ARCHIV
DAN DAVIS
 

                 Artikel, Filme 
                    & Interviews
           
                                                      

Titel

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

g +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ DAN DAVIS +++
++ Besuche die REVOLUTION! +++ HIER KLICKEN! +++ Dan Davis +++ REVOLUTION, BABY! +++ Dan Davis ++

TOP TEN der wildesten falschen Behauptungen gegen Dan Davis - Teil 2
In dieser Serie werden einige der haarsträubendsten 
Behauptungen gegen Dan Davis und seine Bücher 
aufgelistet / Hier am Beispiel PSIRAM

Bild oben: Screenshot von Psiram vom 10.05.2017. Inzwischen wurde das letzte Psiram-Fantasie-Geburtsdatum "11. Juni 1968"
durch ein neues Fantasiedatum mit breiterem Spektrum in "Juni 1968" abgeändert. 

Links:  Screenshot vom

04.12.2014 bei Psiram, bei 

dem nicht nur mit einem weiteren Fantsiegeburts-

datum "11. Juni 1968" ge-

glänzt wurde, sondern

wie die rotem "F"s auf-

zeigen, es wurde nicht 

mit Falschaussagen in 

dem doch relativ kurzem 

Text zum Autor gegeizt.


Teil 2 der Serie "TOP TEN" der falschen Behauptungen gegen Dan Davis"

Beispiel / Fall Nr. 3:

Wenn über Sie jemand etwas unwahres auf Facebook oder an anderer Stelle im Internet veröffentlicht,
so haben Sie die Möglichkeit, zur Polizei zu gehen und Anzeige zu erstatten. Psiram wurde offensicht-
lich, so die Meinung vieler, dazu gegründet, um genau dieser Disser-Lust zu frönen und ungeschoren 
davon zu kommen. Wobei die Schreiber zudem aus der Anonymität agieren. Dan Davis zeigt derzeit 
niemanden an, aber auf. An dem Beispiel des Beitrags zu seiner eigenen Person bei Psiram (ehemals 
Esowatch), in dem in einem so kurzen Artikel so viele grobe Fehler auftauchen (der eine oder andere 
kleinere Fehler nicht mitgezählt). Eigentlich unfassbar, sollte man meinen, denn Versuche von Perso-
nen, solche Misstände auf Seiten wie Psiram oder Wikipedia (das Psiram gerne als Quelle nützt und 
oftmals ganze Textpassagen nahezu 1:1 und nur wenig abgewandelt übernimmt / kein Wunder, sind 
oder waren doch einige Psiram-Autoren auch bei Wikipedia tätig) zu berichtigen, werden immer 
wieder unterbunden, wie ärgerliche User den Rufmord-Opfern immer wieder gerne berichten.

Dan Davis befragte inzwischen 38 weitere Psiram-Opfer, die teilweise längere Einträge zugeteilt bekamen, und
deren Richtigstellungen ebenso rote Texte hinterlassen, würde man sie an den fehlerhaften Stellen mit einem 
großen "F" markieren. Es handelt sich also nicht um einen Einzelfall, sondern "offensichtlich" um System.

Das Psiram es mit der Wahrheit nicht ganz so ernst nimmt, und dabei schon auch mal Geburtsdaten fingiert, das
konnte auch Dan Davis mit verfolgen, kursierten doch über die letzten Jahre in diversen Disser-Foren hier immer 
wieder die verschiedensten falschen Theorien, die aber dadurch, dass ein Disser sie vom anderen abschreibt, nicht
richtiger werden. Das richtige Geburtsdatum von Dan Davis war bisher, zumindest laut den Kenntnissen von 
Daniel Bosch, bislang noch nicht darunter. Mit einer solchen Falschmeldung beginnend lesen wir nun den Ein--
trag in benanntem Portal und erwarten dementsprechend auch nicht mehr viel bis gar nichts.

