ARCHIV
 
               Das Magazin 
            von Bestsellerautor
            DAN DAVIS 
           
                                                      

Titel

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

g +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ DAN DAVIS +++
++ Besuche die REVOLUTION! +++ HIER KLICKEN! +++ Dan Davis +++ REVOLUTION, BABY! +++ Dan Davis ++

Dan Davis im Interview mit HELALYN FLOWERS
Sängerin Noemi Aurora über das aktuelle Studioalbum „Nyctophilia“, über sich, Massenmedien, übersinnliche Phänomene & systemgesteuerte Menschen

Dan Davis interviewte im August 2018 Sängerin NOEMI AURORA von HELALYN FLOWERS
zu ihrem 5. Studioalbum „Nyctophilia“, ihre musikalische Vergangenheit und Gegenwart, was
sie liebt bzw. überhaupt nicht mag - aber auch zu gesellschaftskritischen Themen, Massenmedien,
übersinnlichen Phänomenen und vieles mehr.  

Von der Presse "wie ein Orgasmus als Musik geschrieben" definiert, ist Helalyn Flowers eine der
revolutionärsten Female Vocal-Acts der Industrial-Rock-Szene. N0emi Aurora und maXX sind nicht die
Art von Künstlern, die sich damit begnügen, immer wieder das gleiche Erfolgsrezept zu wiederholen.
"Nyctophilia" ist das ultimative Ergebnis langer kreativer Nachtsessions im bandeigenen Studio in Rom
in Italien. Im Interview gibt Sängerin NOemi tiefe Einblicke in die Musik von HELALYN FLOWERS
und über sich selbst. 

NOEMI AURORA im Interview auf die Frage,
was sie überhaupt nicht mag:

"Ignoranz, Mangel an Werten und Persönlichkeit,
Mangel an Stärke und Tiefe. Leute, die blind alles
akzeptieren, was das System ihnen sagt - was sie
tun und denken sollen..."
 

Bild: Sängerin NOemi Aurora.


Dan Davis: Hallo NOemi. Gerade 

ist Euer 5. Studioalbum mit dem 

Titel „Nyctophilia“ erschienen. 

Kannst Du ein paar einleitende 

Worte hierzu berichten? Wie lange 

habt Ihr daran gearbeitet? Das 

Album wurde in Rom 

aufgenommen?


NOemi Aurora: Wir konzipierten 

es und nahmen es während vieler 

römischer Nächte zwischen Ende 

2016 und Anfang 2018 auf. Wir 

wählten die Nacht als Hauptele-

ment der Atmosphäre, weil wir mit 

der täglichen Routine brechen und 

sie nicht mit der tatsächlichen 

Dimension des Albums mischen 

mussten. Wir haben "Nyctophilia" 

mit einer Art bestialischer Dring-

lichkeit angegangen und natürlich 

fanden wir uns irgendwie "entfrem-

det" und manchmal unfähig, uns 

wieder mit dem normalen Alltag 

zu verbinden. Aber das ist nur ein 

Nebeneffekt, der Teil des "Spiels" 

ist... Wir mussten einen Konflikt-

punkt erreichen, so dass unser ge-

samter Instinkt herauskommen und 

unsere eigene visionäre Erfahrung 

werden konnte. Wir haben uns von 

der unheimlichen Isolation der Natur 

inspirieren lassen.


Die Nachtzeit ist perfekt für uns, um kreativ zu sein, da wir uns in einem idealen Zustand der Isolation vertiefen
können, der unseren Geist überall im Universum anzieht.

Dan Davis: Das Album gibt es auch als Limited Edition in Verbindung mit einer zweiten CD – „Blue 

Hour – The Remixes“. Darauf sind 12 Versionen zu finden. Darunter auch Remixe des letzten Clubhits 

„Kamikaze Angel“. Hat sich die Entscheidung für eine Bonus-CD erst nach Fertigstellung des Albums 

ergeben und hast Du einen Favoriten auf der CD?


NOemi Aurora: Die Bonus-CD ist ein Extra, das unser Label Alfa Matrix bei jeder Veröffentlichung mitbringt. 

