ARCHIV
DAN DAVIS
 

                 Artikel, Filme 
                    & Interviews
           
                                                      

Titel

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

g +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ DAN DAVIS +++
++ Besuche die REVOLUTION! +++ HIER KLICKEN! +++ Dan Davis +++ REVOLUTION, BABY! +++ Dan Davis ++

Dan Davis im Interview mit ZALTZ
Model / DJane STEFF ANGELOVA & Mr. PERÓN über 
9/11, "Gesundheitsindustrie" & "Eyes wide shut"

"Manche Türen sollte man  nicht 
öffnen"? Was hat der Film "Eyes wide 
shut" mit dem neuen Projekt ZaltZ zu 
tun, von dem vor einiger Zeit das ers-
te Video "Mord in der Schaltzentrale" 
erschienen ist? Mastermind CARLOS
PERÓN und Model/DJane STEFF AN-
GELOVA nehmen zu ihrem neuen 
Projekt, diesen und anderen Them-
en Stellung. Sind wir Opfer einer Verschwörung? Und ist unsere "Ge-
sundheits"-industrie das Gegenteil? 

Dan Davis im Interview mit dem 
Schrecken aller braven Mütter Carlos 
Perón und dem Model und der DJane
Steff Angelova.

Bild links: DJane und Sängerin Steff Angelova.

Dabei kamen Informationen zutage zu deren neuem musikalischen Projekt "ZaltZ", der Frage, ob  die Frei-
maurerei unwissentlich von den Illuminaten unterwandert und übernommen wurde  und wie Mr. Perón über 
unser Gesundheitssystem denkt. Glaubt die hübsche Steff Angelova, dass wir belogen und betrogen werden? 
Und wie denkt sie über die Terroranschläge vom 11. September 2001? Überaus klare und erschreckende Ansich-
ten hier in diesem Interview, die zu denken geben sollten. Carlos Perón, Gründer der Formation YELLO, der 
unter anderem die Titelmusik für Harals Schmidts Show "SCHMIDTEINANDER" komponiert und in  der 
Vergangenheit mit Bands wie UNHEILIG, WOLFSHEIM, EISBRECHER oder auch WITT und WEISSGLUT 
zusammengearbeitet und zuletzt Musik für die S/M-Dokumentation "Heute weiss es jeder..!" fabriziert hat - 
sowie die schöne DJane Miss Angelova, die zuletzt mit Songs wie "I can be" als Sängerin mit TEDDY K in der 
elektronischen Dance-Musikszene auf sich aufmerksam gemacht hat - jetzt hier in COVER UP!
 

Carlos Perón im Interview mit Dan Davis:
"Im Gesundheitssystem geht’s ganz übel zu. 
Da muss man sich täglich bilden und alle Alter-
nativen prüfen. Ich habe auf diesem Gebiet 
einiges Verrücktes erlebt. Ich denke 50% der 
Pharmaindustrie ist voll kriminell Mafia 
orientiert..."

Rechts: Steff Angelova und Carlos Perón - 
Projekt ZaltZ.

Dan Davis: Carlos, seit  wann gibt es 
das Projekt ZALTZ, was steckt hinter dem 
Namen, was waren Deine Ambitionen und
wie kam es zu der Zusammenarbeit mit 
Steff Angelova?

Carlos Perón: ZaltZ gibt es rund schon 6 
Monate. In dieser schnelllebigen Zeit ist das 
schon sehr lange. ZaltZ heißt: Zum alterna-
tiven Zentrum. Ich wollte schon immer ein 
Projekt machen mit einer Djane und Model, 
damit die Videos “more sexy” sind. Steff 
lernte ich auf der „boot“ in Düsseldorf ken-
nen, während mir jemand ein Speedboot 
verkaufen wollte. Nachdem ich Steff sah, 
hatte ich keinerlei Interesse mehr am Speed-
boot. Ich lud sie spontan zu einem Champag-
ner Dinner zu mir nach Hause ein. Beim Din-
ner machte sie Ihren Mac an und sie spielte 
mir ihren Stoff vor, sehr treibend, sehr eksta-
tisch. Später kam der Producer Martin Dimi-
trov dazu und zwei Stunden später war das 
Projekt geboren.