Wir wollen nicht alle groben "Fs" für Psiram aus dem Jahr 2014 aufklären, die sich in dem äußerst kurzen Artikel 
befinden, um der Seite auch die Möglichkeit zu geben, weiterhin schwachsinnige Theorien zu spinnen, untermau-
ert mit falschen Behauptungen. Doch gleich im nächsten Satz ein weiteres Paradebeispiel. Lesen wir doch dort:

Screenshot vom 04.12.2014 bei Psiram:

Bild oben: In dem Screenshot oben vom 04.12.2014 schreibt PSIRAM verallgemeinernd, "Boschs Werke werden vom Amadeus-Verlag von Jan Udo Holey verlegt". Falsch! Dies trifft lediglich auf 2 Bücher zu. Darüber ein weiteres falsches Geburtsdatum des Autors. Wir sind gespannt für die Zukunft auf weitere Fantasiegeburtsdaten zum Autor. Dieser ist es bereits gewöhnt, dass Internetseiten falsche Geburtsdaten und Informationen über ihn voneinander abschreiben. Da wird man schnell auch mal ein
paar Tage älter gemacht, als man ist. Manchmal auch einen ganzen Monat, ein Jahr oder 10 Jahre. Zuweilen wird man auch verjüngt. Alles ist möglich. Tipp vom Autor an PSIRAM: Vielleicht mal den Astrologen wechseln...
   

Die Wahrheit mag ärgerlich klingen, aber auch diese Verallgemeinerung ist unrecherchierter Quatsch. Denn
in Wirklichkeit wurden lediglich 2 Bücher von "Bosch" vom Amadeus Verlag verlegt. Ein Blick auf die Umschläge, wenn man schon einen Beitrag mit Behauptungen schreibt, hätte eventuell weiter geholfen. Doch es macht
deutlich, wie man Psiram einzustufen hat.

An anderer Stelle behauptet Psiram in dem kurzen Artikel über das Buch "7" zu wissen (siehe Screenshot vom
04.12.2014):

"In dem Werk vermengt der Autor ... ausgesuchten Beiträgen aus Internetforen ("ausgesuchte Beiträge
aus Internetforen" wäre grammatikalisch besser, weil richtig..., Anm. d. Verf.) sowie Zeugenaussagen unge-
nannter Menschen, die mit Außerirdischen in Kontakt geraten seien..."

Screenshot vom 04.12.2014 bei Psiram:

In dem Satz sind so viele Fehler, dass man auf einige näher eingehen sollte. Ohne Frage wurde diese Fantasie-
bildung von einem Satz vom Psiram-Autor ins Leben gerufen, um dem Leser zu sagen: "Hände weg von diesem
Buch und diesem Autor! Ein ganz schlimmer Junge..!"

Da der Autor des Psiram-Beitrages "ausgesuchte Beiträge aus Internetforen" in einem Buch mit über 440 Buch-
seiten überhaupt erwähnt ( in Wirklichkeit 3 (Passagen) an der Zahl, dem Hunderte (!) Quellenangaben aus
realen Büchern, DVDs etc. im selben Buch gegenüberstehen, siehe hier einige Beispiele von Quellenan-
gaben in "7")...

.

.

.

(usw...)

...macht deutlich, dass er dem unwissenden Leser des Beitrags offensichtlich die gezielte Lüge vermitteln will, in
diesem Buch wären so viele Beiträge aus Internetforen, dass es erwähnenswert wäre und somit das Buch selbst
bereits dadurch unglaubhaft machen würde.

In Wirklichkeit sind es, wie erwähnt 3 (!) Passagen mit Quellangaben zu Internetforen in einem über 440 Seiten dicken Buch, dem Hunderte Quellangaben zu realen Büchern, Schriften, DVDs etc. gegenüberstehen.

Es handelt sich somit um eine gezielte Lüge. Um Rufmord. Um ein Produkt mit falschen Behauptungen mund-
tot zu machen.  

Denn 3 kurze Passagen in einem so dicken Buch wären im Gesamtkontext bei objektiver Betrachtung aufgrund von Geringfügigkeit nicht als erwähnenswert einzustufen. 