Es ist etwas, das einer Standard-Edition möglicherweise mehr "Anziehungskraft" verleihen kann, indem 

Bonusinhalte wie Remixe, Demos, alternative Versionen, Live-Tracks usw. hinzugefügt werden. Für "Blue Hour" 

haben wir beschlossen, vier Extra-Songs zu machen, wie den "Nyctophilia Club Mix", den Blue-Hour-Mix von 

"Tetrachromatic", den "Deep Reality" -Mix von "Let Me In" und die Duett-Version von "Beyond" mit IMJUDAS, 

dem Electro-Darkwave Solo-Projekt vom maXX. Wir haben das Ganze in ein paar Tagen gemacht und hatten 

Spaß daran, mit verschiedenen Dingen zu experimentieren, fast wie eine Art momentane "Erleichterung" 

von der nächtlichen Obsession, in der wir wochenlang gelebt haben ...


NOEMI AURORA im Interview mit Dan Davis:

"Es gibt noch mehr zwischen Erde und Erde! 

Die Realität, die Menschen sich bauen, ist nur 

illusorisch. Alles ist utilitaristisch, sogar Gott! 

Ja, ich lebe stark verbunden mit einem subtileren 

Plan, trotz der ununterbrochenen Bombardier-

ung des täglichen Lebens, und einige meiner 

Erfahrungen finden ihre Kodifizierung in vielen 

Songs von Helalyn Flowers."


Dan Davis: Wie hat das mit der Musik bei Dir angefangen? Hast Du vor HF schon bei einer anderen

Band gespielt?


NOemi Aurora: Musik kam schon in jungen Jahren in mein Leben. Seit ich ein Kind war, habe ich viel Heavy 

Metal und Rockmusik gehört, die tatsächlich die Grundlage dessen waren, was ich heute bin, auch was meinen 

Gesang betrifft.


Bild: maXX von Helalyn Flowers.


Kurz vor Helalyn Flowers war ich die 

Sängerin der Band "The Claw", immer 

zusammen mit maXX, das war der 

allererste Embryo von Helalyn Flo-

wers. Schon vorher sang ich in einer 

Musikfirma, die Musicals machte, aber 

das kam nach meinen intensiven Jahren 

als Tänzerin.


Dan Davis: Wie würdest Du die 

Musik von „Helalyn Flowers“ für 

jene Leser beschreiben, die noch 

nichts von Euch gehört haben?


NOemi Aurora: NYCTOMETAL.


Dan Davis: Auf der Bonus-CD 

„Blue Hour“ ist auch eine Version 

von „Beyond“ im Duett mit IMJU-

DAS, wie Du bereits erwähnt hast. 

Kannst Du hierzu noch ein paar 

Worte sagen?


NOemi Aurora: Wie bereits erwähnt,

ist IMJUDAS das Elektro-Darkwave 

Solo-Projekt von maXX (ich empfehle 

allen, die noch nichts von ihm gehört 

haben, es hier zu lesen: 

https://alfamatrix.bandcamp.com/

album/ tulpa-ep), so dass es ganz 

natürlich war, unsere Stimmen bei 

einer speziellen Version dieses 

Liedes zu verbinden. 

"Beyond" war der perfekte Deal. Es ist das, was wir die ganze Zeit machen wollten.


Dan Davis: „Nyctophilie“ beschreibt ja eine Vorliebe für die Nacht. Was hat Dich damals in die 

schwarze Szene getrieben? Und warum traft Ihr die Entscheidung das Album nach dem gleichnamigen 

Song darauf zu wählen?

NOemi Aurora: Die Nacht ist die spiegelnde Seite des materiellen Lebens. Es ist pure Energie. Es lässt dich dein 

inneres Selbst treffen und erwägt den tieferen Sinn des Lebens. Die meisten Menschen schlafen und sie gibt ein 

Gefühl der Ruhe, das dich dazu bringt, dass du die einzige Person auf der Welt bist.


NOEMI AURORA im Interview mit Dan Davis:

"Musik kam schon in jungen Jahren in mein 

Leben. Seit ich ein Kind war, habe ich viel Heavy 

Metal und Rockmusik gehört, die tatsächlich die 

Grundlage dessen waren, was ich heute bin, auch 

was meinen Gesang betrifft..."