Dan Davis: Euer erstes Video wurde zu 
dem Song „Mord in der Schaltzentrale“ 
gemacht. Was gibt es zu dem Track zu 
sagen? 

Carlos Perón: ZaltZ ist ein Projekt zwischen
Steff und mir. 

Es ist eine Antwort auf KRAFTWERK, nicht so alte YELLOTracks und modernem DJing, wo alle Sorten von 
TECHNO verwurstet werden. DerTrack “Mord in der Schaltzentrale” kommt im Dubstep Style daher, die Bässe 
erinnern an MASSIVE ATTACK. Ja...der Track lässt nichts offen, der strotzt nur so von Modernität. Und... die 
Stimme von Steff... very sexy. Meine Stimme sind die Vocoder-Knatterer. Es ist schlicht Musikforschung auf 
höchstem Level.

Carlos Perón im Interview mit Dan Davis
über unser Gesundheitssystem:
"Auch diese unsäglichen “Krebspatente”. 
Ein Verbrechen – Kosten: € 5,00 – Gewinn: 
€ 12´000,00 - und die Kassen zahlen es. Voll übel. 
Zum Glück besitze ich ein Buch mit Uromas 
Heilrezepten auf Pflanzenbasis."

Dan Davis: Da fragen wir doch gleich Frau Angelova zum Thema. Hallo Steff! Was  hast Du auf der 
„boot“-Ausstellung gemacht und ein paar Worte zu Dir ?

Links: Steff Angelova. 

Steff Angelova: Nach meinem Grafik Studium
in Sofia begann ich mich als Djane und Model 
zu betätigen. Auf einer Tour durch Deutschland
legte ich in Düsseldorf auf. Auf der "boot" sind 
wir uns dann begegnet. Er war sehr charmant 
und er lud mich auch gleich zu einem Dinner 
ein, welches ich sehr genoss.

Dan Davis: Carlos. Das nächste Video gibt es 
zum Song „Sklavenzentrale“. Wann kann man
es anschauen und kannst Du einige Details 
hierzu verraten. Ist eine kompletteCD von 
ZALTZ geplant?

Carlos Perón: Gerade heute werden meine Parts
zum Video “Sklavenzentrale” von Martin Dimi-
trov abgedreht. 

Dann gehen wir in den Schnitt und in ein paar 
Tagen ist das Video online. Der Song wurde ja für
die S/M Page www.sklavenzentrale.de gemacht. 
Ich werde da meinen eigenen Musikshop haben 
für explizite Sessionmusik. 

Steff spielt im Video die Sklavenzentrale-Sekre-
tärin und fragt ihren Widerpart einige Dinge. Ich 
antworte dann entsprechend, was für Wünsche ich 
habe. Sehr spannendes Thema - indeed. Natürlich 
wird es eine ZaltZ LP geben – keine Frage.

Steff Angelova im Interview mit Dan Davis
über ihr "erstes Mal" mit Carlos Perón:
"Nach meinem Grafik Studium in Sofia begann
ich mich als Djane und Model zu betätigen. Auf 
einer Tour durch Deutschland legte ich in 
Düsseldorf auf. Auf der "boot" sind wir uns 
dann begegnet. Er war sehr charmant und er
lud mich auch gleich zu einem Dinner ein."

Dan Davis: Wir werden das neue Video, sobald es online ist, nachträglich noch mit  dem Interview 
verlinken. Steff, kannst Du noch ein bisschen von Dir erzählen, für jene Leser, die noch nichts von 
Dir gehört haben?

Steff Angelova: Mit 18 entschied ich mich professionell Djane zu machen. Ich hatte sofort Engagements in den 
heißesten Clubs in Sofia. Ein paar Jahre später jobbte ich als Labelmanager bei USB Digital. Mein erstes Projekt 
hieß “Believe”, eine Zusammenarbeit mit dem Musiker Richmond Clear und den Sängern Elena Kokorska, 
Carlos Ferrara und dem Gitaristen Danny B.. Ab 2010 machte ich für USB Digital diverse internationale 
Veröffentlichungen bei Beatport, i-Tunes und in anderen Dancemusicshops. 

Da waren Remixe von Jon Silva, Indy Lopez und viele andere. Auch spielte ich Sets mit Yves la Rock, Hanna 
Hais, Marien Baker, DJ Annemiek, Danna Leese, DJ Afecta und DJ Lion. Momentan betreue ich das Damenlabel 
“Showgirl Records”, da versammeln sich gerade die weltbesten “Girl Producers”. 