Weiteres Beispiel im selben Satz bei Psiram (siehe Screenshot vom 04.12.2014):

"In dem Werk vermengt der Autor ... Zeugenaussagen ungenannter Menschen, die mit Außerirdischen in Kontakt geraten seien..."

Eine weitere Lüge. Und somit ein weiterer Rufmordversuch, denn:

Tatsächlich befindet sich in dem Werk mit über 440 Seiten gerade mal ein ungenannter Zeuge ("der unbekan-
nte Urlauber"), dessen Recht auf Anonymität Daniel Bosch (Dan Davis) wahrt. Alle anderen Personen werden im
Buch namentlich benannt oder so verifiziert, dass sie im Zweifelsfall zu identifizieren sind.

Auch hier also die selbe Masche wie beim Beispiel mit den Internetforen. Offensichtlich mit dem selben Zweck.

Denn auch hier wäre bei objektiver Betrachtung ein (auf Wunsch) ungenannter Zeuge (der nur sehr kurz in diesem
Werk überhaupt am Rande Erwähnung findet) unter vielen genannten Personen nicht erwähnenswert in einem Bei-
trag zu einem Buch über 440 Seiten. Außer man will Menschen durch gezielte Falschaussagen und Propaganda
davon abbringen, es zu lesen.

Das aber nicht einmal der Schreiber des Psiram-Artikels selbst das Buch gelesen hat, wird aus einem weiteren
Beispiel deutlich, wenn er folgendes in Psiram schreibt (siehe Screenshot vom 4.12.2014):

"...Im November 2008 erschien das Buch 7 – Die letzten Tage des Antichristen , welches das christliche
"Alte Testament" als Bibel des Antichristen darstellt. In seinem Werk "7 - Der Schlüssel zur Offenbarung"
bezieht sich Bosch auf die christliche Bibel..."

Screenshot vom 4.12.2014 bei Psiram:

Hätte er nämlich das Buch "7 - Die letzten Tage des Antichristen" und "7 - Der Schlüssel zur Offenbarung", über die er hier eine unterschiedliche kurze Inhaltsangabe direkt hintereinander von sich gibt, und über das er seine zuvor
hier teilweise aufgeführten Märchen verbreitet, gelesen, dann wäre ihm unter Umständen aufgefallen, dass es sich
bei diesen 2 Werken (...) um EIN und DASSELBE Buch handelt (mit jeweils identischer Inhaltsangabe auf dem
Klappentext)!

Es wurde nur ab der 3. Auflage in "7 - Der Schlüssel zur Offenbarung" umbenannt.

Screenshot vom 10.05.2017:

Bild oben: Hier wird weiterhin bei PSIRAM das Buch "7 - Die letzten Tage des Antichristen" und das Buch "7 - Der Schlüssel zur Offenbarung" mit 2 verschiedenen Inhaltsangaben angegeben, obwohl es sich um das selbe Buch handelt, welches ab der 3. Auf-
lage in Folge umbenannt wurde. Da man angeblich so genau weiß, was drin steht, dass man darüber dort fabulieren muss, ver-
wundert dies. Wir wollen PSIRAM nicht weiter verwirren, aber im Jahr 2015 erschien das Buch in einer erweiterten Fassung in
2 Bänden aufgrund der großen Nachfrage unter dem Titeln "7 - Die letzten Tage - Teil 1" und "Teil 2". Hier fehlt uns noch eine
fantasierte Inhaltsangabe von PSIRAM. Stand 10.05.2017. 

.

Sie können davor die Augen verschließen - aber ändern wird es an den Tatsachen nichts. Wenn Sie meinen, dies
ist ein Einzelfall, dann setzen Sie sich direkt mit einem anderen Opfer, welches bei Psiram aufgeführt wird, über
das Internet oder aber per Post in Verbindung. Von 38 von Dan Davis dazu befragten Personen in den letzten 
Jahren haben alle 38 die gleiche Geschichte zu erzählen: Rufmord durch Psiram mit falschen Behauptungen.