Die Nacht ist die größte Flucht vor der Realität. Man kann neue Klänge, Orte und Situationen entdecken, 

die völlig anders sind als tagsüber. Unser Album "Nyctophilia" ist unser bester Weg, um eine neue Art der 

Wahrnehmung der Nacht zu erkunden. Es handelt von nächtlichen Cybertales, aber auch von Geschichten von 

gewöhnlichen Menschen, die in der Nacht einen neuen Sinn für ihr Leben finden. Wenn Menschen ihr Leben so 

leben, dass sie an dem gewohnten Alltag und ihren Gewohnheiten festhalten, können sie in der Nacht ihre eigene 

gefährliche, psychische und tierische Dimension leben. Wir sprechen über Prostituierte, Traummaschinen oder 

noch tiefere Reflexionen in der Nacht, die in der Lage sind, all unsere täglichen Aktivitäten zusammenzufassen, 

weit geöffnet für einen inneren Dialog, der uns zu der Zeit und der kranken Welt, die wir heute erleben, denken 

lässt. 'Run Away (With My Demons)` ist ein Lied, das die Nacht als unsere Flucht aus dieser Welt durch ein 

tieferes Vertrauen in unsere eigenen Dämonen beschreibt, dunkle Kräfte in uns, die unsere stärkeren

Inspirationen und kreativen Fluss werden können.


Bild: NOemi Aurora von Helalyn Flowers.

Ich glaube, dass diese Art von Bewusstsein mich in eine "schwarze Szene" getrieben hat. Wir haben

"Nyctophilia" als Titelsong gewählt, weil es eigentlich der Kern ist, der alle Songs verbindet. Es ist das "Herz" 

des Albumkonzepts, ein wahres Gedicht der Hingabe. Es ist eine Huldigung an die Dunkelheit, ohne die wir 

nicht scheinen könnten.


Dan Davis: Die CD beginnt mit dem sensationellen Song „Tertachromatic“. Kannst Du etwas dazu 

berichten?


NOemi Aurora: Ich habe mich immer für Themen im Zusammenhang mit Optik und visuellen Veränderungen 

im Allgemeinen interessiert. Eines Abends stieß ich auf einen Artikel über Tetrachromatie, bei dem es sich um 

eine visuelle Bedingung handelt, bei der vier verschiedene Farbkanäle statt der typischen drei, die Menschen 

wahrnehmen, vorhanden sind. 


Das bedeutet, dass Tiere, wie Vögel, zwischen Farben unterscheiden können, die für einen normalen Menschen 

identisch erscheinen. Es ist wie eine 4-dimensionale Ansicht! 


Dies inspirierte mich zum Lied Tetrachromatic. Es spricht von der Notwendigkeit, die Welt auf andere Weise zu 

sehen. Wir sind immer von Negativität, Frustration und Angst umgeben. Ich habe den Begriff Tetrachromatic als 

Metapher verwendet, um auszudrücken, dass nicht alles für uns sichtbar ist. Wir können den Weg finden, unsere 

Sichtweise zu verändern und unseren Erfahrungen auf völlig neue Weise zu begegnen.


NOEMI AURORA im Interview mit Dan Davis:

"Eines Abends stieß ich auf einen Artikel über 

Tetrachromatie, bei dem es sich um eine visuelle 

Bedingung handelt, bei der vier verschiedene 

Farbkanäle statt der typischen drei, die 

Menschen wahrnehmen, vorhanden sind ... 

Dies inspirierte mich zum Lied Tetrachromatic. 

Es spricht von der Notwendigkeit, die Welt auf 

andere Weise zu sehen ... Ich habe den Begriff Tetrachromatic als Metapher verwendet, um 

auszudrücken, dass nicht alles für uns sichtbar

ist. Wir können den Weg finden, unsere Sicht-

weise zu verändern und unseren Erfahrungen

auf völlig neue Weise zu begegnen."

 

Dan Davis: Was macht NOemie am liebsten, wenn sie keine Musik macht?


