere ich mich / Dass ich nur mit dem zurückbleibe, was ich
bin).

DAWN HEIST - VOYAGER

DAWN HEIST return in 2016 with their softmore album YUGEN!YUGEN will be out in March 2016 on Bleeding Nose Records!BUY THE SONG HERE:https://itunes.apple.com/au/album/voyager-single/id1072059011...





THE INTERBEING VERÖFFENTLICHEN ERSTE
SINGLE
AUS "AMONG THE AMORPHOUS"

"Sins Of The Mechanical"
heißt die erste Auskopplung
aus THE INTERBEING's neu-
en Album "Among The Amor-
phous". Der Song ist die ers-
te Single seit dem Debutal-
bum "Edge Of The Obscure"
aus dem Jahre 2011. Das
neue Album "Among The
Amorphous" erscheint am
23.06. weltweit über Long
Branch Records als CD, LP,
Download und Stream.

THE INTERBEING schlugen
2011 mit ihrem Debut "Edge Of
The Obscure" wie eine Bombe
in die dänsiche Metalszene ein.
Von Dänemarks größtem Musik-
Magazin GAFFA wurde das Al-
bum als "Album des Jahres" aus-
gezeichnet und auch in der inter-
nationalen Fachpresse sammelte
das Debut überragende Punktza-
hlen. Im Zuge der Veröffentlich-
ung spielten THE INTERBEING 
Shows in ganz Europa u.a. auf 
dem Euroblast Festival in Köln...

...dem UK Tech-Fest und dem Copenhell. Als Support hatte die Band die Chance internationale Namen wie
Stone Sour, Meshuggah oder Parkway Drive auf der Bühne zu unterstützen. Das Interesse an THE INTERBEING 
wuchs auch auf der anderen Seite des Globus und so wurde das Album 2012 in Japan wiederveröffentlicht und 
erhielt große Resonanz. Zwei Songs wurden später auch als Teil des Soundtracks für ein japanischen Videospiel 
genutzt. Im November 2016 spielte die Band eine viel beachtete und ausverkaufte Show auf der Hokuo Music 
Week in Tokio. Für das zweite Album haben sich THE INTERBEING nun viel Zeit gelassen und jeden Song auf 
Herz und Nieren geprüft um den eigenen Perfektions-Standards gerecht zu werden und den Nachfolger von 
"Edge Of The Obscure" noch erfolgreicher zu machen.

Das Ergebnis dieses Schöpfungsprozesses ist ein dystopisch-visionäres Konzeptalbum namens "Among The 
Amorphous". Ein Album, das die Messlatte für Komposition und Vision im Industrial Metal auf ein neues Level 
hebt. Die Songs versprühen ein bedrohliches David-Lynch-Gefühl, während die Meshuggahesken Polyrhythmi-
ken den Hörer fordern. Die herausstechenden Refrains runden den Gesamtsound des Albums perfekt ab und 
würden wohl auch Devin Townsends Prüfsiegel erhalten.

THE INTERBEING entführen den Hörer auf eine futuristisch-musikalische Reise, auf welcher Dara Corcorans 
ständiger Wechselgesang zwischen berstenden Growls, Flüstern und grandiosen Melodien das Album zu einem 
der ambitioniertesten Projekte der letzten Jahre im dänischen Metal macht. "Among The Amorphous" wurde von 
Jonas Haagensen gemischt und von Jacob Hansen in seinen renommierten Hansen Studios (Volbeat, Pretty Maids) 
gemastered.

THE INTERBEING - "Pulse within the Paradox" (Video)

THE INTERBEING's "Pulse within the Paradox" meets Ricardo de Montreuil's The Raven.Artist: THE INTERBEINGSong: Pulse within the Paradox (Debut album "Edge of the Obscure"Label: Mighty Mu...





Carsten Klatte"Jazzuism" - Jetzt erhältlich!

„Jazzuism“  ist der Versuch einer
interdisziplinären Kommunikation.
Die Idee, ein Genre brechendes
Werk zu erschaffen, eine Schnitt-
menge der Kulturen und ein Brenn-
punkt, in welchem das Wesentliche,
die Musik, wieder in den Vorder-
grund tritt. Denn Musik als non-ver-
bale Kommunikation ist das Quan-
tum des R-evolutionären, da sie
360 Grad ausdehnbar ist, dem
Hörer keine Ideologien abverlan-
gt und rein emphatisch daher kom-
mt. Jazz als -ismus zu bezeichnen,
zeigt ein Bewusstsein, dass jede
Definition einen Widerspruch bein-
haltet, sofern sie nicht zu ihrem na-
türlichen Ursprung zurück geführt
wird und somit prozessorientiert
bleibt.

Eine Schublade, die keine ist, eine Form des Nicht-Erfassens, eine Haltung, die keine Dogmen erlaubt. 
Wem das zu hoch ist, der spitze einfach seine Ohren und folge dem Flow! 

Carsten Klatte arbeitet als Solokünstler, trat früher als Lacasa del Cid und in Zusammenarbeit mit Yve Darksound als Widukind in Erscheinung. Bekannt ist Carsten Klatte vor allem durch seine Zusammenar-
beit mit deutschen und internationalen Bands wie Wolfsheim, Cassandra Complex, Project Pitchfork, Goethes Erben, Peter Heppner oder N. U. Unruh von Einstürzende Neubauten. In den letzten Jahren 
widmete sich Klatte der Komposition von Theatermusik am Berliner Musiktheater Atze. Alle Instrumente / 
Stimmen von Carsten Klatte, bis auf:

Gast Musiker:

1) Track "Danger Zone": Vocals: Begüm Tüzemen, Piano: Sinem Altan.  2) Track "David":
Drums: Achim Färber, Interviewauszüge/Voice: David Judson Clemmons.  3) Track "Arschlö-
cher": Lyrik gesprochen von LMNZ.  4) Track "First Lesson": Saxophon: Rainer, Theobald Vib-
raphone: Nils Rohwer. 11) Track "Timeless speech": Saxophon: Rainer Theobald,  Drums:
Achim Färber, Harps: Harps Puschke.