Wir reden hier also von offensichtlich geduldeten Straftaten (Rufmord ist eine Straftat), ausgeführt von Psiram,
über die die Strafvorschrift gem. § 187 Strafgesetzbuchs Gesetzestext lautet:

Wer wider besseres Wissen in Beziehung auf einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet oder verbreitet, 
welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen oder dessen Kredit 
zu gefährden geeignet ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat 
öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheits-
strafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Wobei Psiram sich durch die Flucht in die Anonymität selbst davor bewahren will, wie eine Vielzahl von 
Beispielen belegt, wenn Sie danach Googeln.

Ergänzung vom 18.05.2016:

Inzwischen hat "PSIRAM" (Screenhot vom 18.05.2016) die Seite zu Daniel Bosch / Dan Davis überarbeitet.
Was allerdings nicht bedeutet, dass ein Großteil der Fehler berichtigt worden wären. Im Gegenteil: Ergänzt wur-
den diese durch neue erfundene Behauptungen, wie der Verlag "Freier Falke" wäre rechtslastig gewesen - oder
Dan Davis habe in Büchern von Jan van Helsing die Vorworte geschrieben:

(Screenshot vom 18.05.2016 von https://www.psiram.com/ge/index.php/Daniel_Bosch):

Bild oben: Eine neue Falschaussage von PSIRAM in dem Screenshot vom 18.05.2016. Denn "Bosch" hat derzeit zu überhaupt
keinem Buch von Jan Udo Holey ein Vorwort geschrieben, geschweige denn zu "einigen". Glaubt man Wikipedia, dann ist PSIRAM eine seriöse Internetseite. Versuche von Lesern, falsche Behauptungen dort durch korrekte zu ersetzen, wurden
unterbunden und nicht zur Veröffentlichung freigegeben. 
 

Dan Davis: "Mir liegen inzwischen Briefe von Lesern vor, die versucht haben,
falsche 
Angaben auf ähnlichen angeblich "seriösen" (manipulierten / manipulier-
enden) Seiten zu korrigieren, was zur Folge hatte, dass man diese aufforderte, dies
gefälligst zu unterlassen..." 

Dan Davis: "Welche Bücher von Jan Udo Holey (Jan van Helsing) sollen das
bitte sein, bei denen ich ein Vorwort geschrieben habe? Es gibt keine Bücher
von ihm, bei denen dies der Fall ist. Stand 18.05.2016. Sollte ich mir es anders
überlegen... sag ich Euch Bescheid... Versprochen ... Tipp: Besser informieren 
zum Thema Jan van Helsing: HIER KLICKEN! Vielleicht kommt Ihr dann der 
Wahrheit etwas näher. Aber ich denke, da fehlt es ein bisschen an... Übrigens:
Erich von Däniken hat niemals gesagt, dass am 21.12.2012 die Götter (gemeint
sind Außerirdische) zur Erde zurückkehren werden" wie von Euch behauptet.
Sondern er hat die Richtigkeit des Datum im Vorfeld angezweifelt, was er
unter anderem auch in einer Sendung von Pro 7 zum Thema Außerirdische mit
Uri Geller im November 2008 angab. Und leider glaubt er auch nicht, dass die
Linien von Nazca Orientierungsmarken für Außerirdische sind."

PSIRAM-Screenshot vom 18.06.2016:


Ergänzende Information von Däniken selbst zu Thema Nazca:
"Aber die Scheinheiligkeit, die Falschheit, dir Dinge in den Mund zu legen, die
man gar nie gesagt hat – und daraufhin wirst du widerlegt… Überall in der Welt,
wenn es um Nazca in Peru geht, dann heißt es immer `Erich von Dänikens
Weltraumflughafen!`. In keinem meiner Bücher steht, dass sei ein Weltraum-
flughafen! Irgendjemand setzt den Schmarren in die Welt und alle anderen
schreiben`s nach! Und geben sich dann noch wissenschaftlich! Das ist einfach
lächerlich." (Quelle - HIER KLICKEN!)

