ARCHIV
 
               Das Magazin 
            von Bestsellerautor
            DAN DAVIS 
           
                                                      

Titel

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

g +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ DAN DAVIS +++
++ Besuche die REVOLUTION! +++ HIER KLICKEN! +++ Dan Davis +++ REVOLUTION, BABY! +++ Dan Davis ++

Kosmonauten filmen 1991 UFO im Weltraum
Die beiden Kosmonauten Musa Manarov und Gennadij Strekhalov über ihre UFO-Sichtung 

In einem Interview aus dem Jahr 1996 äußerten sich die russischen Kosmonauten Musa Manarov und Gennadij Strekhalov zu einem Ereignis, welches sich am 31. März 1991 vor ihren Augen und in unmittelbarer
Nähe der Raumstation MIR abspielte.

Dieses Interview wurde auch auf Video aufgezeichnet und in verschiedenen Sendungen ausgestrahlt (siehe
"Nationale Sicherheit - Die Verschwörung", Dan Davis).

Dabei ging es um ein Objekt, welches mit dem zylindrischen Körper der Gemini-IV-Mission aus dem
Jahr 1966 identisch war, welches seinerzeit von der NASA, nachdem ein Foto hierzu neugierige Fragen aufbrachte, kurzerhand als "Linsenspiegelung" abgetan wurde:

Abb. oben links: Original NASA-Aufnahmen eines zylinderförmigen Flugkörpers des Astronauten James McDivitt 

während der „Gemini-IV-Mission“ am 3. Juni 1966. Erklärung der NASA: Spiegelung im Fenster. Abb. oben rechts: 

Aufnahme eines identischen Flugkörpers – aufgenommen von den Kosmonauten Musa Manarov und Gennadij 

Strekhalov im Jahre 1991 von Bord der Raumstation MIR. Abb. Mitte links: Kugelförmige Sonde – gefilmt während 

der Mission STS-37 von den Astronauten der Raumfähre Atlantis. Abb. Mitte rechts: Kugelförmige Sonde – gefilmt 

am 11. September 2004 über Mexiko. Abb. unten links und Abb. unten rechts: Amateuraufnahmen von der UFO-

Sichtungswelle über Mexiko.


Kosmonaut Musa Manarov:
"Es fand gerade eine Besuchsmission statt, und unsere Aufmerksamkeit war auf die sich langsam nähernde
Raumkapsel  gerichtet. Ich befand mich nahe der großen Luke, von der aus ich unseren Besucher im Anflug sehen
konnte. Ich konnte mir alles genau anschauen... Als sich die Kugel näherte, filmte ich sie mit einer professionellen
Betacam-Kamera. Plötzlich bemerkte ich etwas "unter" dem Raumfahrzeug, das zuerst wie eine Art Antenne
aussah. Doch dann begann sich dieses Element von davonzubewegen. Es entfernte sich vom Schiff. Ob es nah
war oder fern, konnte ich nicht sagen, denn es war in freier Sichtlinie, und daher ist seine Größe schwer zu
bestimmen.

Mit Sicherheit kann ich sagen, das es nicht sehr nah gewesen sein kann, denn die Kamera war auf unendlich
eingestellt.

Zuerst einmal konnte es ja nicht aus dem Nichts auftauchen, zumindest meiner Meinung nach. Wahrscheinlich
flog es hinter dem Schiff her, etwas tiefer.

Wenn es vor dem Schiff geflogen wäre, hätte ich es vorher bemerkt, denn dann hätte es einen Teil der Kapsel
verdeckt. Ich filmte weiter, sah durch den Sucher der Kamera alles in schwarzweiß. Wir hatten einen Laser-
Entfernungsmesser an Bord, doch der befand sich in einem anderen Modul der MIR und war gerade nicht
einsatzbereit, sonst hätte ich seine Entfernung bestimmen können. Ich hatte auch keine Zeit, ihn zu holen,
denn das Andockmanöver, wie es gerade stattfand, ist eine heikle Angelegenheit, da darf man sich nicht
ablenken lassen."
          

Wie lange haben Sie es beobachtet?

Kosmonaut Musa Manarov:
"Einige Minuten... Ich habe nicht auf die Uhr gesehen. Sie können es anhand der Videoaufnahme feststellen.

Bis zum Andocken und bis das Objekt nicht mehr sichtbar war... Es leuchtete wie Metall..."

UFO Filmed by Russian Cosmonaut Musa Manarov in March 1991 from the Mir Space Station

Hat jemand Ihrer eigenen Kollegen etwas von einer UFO-Sichtungen erzählt?

Kosmonaut Gennadij Strekhalov:
"Ja, ich sah etwas, mehrfach sogar, aber ich denke, es war etwas Unidentifiziertes... Auf den letzten beiden Flügen
sah ich etwas. Während eines Fluges 1990 rief ich zu Genadi Mankov, dem Kommandanten: "Komm zur Luke!" 
Leider, aber es ist typisch, gelang es uns schnell genug einen Film in die Kamera zu legen, um es aufzunehmen.
Wir blickten auf Neufundland. Die Atmosphäre war völlig klar.

Und plötzlich erschien eine Art Kugel.

Ich sah sie zehn Sekunden lang. 

Die Kugel erschien auf dieselbe Weise, wie sie verschwand.

Es gab nichts, mit dem ich sie vergleichen könnte.

Ich war wie vom Blitz getroffen...

Es war eine perfekte Kugel!

Ich meldete das dem Raumflugkontrollzentrum, aber ich sagte nicht, dass ich ein UFO gesehen hatte. Ich sagte,
ich hätte eine Art ungewöhnliches Phänomen gesehen. Ich musste vorsichtig in der Wahl meiner Worte sein."  

(
Auszug aus "Nationale Sicherheit - Die Verschwörung", Dan Davis)
  


Nachfolgend einige wenige weitere Beispiele von dokumentierten UFO-
Sichtungen, die ein zylindrisches Objekt in den gleichen Proportionen zu zeigen
scheinen wie jenes, welches im Jahr 1991 von der MIR aus gefilmt wurde:  

Bild oben: Zigarrenförmiger Flugkörper, gefilmt während der Mission "STS-106" hinter dem Space Shuttle.



Bilder oben: Aufnahmen im Bildvergleich von den Missionen Apollo 12 (Astronaut) und Apollo 13. Offiziell
handelt es sich hierbei um Spiegelungen - und nicht um "UFOs".


 

Bild oben: UFO über Krasnador, Russland, am 3. April 1990.


 

Bilder oben: Aufnahmen von Augenzeugen über Mexiko.



 Bilder oben: Aus einer Bilderserie, deren Originale im Besitz von Jan van Helsing sind.

g +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ DAN DAVIS +++
++ Besuche die REVOLUTION! +++ HIER KLICKEN! +++ Dan Davis +++ REVOLUTION, BABY! +++ Dan Davis ++