Tracklist: 01) Danger Zone / 02) David / 03) feat.LMNZ- Arschlöcher / 04) First lesson
05) Freysal / 06) Get the tone / 07) Occupy yourself / 08) Schlosspark / 09) Schwebende
Objekte / 10) Thinking about Charles / 11) Timeless speech.

Carsten Klatte, Özgür Ersoy - Schwebende Objekte

Vom neuen Carsten Klatte Album "Jazzuism".Carsten Klatte - Gitarre und Loop Station.Özgür Ersoy - Balama und Duduk.„Jazzuism“ ist der Versuch einer interdisziplinären Kommunikation. Die Idee, ei...





 

5th Avenue – Hamburger Kultband veröffentlichte
lang erwartetes Album „Last Greetings From The 
Petting Zoo“

Viele Attribute vereint die Band
5th Avenue auf sich: „Kultband“,
„beste Hamburger Live‐Band“,
„Wacken‐Pioniere“... Was im
Endeffekt aber bleibt ist die Mu-
sik. Rock von der Waterkant –
authentisch, geradeaus, ehrlich
ist es, wofür die Hanseaten ste-
hen. Am 9. September veröf-
fentlichen sie ihr Album „Last
Greetings From The Petting
Zoo“. Endlich.

Denn wie bei kaum einer anderen
Rockband kommt das wesentlich
später als man das in der Branche
normalerweise so erwarten würde:
etliche Wacken-Auftritte, internatio-
nale Tourneen und das Attribut, Kult-
status zu besitzen, gelangen 5th Av-
enue nämlich bereits – das mit dem
Album bislang leider noch  nicht….
5th Avenue spielten 1990 als eine
der ersten Bands auf dem ersten
Wacken‐Openair, dem mittlerweile
größten Metal‐Festival der Welt.

Auch in den Folgejahren waren sie immer wieder Bestandteil des norddeutschen Groß-Events. Über die Grenzen
der Hansestadt hinaus ist das Sextett bereits mit LITTLE RIVER BAND, PLAN B., SAXON, MAMAs BOYS und
D.A.D. Weltweit auf Tour gewesen.

1994 heimste die Gruppe einen Majordeal bei Polydor ein und mit ihm verbunden ein Album-Recording in den
USA in den legendären Goodnight LA Studios. Zur Veröffentlichung der CD kam es jedoch nicht – lediglich eine
erste Single „Luka“ erschien, die es auf Anhieb in zahlreiche Radio-Hörercharts schaffte. Dann jedoch das Über-
raschende: die Band löste sich 1996 offiziell auf. Erst 2014, zu ihrem 25-jährigen Jubiläum kehren die Musiker
zurück, um – wo sonst, eine Jubiläumsshow in Wacken, sowie bei etlichen anderen großen Open Airs und den
Harley Days zu spielen. Der Metal Hammer kürte sie daraufhin zu einer der besten Wacken-Acts. Gemeinsam mit
den Auftritten erschien die EP mit dem passenden Titel „It s Been A Long Way“, dessen Video-Single-Auskoppel-
ung auf Platz 1 der myvideo-Charts stürmt.

2015 wurde der Band die Ehre zuteil, auf persönliche Einladung der HOOTERS hin deren Support zu sein.

Nun ein weiteres Jahr später, ist es endlich soweit: 5th Avenue veröffentlichen 27 Jahre nach ihrer Bandgründung
das Album „Last Greetings From The Petting Zoo“! Produziert von Eike Freese und Alex Dietz (u.a. Deep Purple,
Gamma Ray, Heaven Shall Burn) sind diese 12 unverwechselbaren Rock‐ Hymnen ein dickes Ausrufezeichen und
der Beleg dafür, dass es nie zu spät ist um durchzustarten!

Aus der Presse:

„Die Rückkehr der Fan‐Lieblinge“ (Hamburger Morgenpost)

„Kult muss man sich eben erspielen“ (Metal Hammer)

„10 von 10 Punkten, Höchstwertung!“ (Hardline‐Magazin)

„Absoluter Kaufzwang!“ (New Metal Media)

„5th Avenue sind unsere favourites“ (T.Jensen/Wacken‐Founder)




JBO - Blast Christmas mit einem Special der Alben
"Laut" und "Meister Der Musik"

J.B.O. – Ende 2017 heißt es
wieder „Blast Christmas –
das wird wirklich hart“ – vier
Jahresabschluss-Shows mit
besonderem Set aus den Al-
ben „Laut“ und „Meister Der
Musik" Die Erlanger Comedy
Metaller von J.B.O. haben für
2017 wieder einige „Blast
Christmas“-Shows angekün-
digt. Diese werden direkt im
Anschluss ans Weihnachts-
fest in Karlsruhe, Landshut,
Bochum und Leipzig statt-
finden.

Die Besucher erwartet ein
nicht wirklich besinnliches
Best Of-Programm der Band
– und einige besondere Über-
raschungen: 
<