Ich habe mit Erich von Däniken selbst gesprochen. Und Ihr?

Ich könnte jetzt jede weitere Seite bei PSIRAM durchgehen, mit einem ähnlichen
Ergebnis, aber ich denke mal, dies wisst Ihr selbst... ;-) Und bevor ich mir hierfür
die Zeit nehme, würde ich dann doch lieber ein Vorwort für JvH schreiben."

Bei so viel Erfindungsreichtum von PSIRAM fehlt dort eigentlich nur eine Person in den Suchergenbissen:

Jesus Christus.

Er konnte angeblich übers Wasser gehen und Kranke heilen, Tote auferwecken und vieles mehr. Wann kommt
der lange erwartete Psiram-Beitrag, der uns die "Wahrheit" über Jesus bringt? Wobei: Ein Artikel über den Prophe-
ten Mohammed wäre dann auch angebracht: Dieser hatte angeblich Offenbarungserlebnisse, um das Jahr 610 soll
ihm nach eigenem Bekunden der Erzengel Gabriel erschienen sein. Wir hoffen somit PSIRAM wird auch hierzu
bald eine aufklärende Seite anbieten können.

Nachtrag vom 10.05.2017:

Inzwischen hat PSIRAM den Versuch gestartet, die Seite zu Daniel Bosch (Autor Dan Davis) etwas fehlerfreier zu gestalten und sich daran versucht, falsche Inhalte zu löschen, sich auf das Wesentliche
zu konzentrieren. Leider nicht wirklich immer mit Erfolg, wie einige Screenshots von heute, die oben
nachgefügt wurden, belegen... Somit bleibt die PSIRAM eine Internetseite, die offensichtlich
gezielt (seit
Jahren) nachweislich falsche Informationen verbreitet, jedoch mit dem Finger auf andere zeigt - unter dem

Tarnanstrich der "Seriosität". Inzwischen hat die Seite sogar schon Menschen auf dem Gewissen, glaubt
man verschiedenen Quellen, siehe das Beispiel des verstorbenen Journalisten Claus Fritzsche. (Quelle: https://dieaktuelleantimobbingrundschau.wordpress.com/2014/04/25/cam-journalist-claus-fritzsche-beging-nach-cybermobbing-suizid/ ) Fritzsche nahm sich am 14.01.2014 das Leben, nachdem der anonyme Internetpranger PSIRAM ihn gemobbt hatte. Und vermutlich wird Fritzsche nicht das letzte Todesopfer
bleiben, dass die Macher von PSIRAM auf dem Gewissen haben werden.
 

Seit Sommer 2011 ermittelt zudem die deutsche Justiz strafrechtlich gegen Unbekannt bezüglich PSIRAM /
ehemals ESPWATCH, berichtet u.a.
Quant Vital. Seit Januar 2011 werden laut Quant Vital die Ermittlungen
unter dem
Aktenzeichen 3031 PLs 453/11 geführt. (Quelle: https://www.quant-vital.de/kritik-an-psiram-eh-esowatch-diffamierung-mit-system.html ).

Quan Vital schreibt ergänzend: "Weit über tausend Personen, Unternehmen und Institutionen wurden und werden
in einer Weise dargestellt, die in
den meisten Fällen den Straftatbestand der üblen Nachrede oder Verleumdung erfüllen."


Aber es geht noch dreister und "besser" durch falsche Behauptungen
gegen Dan Davis. 
Versäumen Sie deshalb nicht TEIL 3 der Serie!

IN KÜRZE!


Zurück zu Teil 1- HIER KLICKEN!


 
(COVER UP! Newsmagazine, 4. 12.2014, mit Aktualisierungen am 18.05.2016 und 10.05.2017)

g +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ DAN DAVIS +++
++ Besuche die REVOLUTION! +++ HIER KLICKEN! +++ Dan Davis +++ REVOLUTION, BABY! +++ Dan Davis ++