Als Künstler bei Showgirl Records habe ich gerade meine zweite Single “ I can be” veröffentlicht mit Teddy K  
und Vip Studio. Jetzt kommt noch das Projekt mit Carlos dazu – ich kann es immer noch nicht glauben, dass ich 
mit Carlos Perón arbeiten darf.

Bild rechts: Steff Angelova in dem Musik-
video zum Track " Mord in der Schaltzen-
trale" von ZaltZ.

Dan Davis: Carlos, die Aufmachung des 
Videos „Mord in der Schaltzentrale“ er-
innert ein bisschen an Stanley Kubriks 
Eyes wide shut“. Kennst Du den Film – 
und glaubst Du, er enthält schon im Gro-
ben ein Szenario, was in ähnlicher Form
auch in der Realität existiert? 

Carlos Perón: “Eyes wide shut” - Ein Lieblingsfilm von mir. Viele Damen und 
Herren möchten so was erleben, aber bei 
vielen bleibt es leider Wunschdenken. Ich 
werde ja häufig zu Parties eingeladen, wo
ich meine Musik zelebrieren kann. 

Genau dieser Film wird als Rollenspiel nachgestellt, nur es ist eben relativ kostspielig in diesen Kreis zu 
kommen. Da müssen eben etliche draußen bleiben und sich mit dem Film begnügen. Es Realtime zu machen ist 
äußerst aufregend und spannend.

Carlos Perón im Interview mit Dan Davis
über den Film "Eyes wide Shut":
"“Eyes wide shut”  ... Viele Damen und Herren 
möchten so was erleben, aber bei vielen bleibt 
es leider Wunschdenken. Ich werde ja häufig zu 
Parties eingeladen, wo ich meine Musik zelebrie-
ren kann. Genau dieser Film wird als Rollenspiel 
nachgestellt, nur es ist eben relativ kostspielig 
in diesen Kreis zu kommen. Da müssen eben 
etliche draußen bleiben und sich mit dem Film 
begnügen..."

Dan Davis: Das Logo von ZALTZ ist laut Deinen Angaben etwas Illuminati„like“. Inzwischen hast Du
mir es auch zugesendet. Du hast mir ja in einem anderen Interview bereits verraten, dass Du durchaus 
der Meinung bist, dass hinter einigen dieser Verschwörungstheorien was dran ist. Und kennst selbst ja
auch Mitglieder aus verschiedenen Logen. Ist es in Deinen Augen möglich, dass die Illuminaten ihr Ziel 
erreicht haben und sich sozusagen unwissend der Mitglieder vieler Freimaurerlogen oberhalb an „die 
Spitze der Pyramide“ positioniert haben und somit auch die Freimaurerei eine Art Marionette einer 
anderen Organisation wurde? Und wie ist die Geschichte zum Logo von ZALTZ?

Links: Logo von ZaltZ - eine nicht ganz zufällig
gewählte Symbolik - mit Anspielung auf die Il-
luminati und ähnliche Gesellen - zum Projekt,
dessen erster VideoTitel " Mord in der Schalt-
zentrale" ebenfalls vielsagend ist.



Carlos Perón: Es heißt ja nicht umsonst “Zum alter-
nativen Zentrum”. Als wiedergeborener Pharao
Chasechemui will ich ja Rom vom Papsttum befrei-
en. Und da geht’s schon los, das ZaltZ-Logo hat ein
Illuminaten Auge und eine Pyramidenform, es ist je-
doch auch ein dancendes Technokid. Es gibt ja drei 
Sorten von Illuminaten – die von der Kirche, jene 
von Skull & Bones und die von ZaltZ. Wir werden 
sehen, wer schlussendlich obsiegt. ZaltZ dient nur
dem wahren Fortschritt in Kultur und Kunst. Die 
anderen zwei Truppen nutzen ihre Mitglieder als 
Marionetten und sind gierige Profiteure.

Steff Angelova im Interview mit Dan Davis
über die Terroranschläge von "9/11":
"Ich bin Anarchistin – stehe auf die Lehre von 
Bakunin. Die heutige wie die gestrige Presse ist 
und war ein gigantischer Schwindel. Ah ja, 9/11 
war natürlich ein Insidejob. Ganz klar. Mich 
wundert nur, wieso niemand klagt..."

