DAN DAVIS
 
              DAS MAGAZIN
        gegen Rechts & gegen
 GEHEIMGESELLSCHAFTEN
           
                                                      

Titel

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

g +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ DAN DAVIS +++
++ Besuche die REVOLUTION! +++ HIER KLICKEN! +++ Dan Davis +++ REVOLUTION, BABY! +++ Dan Davis ++

Shuttle-Mission STS-80 - UNCUT-Version
Einer der spektakulärsten und rätselhaftesten "UFO-Vorfälle" während der Space-Shuttle-Mission STS-80

Im Jahr 1996 filmten die Astronauten 
der Space-Shuttle-Mission STS-80 einen
der rätselhaftesten "UFO-Vorfälle" im Erdor-
bit, die öffentlich wurden. Der Film zeigt das
Manöver von mindestens sechs Objekten im
Erdorbit. Selbst der deutsche NASA-Astro-
naut Dr. Ulrich Walter zeigte sich bei einem 
Interview für die Dokumentation "UFOs 2000"
erstaunt über den Film und meinte zu einem
der Objekte vor laufender Kamera, er schließe
in diesem Fall aus, dass es sich um Eispartikel handele und er keine Erklärung für die Bilder habe. Seit einiger Zeit ist der Film auch in 
einer "UNCUT-Version" einzusehen. 

Als die Raumfähre Discovery einen Teil Asiens
im Blickwinkel hat, nähert sich in einer Sequenz
von rechts, aus dem Weltraum, ein schwach leu-
chtendes Objekt, welches beim Eintritt in die Erd-
atmosphäre deutlich aufleuchtet. Dann bleibt das Objekt stehen und mit ihm ein zweites, kleines 
und schwächer leuchtendes Objekt, welches von
links kommt. Nach einiger Zeit zieht sich Objekt
A wieder zurück, fliegt auf der Aufnahme nach
rechts und verlässt die Erdatmosphäre, um sich
im Orbit in eine Gruppe von drei UFOs einzurei-
hen.

Bild oben: Aufnahme aus dem NASA-Film der Shuttle-Mission STS-80 aus dem Jahr 1996.

Das Objekt bildet mit zwei weiteren Objekten eine Dreiecksformation, während sich ein viertes Objekt langsam
in die Erdatmosphäre entfernt. Die Objekte der "Dreiergruppe" vereinen sich zu einem gleichschenkligen Dreieck.
Als Objekt A nach rechts fliegt, taucht plötzlich, augenscheinlich aus dem Nichts, erneut ein hellleuchtendes 
Objekt auf, fliegt von rechts auf eine Gewitterzone zu und bleibt für einen Moment stehen, um daraufhin seinen 
Flug fortzusetzen. Das Hauptinteresse der Kamera scheint der Dreierformation zu gelten, die von den Astronau-
ten angezoomt wird. Erst als diese verblasst, dreht sich die Kamera ab und nimmt die Ladebucht des Shuttles 
auf.  

YOUTUBE-Beitrag -die "Dreier-Formation" während der Shuttle-Mission STS-80 wird angezoomt...:

YOUTUBE-Beitrag zu einem der Objekte, das während der Shuttle-Mission STS-80 gefilmt wurde
und immer kleiner wird, um so weiter es sich entfernt - bis es aus dem Bild verschwindet:

YOUTUBE-Beitrag zu einem der Objekte, das während der Shuttle-Mission STS-80 gefilmt wurde:

Objektvergleich NASA-Mission STS-80 und NASA-Mission STS-75:

YOUTUBE-Beitrag - Sequenz mit einem der Objekte, welches HINTER dem länglichen NASA-
Konstrukt (Kabel des Tethered Satelite Systems - TSS) vorbeifliegt:

Footage filmed during NASA Space Shuttle STS-80 Mission.


NASA UFOs STS-80 "Smoking Gun" clip UNCUT.


 Sehen Sie in diesem Zusammenhang identische Objekte, gefilmt bei der Mission STS-75

Beispiel: UFO-Kritiker Werner Walter seinerzeit mit
einer seiner Fehleinschätzungen:

YOUTUBE-Beitrag mit UFO-Kritiker Werner Walters Fehleinschätzung zum STS-80-Video:

Bücher von Dan Davis zum Thema:


  Lesen Sie auch den Artikel "
Die STS-48-Belgien-Verbindung" im COVER UP! Newsmagazine. Ergänzende   spannende Informationen zu den UFO-Sichtungen der Astronauten finden Sie ausführlich in den Büchern
 "Nationale Sicherheit - Die Verschwörung" und "Geboren in die Lüge - Unternehmen Weltverschwörung"
 von Dan Davis.



Lesen Sie auch diesen Artikel:
Space Shuttle-Mission STS-75
Dokumentation "EVIDENCE: The Case for NASA UFOs" von David Sereda jetzt im COVER UP! Newsmagazine

Offiziell geschah nichts Außergewöhnliches. Im Februar 1996  führte die NASA  den Berichten 
zufolge während der Space Shuttle-Mission STS-75 Tests mit dem Fesselsatelliten TSS  (Tethered
Satellite System) durch, bei dem es zu einer schwerwiegenden Panne kam. Das mehre Kilometer
lange Verbindungskabel riss. Der Vorfall wurde von den Astronauten auf Film gebannt. Doch was
dann geschah, gehört augenscheinlich zu den spektakulärsten UFO-Ereignissen. Sehen Sie hier 
die Dokumentation von David Sereda.

Mit dem Fesselsatelliten sollte damals während der Mission STS-75 im Jahr 1996 hauptsächlich geprüft 
werden, ob und wie viel elektrische Energie man mit diesem neuen Verfahren gewinnen kann. Space 
Shuttle und Satellit bewegten sich, durch ein 20 Kilometer langes Kabel miteinander verbunden, mit 
großer Geschwindigkeit durch das Erdmagnetfeld. Dabei wird eine hohe Spannung induziert. Durch sas Verbindungskabel sollte ein elektrischer Strom zum Shuttle fließen, wo dessen Energie genutzt 
 werden kann. Doch das 20 Kilometer lange Verbindungskabel riss. Der ganze Vorgang wurde mit
 einer Spezialkamera aufgenommen (TOS).

Was dann geschah, wirkt unglaublich...

Artikel lesen - HIER KLICKEN!



Lesen Sie auch diesen Artikel:
UFOs: Astronauten & Kosmonauten sagen aus
Die Bevölkerung wird belogen? Die Aussagen von Zeugen aus den Weltraumprogrammen / TEIL 1

Eine Vielzahl von Astronauten und Kosmonauten sahen oder filmten UFOs. Einige ihrer Berichte,
Mitschnitte, Filme oder Bilder sehen Sie hier in TEIL 1 bzw. TEIL 2. Viele weitere Aufnahmen, u.a.
von einigen Space Shuttle STS-Missionen sowie von Kosmonauten finden Sie zusätzlich über das
Inhaltsverzeichnis unter der Kategorie "UFOs".

Artikel lesen -
HIER KLICKEN!


g +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ DAN DAVIS +++
++ Besuche die REVOLUTION! +++ HIER KLICKEN! +++ Dan Davis +++ REVOLUTION, BABY! +++ Dan Davis ++