NOemi Aurora: Ich kümmere mich um meine künstlerische Arbeit, indem ich mit meiner Kunstzubehörmarke 

"Noemi Aurora" male und bleibe. Ich bin auch ein visueller Künstler für meine eigene Firma "Toxic Visions" 

(www.toxic-visions.com) und arbeite mit Bands und Labels für ihre CD's und diverse Merchandise. Das ist 

alles, ohne das ich nicht leben kann. Kunst kommt für mich an erster Stelle und stellt für mich eine Verbindung 

zu meiner äußerst dunklen und fernliegenden Dimension dar.


Bild: maxx und NOemi Aurora von

HELALYN FLOWERS.



Dan Davis: Neben Dir ist MaXX der 

zweite Part von HF. Ich habe mit ihm 

schon mal vor ein paar Jahren ein 

Interview geführt, als es um Eure 

Veröffentlichung mit Chris Pohl von 

BLUTENGEL „Beware oft he Light“

ging. Wenn Ihr einen neuen Song 

kreiert, wer von Euch hat hier in der 

Regel die ersten Ideen? Wovon lasst

Ihr Euch dabei inspirieren?


NOemi Aurora: Es gibt keine spezielle 

Regel bei Helalyn Flowers. Wir haben 

unsere Sachen nie an einem Tisch ge-

plant. Es ist seltsam, darüber nachzu-

denken, was uns wirklich inspiriert... 

Aber ich kann Dir sagen, dass unser 

Gefühl der Entfremdung und unsere 

Neigung, die Welt von außen zu sehen, 

Szenarien und Musik in unseren Köpfen 

freisetzen können.

Dan Davis: Kannst Du ein paar Informationen zu dem Song „Let me in“ nennen, von dem es auch einen 

„Deep Reality“-Remix auf der Bonus CD gibt, wie von Dir angesprochen?


NOemi Aurora: "Let Me In" ist ein perfektes Beispiel für die Cyberpunk-beeinflussten Formen des neuen Albums, 

wo die "Flatline-Maschine", über die ich singe, sich auf einen Virus bezieht, der deinen Verstand und dein Herz 

formt und deine Träume aufbaut.

Musikalisch kann ich sagen, dass er klassisch Helalyn Flowers ist, dass er alle Grundbestandteile unseres 

Sounds hat, wie man sie von Anfang an hören kann.


Den Mix "Deep Reality" zu machen, war lustig und schnell! Wir haben mit dem Science-Fiction- und Cyberpunk-

Material unter einem musikalischen Gesichtspunkt gespielt und es mit einem starken Electro-90er-Flavour neu 

gekleidet.


NOEMI AURORA im Interview mit Dan Davis auf
die Frage, w
elches Thema sie derzeit am meisten
bewegt, wenn sie die Nachrichten einschaltet
:

"Da es sich bei den Nachrichten immer mehr um 

eine Art groteske Parade oder einen Wettbewerb 

handelt, bin ich hauptsächlich von Katastrophen, 

Erdbeben, Naturkatastrophen usw. betroffen, 

wenn es darum geht, dass sich die Erde an den 

Menschen rächt."


Dan Davis: Welches Thema bewegt Dich derzeit am meisten, wenn Du die Nachrichten einschaltest – 

und warum?


NOemi Aurora: Da es sich bei den Nachrichten immer mehr um eine Art groteske Parade oder einen Wettbewerb 

handelt, bin ich hauptsächlich von Katastrophen, Erdbeben, Naturkatastrophen usw. betroffen, wenn es darum 

geht, dass sich die Erde an den Menschen rächt.


Dan Davis: Glaubst Du, dass es mehr zwischen Himmel und Erde gibt, als die Massenmedien uns glauben 

lassen wollen? Hast Du selbst schon mal so etwas wie ein "übernatürliches Phänomen" erlebt?


NOemi Aurora: Es gibt noch mehr zwischen Erde und Erde! Die Realität, die Menschen sich bauen, ist nur 

illusorisch. Alles ist utilitaristisch, sogar Gott! Ja, ich lebe stark verbunden mit einem subtileren Plan, trotz der 

ununterbrochenen Bombardierung des täglichen Lebens, und einige meiner Erfahrungen finden ihre Kodifizier-

ung in vielen Songs von Helalyn Flowers.


Bild: NOemi Aurora.


Dan Davis: Deine musikalischen 

Vorbilder sind?