Dan Davis: So ähnlich habe ich mir das schon gedacht. Aber tu ihnen nicht weh. Apropos weh tun: 
Könntest Du Dir vorstellen, dass in unserem Gesundheitssystem auch einiges nicht mit rechten Din-
gen zugeht? Z.B. das viele Krankheiten künstlich erzeugt wurden? Mit der „Krankheit“ der Mensch-
heit wird ja inzwischen weltweit ein Vielfaches von dem Etat verdient, was durch die Rüstungsindus-
trie eingenommen wird. Werden eventuell durch die im Beipackzettel aufgeführten Nebenwirkungen,
als ein Beispiel, vielleicht schon gleich gewollt die Weichen für Folgekrankheiten gestellt? Und könnte 
dahinter eine Art Mafia stecken, sprich Absicht? Oder ist es doch eher ein unfreiwilliges notwendiges 
Übel?

Bild rechts: Cover von "Mord in der 
Schaltzentrale" von ZALTZ.



Carlos Perón: Im Gesundheitssystem geht’s 
ganz übel zu. Da muss man sich täglich bil-
den und alle Alternativen prüfen. Ich habe 
auf diesem Gebiet einiges Verrücktes erlebt. 
Ich denke 50% der Pharmaindustrie ist voll 
kriminell Mafiao rientiert. Es werden die
unsinnigsten Medis entwickelt, nur um 
Geld zu generieren und die Herdentiere 
kaufen es auch noch. Geh mal in eine Apo
und kuck Dir diese “Neuheiten”  an – alles
völlig überflüssig und auch noch viel zu 
teuer. Auch diese unsäglichen “Krebspa-
tente”. Ein Verbrechen – Kosten: € 5,00 – 
Gewinn: € 12´000,00 - und die Kassen zah-
len es. Voll übel. Zum Glück besitze ich ein 
Buch mit Uromas Heilrezepten auf Pflan-
zenbasis.

Steff Angelova im Interview mit Dan Davis
über ihr "erstes Mal" als DJane:
"Mit 18 entschied ich mich professionell Djane
zu machen. Ich hatte sofort Engagements in 
den heißesten Clubs in Sofia. Ein paar Jahre 
später jobbte ich als Labelmanager bei USB 
Digital. Mein erstes Projekt hieß “Believe”, eine
Zusammenarbeit mit dem Musiker Richmond 
Clear und den Sängern Elena Kokorska, Carlos 
Ferrara und dem Gitaristen Danny B...."

Dan Davis: Steff, und wie sieht es mit Dir aus? Wie ist Deine persönliche Sicht auf die Welt? Gibt es 
einige großangelegte Verschwörungen, die zwar von den Massenmedien wegdiskutiert werden, aber 
tatsächlich existieren? Und falls ja – gibt es ein Beispiel, bei dem Du besonders ins Grübeln kommst,
ob hier wohl die offiziellen Behauptungen der Wahrheit entsprechen? Oder werden wir Deiner Mei-
nung nach über die Massenmedien und deren Handlanger immer richtig aufgeklärt?

Links: Bild aus dem Musik-Video " Mord 
in der Schaltzentrale" von Steff Angelova 
/ ZaltZ.



Steff Angelova: Ich bin Anarchistin – stehe 
auf die Lehre von Bakunin. Die heutige wie 
die gestrige Presse ist und war ein gigantischer 
Schwindel. Ah ja, 9/11 war natürlich ein Inside-
job. Ganz klar. 

Mich wundert nur, wieso niemand klagt. 
Wahrscheinlich wurden potenzielle Kläger 
schon mit schnödem Geld abgefunden.

Dan Davis: Carlos, andere Frage, die mir
hier ganz spontan einfällt und nichts mit
ZALTZ zu tun hat: Ich habe gesehen, Du hast
auch für die Band EISBRECHER gearbeitet,
die ja inzwischen einen Majordeal bei Sony
BMG in der Tasche haben und durch den
„Taxi-Checker Alexx" auf DMAX etc. indirekt
an Bekanntheit und Beliebtheit gewonnen
haben. Wie kam es dazu und was gibt es zu
dem Thema zu sagen? 