NOemi Aurora: Ich glaube nicht, 

dass ich "Idole" habe. Meistens be-

wundere ich viele Künstler aus 

verschiedenen Genres, die mich 

sehr inspiriert haben. Für mich 

sind das nur großartige Männer 

und Frauen, die im richtigen Mo-

ment meinen Verstand und meine 

Seele erreichen können. Aber 

meine wirklichen Idole sind 

nicht menschlich!


Dan Davis: Was scheust Du wie 

der Vampir das Weihwasser?


NOemi Aurora: Ignoranz, Mangel 

an Werten und Persönlichkeit, Man-

gel an Stärke und Tiefe. Leute, die 

blind alles akzeptieren, was das 

System ihnen sagt - was sie tun und 

denken sollen, die wie automatisiert 

leben...

Dan Davis: Was zieht Dich an wie die Motte das Licht?


NOemi Aurora: All das ist kein heiliges Wasser, haha... Ernsthaft, ich fühle mich von allem angezogen, was auf 

einer tieferen Ebene lebt, die die Gesellschaft dir nicht zugänglich macht (Kunst, Spiritualität, wahre Liebe, wahre 

Freundschaft, die Schönheit von kleinen kostbaren Dingen. Die Freude, den Moment zu leben...


Dan Davis: Mit welchem Musiker würdest Du gerne mal zusammenarbeiten und warum?


NOemi Aurora: Marilyn Manson. David Lynch. Led Zeppelin. Kiss. The Prodigy... 


Aber wenn du mir einen Ouija-Tisch gibst, dann müsste ich noch viele mehr fragen (Bowie, Lemmy, Rozz 

Williams, Freddie Mercury ...)!


Dan Davis: Stehen in nächster Zeit Konzerte an? Eventuell sogar in Deutschland? Oder andere Umtriebe?


NOEMI AURORA im Interview mit Dan Davis
über das aktuelle Album "Nyctophilia":

"Wir mussten einen Konfliktpunkt erreichen, 

so dass unser gesamter Instinkt herauskommen 

und unsere eigene visionäre Erfahrung werden 

konnte. Wir haben uns von der unheimlichen 

Isolation der Natur inspirieren lassen. Die 

Nachtzeit ist perfekt für uns, um kreativ zu sein, 

da wir uns in einem idealen Zustand der Isolation 

vertiefen können, der unseren Geist überall im 

Universum anzieht."


NOemi Aurora: Unsere Live-Dimension ist immer unsicher. Wir warten nur auf die richtige Situation, da wir 

nicht die Art von Band sind, die auf jeden Fall irgendwo spielen möchte. Offensichtlich ist Deutschland eine 

unserer obersten Prioritäten, um live zu spielen. Momentan genießen wir die Veröffentlichung unseres neuen Albums und wir warten auf viele Kollaborationen, die wir in den letzten Monaten gemacht haben. Ich werde 

auch Teil eines wunderschönen Buches über Dark- und Metal-Artworks sein, das einige meiner wichtigsten 

Arbeiten beinhalten wird, die ich als visuelle Künstlerin für verschiedene internationale Bands gemacht habe, 

sowie natürlich für Helalyn Flowers.


Homepage von HELALYN FLOWERS: http://www.helalynflowers.com/

:

HELALYN FLOWERS - Frozen Star EP



Helalyn Flowers - 'Beware of Light feat. Chris Pohl' Teaser

(Copyright by COVER UP! Newsmagazine, 31.08.2018)

(Copyright Bilder: by HELALYN FLOWERS)




Jetzt ebenfalls lesen:
Dan Davis im Interview mit HELALYN FLOWERS
"HF" über die EP "Beware of the Light" feat. Chris Pohl 
(BLUTENGEL), Big Brother, Musik, Terror & Finanzkrise

Bild oben: maXX (links) und Noemi (Helalyn Flowers) sowie Chris Pohl (rechts im Bild, u.a. Blutengel), (Copyright by HF).

Interview lesen - HIER KLICKEN!


g +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ DAN DAVIS +++
++ Besuche die REVOLUTION! +++ HIER KLICKEN! +++ Dan Davis +++ REVOLUTION, BABY! +++ Dan Davis ++