Carlos Perón: Oh ja, das war schön. Ich hatte eine Anfrage über meinen Anwalt von ZYX. Die bauten gerade 
EISBRECHER neu auf. Nach den entsprechenden Verhandlungen produzierte ich dann einen Remix von "Mein 
Blut“ (Remix anhören - HIER klicken / Anm. des Verf.).

Ich finde die Show von EISBRECHER hervorragend und der Sound ist auch großartig. Ich kenne ja Alexx per-
sönlich und er ist einfach ein absoluter Showman. EISBRECHER wird es sicherlich weit bringen.

Carlos Perón im Interview mit Dan Davis
über das Musikprojekt ZaltZ:
"Es ist eine Prise KRAFTWERK drin, nicht so alte 
YELLO Tracks spielen eine Rolle, eine Portion 
PERÓNISMUS und natürlich absolut modernes 
DJing, wo alle Spielarten von TECHNO zitiert
werden."
  

Bild rechts: Sängerin Steff Angelova 
von ZaltZ.




Dan Davis: Wie würdest Du die Musik von 
ZALTZ umschreiben?

Carlos Perón: Es ist eine Prise KRAFTWERK 
drin, nicht so alte YELLO Tracks spielen eine
Rolle, eine Portion PERÓNISMUS und natürlich 
absolut modernes DJing, wo alle Spielarten von 
TECHNO zitiert werden. 

Dan Davis: Steff. wann hast Du zum ersten 
Mal eine CD von Carlos Perón gehört und 
welche war das?

Steff Angelova: Oh...das war “Lasalle blanche”
im Dezember 2011, als seine Box “ 11 deadly
sins” rauskam.

Dan Davis: Was hörst Du privat für Musik?

Steff Angelova: Ich höre am liebsten moderne
elektronische Musik und neuerdings auch klas-
sische Musik. Darauf hat mich Carlos gebracht.

Dan Davis: Carlos ist ja auch ein Klassiker… 
Naja gut. Letzte Frage an Dich, Carlos. 

Anstelle der eigentlich geplanten Frage „Wie viele Haustiere hatCarlos Perón und wie viele beißen 
davon und sind weiblich und menschlich?“ entscheide ich mich doch für die Alternativfrage: Wann
sitzt Du bei DSDS in der Jury neben Dieter Bohlen? Und was würde sich dann dort ändern?

Carlos Perón: Also ohne Scherz, mein Promoter hat etliche Anfragen vorliegen. Wir werden sehen. Wenn ich 
beim Diddi sitzen würde, würde ich dafür sorgen, dass vom zuckersüße RTL-Schmalz was rausgenommen 
würde und das für alternative Musik mehr Platz wäre. Auch würde ich eine noble Ausdrucksweise einführen 
und die doch mittlerweile abgelutschten, platten Sprüche bekämpfen. Aber ich wäre wohl eh zu teuer und 
würde mir wahrscheinlich meinen Namen versauen. Ich müsste dann auch mit dieser Schreck... Frauke 
Ludowig parlieren müssen.

Carlos Perón im Interview mit Dan Davis
über das Musikprojekt ZaltZ:
"Es gibt ja drei Sorten von Illuminaten – die von
der Kirche, jene von Skull & Bones und die von 
ZaltZ. Wir werden sehen, wer schlussendlich 
obsiegt. ZaltZ dient nur dem wahren Fortschritt
in Kultur und Kunst. Die anderen zwei Truppen 
nutzen ihre Mitglieder als Marionetten und sind 
gierige Profiteure."

Dan Davis: Letzte Frage an Steff: Bist Du Single?

Steff Angelova: Yes I´m still single. Hello boys!

Dan Davis: Dann Euch beiden eine schöne Woche. We are watching you!



ZALTZ - Mord In Der Schaltzentrale (Official Video)


Subfactor #62 - Steff Angelova 23.03.2014



CARLOS PERÓN 11 deadly sins (Boxset) Music: La salle blanche


(Copyright Interview by COVER UP! Newsmagazine, 04.06.2012)
(Copyright Bilder by Carlos Perón & Steff Angelova)

g +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ DAN DAVIS +++
++ Besuche die REVOLUTION! +++ HIER KLICKEN! +++ Dan Davis +++ REVOLUTION, BABY! +++ Dan Davis ++